A-League (und Fussball in Ozeanien allgemein)

Dieses Thema im Forum "Internationaler Fussball" wurde erstellt von Detti04, 22 Januar 2013.

  1. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Wie funktioniert eigentlich der fidschianische Fußball?

    Da gibt es augenscheinlich mehrere 1. Ligen – eine für Districts bzw. Landkreise, die wohl die wichtigste und bekannteste Liga ist), dann gibt es dort noch eine 1. Liga für Klubvereine (wie die Bundesliga, zu der ich gar nichts im Internet finde) und dann noch eine 1. Liga für Franchises (wie die MLS, dito). An der OFC Champions League nehmen meist Vereine der Districts-Meisterschaft teil, seltsamerweise war aber mit den Nokia Eagles auch schon mal ein Franchise in der CL.

    Wie funktioniert dieses seltsame Ligasystem auf den Fidschis?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Wie das in Fidschi aussieht, weiss ich natuerlich nicht, aber ich kann ja mal die Situation in NZ erlaeutern, welche wmomoeglich aehnlich kompliziert ist. Ein Teil der Problematik sowohl in NZ als auch Fidschi stammt vermutlich daher, dass der Fussball in beiden Laender im Wesentlichen ein Amateursport ist, landesweite Ligen aber teuer sind. Stell Dir einfach vor, es gaebe in Deutschland die 4-5 obersten Ligen nicht und Vereine vom Kaliber und Etat von z.B. Eintracht Norderstedt muessten in einer landesweiten Liga antreten.

    Nun aber zu NZ. Die A-League und ihren neuseelaendischen Vertreter, die Wellington Phoenix, lasse ich mal raus, weil das ja im Wesentlichen eine australische Geschichte ist. Die hiesige Landesmeisterschaft heisst inzwischen Premiership und wird ueber den hiesigen Sommer ausgespielt, also in etwa von November bis April. Obwohl selbst diese Liga nur (semi-)professionell ist, besteht sie nur aus 8 Clubs/Franchises (keine Ahnung, wie das nun genau geregelt ist) und stellt eine geschlossene Gesellschaft dar; es gibt also keinen Abstieg aus dieser Liga. Diese 8 Franchises repraesentieren 8 verschiedene Regionen NZ's und vertreten somit die Vereine dieser Region bzw. werden von diesen unterstuetzt. Zwei dieser Franchises (Waitakere United und Auckland City) stammen aus Auckland, wobei aber z.B. Waitakere 12 Vereine repraesentiert (ich weiss leider nicht, wieviele das bei Auckland City sind). Diese Franchises existieren im Wesentlichen fuer die Teilnahme an zwei Wettbewerben, naemlich eben diese Premiership und die hiesige Champions League, wenn sie sich dafuer qualifizieren.

    Unterhalb dieser Liga wird es dann gleich regional. Hier in Auckland heisst die hoechste regionale Liga Northern Region Football League und umfasst den Nordteil der Nordinsel; gespielt wird in diesen Ligen im Herbst/Winter. In dieser Liga (und drunter) findet man nun die Klubs, welche sich zu den Franchises in der Premiership verbuenden. Auf diesem Niveau wird dann (meines Wissens nach) kein nationaler Meister mehr ausgespielt, wohl aber ein nationaler Pokal, der Chatham Cup; dieser ist der aelteste Fussballwettbewerb in NZ ueberhaupt. Spieler koennen also gleich 2 Vereinen angehoren, naemlich einem der "traditionellen" Vereine in der Winterrunde sowie einer Franchise im nationalen Wettbewerb im Sommer. Es wuerde mich nicht wundern, wenn ein Spieler nicht sogar einem traditionellen Verein angehoeren muesste, um fuer dessen Franchise spielberechtigt zu sein.

    Nehmen wir als Beispiel mal Ivan Vicelich, den derzeit dienstaeltesten All White. Dieser ist inzwischen Kapitaen von Auckland City (einer Franchise), laeuft aber im Winter auch fuer Central United (einen der traditionellen Vereine, die hinter Auckland City stehen) auf. Mit Auckland City ist er aktueller Gewinner der ozeanischen Champions League, mit Central United Titelverteidiger im Chatham Cup.

    PS: Noch zum Chatham Cup: In diesem tritt quasi alles an, was nicht-professionell ist, sich also unterhalb der Premiership befindet. Daher treten z.B. auch Schul- oder Universitaetsmannschaften im Chatham Cup an.
     
  4. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Waehrend die Nationalmannschaften anderswo ernsthaft beschaeftigt sind, nahmen die All Whites, die ja immer noch auf die Ermittlung ihres Playoff-Gegners warten, an einem weltbewegenden Turnier teil, naemlich dem OSN-Cup in Saudi Arabien. Im 1. Spiel (und Halbfinale) schlug Neuseeland, welches uebrigens nicht die komplette 1. Mannschaft zum Turnier geschickt hat, Saudi Arabien mit 1:0, waehrend sich im anderen Halbfinale die VAE im Elfmeterschiessen gegen Trinidad und Tobago durchsetzten. Im Finale setzte es dann eine 0:2-Niederlage, welche, wenn man dem New Zealand Herald glauben darf, auch ein 0:6 haette sein koennen.

    Ich schreibe den Beitrag aber, weil sich kurz vor Schluss Ben Sigmund, ohnehin komplett hoelzerner Innenverteidiger, noch eine schicke Rote Karte abgeholt hat (ich hoffe, dass ihr das Video sehen koennt):



    Ich lehne mich mal aus dem Fenster und tippe, dass die Playoffs im November wohl ohne ihn stattfinden werden...
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171
    Huuuu, was ein A...loch.
     
  6. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.653
    Likes:
    756
    ein idiot, neee
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Und dann noch so tun, als ob er nix gemacht hätte. Eigentlich sollte man solche Typen für immer sperren.
     
  8. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich als Vereinsverantwortlicher würde den sofort rausschmeißen. Und eigentlich sollte den auch kein anderer Club mehr einstellen.
     
  9. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Die Endrunde der U-20 WM 2015 findet in Neuseeland statt, wobei heute der Spielplan offiziell vorgestellt wurde. Das Finale findet im North Harbour Stadium statt, also quasi bei mir vor der Haustuer. Schick!

    In dem Zusammenhang sollte ich auch erwaehnen, dass ich am Sonntag in besagtem Stadion ein Spiel in der ASB Premiership (der hiesigen Meisterschaft) zwischen Wanderers SC und Canterbury United gesehen habe. Das Spannende daran ist, dass die Wanderers SC ein neuer Klub sind (SC steht fuer "Special Club"), welcher die schwaechste Mannschaft der letzten beiden Jahre ersetzt hat. Der Klub bzw. die Mannschaft ist deshalb "special", weil sie ausschliesslich aus Spielern besteht, die bei der U-20 WM 2015 fuer NZ spielberechtigt waeren. Man kann also fast sagen, dass sich die U-20 (oder ein grosser Teil von ihr) zwei Jahre lang fuer die WM einspielt. Ich bin mal gespannt, wie das funktioniert. Das Spiel am Wochenende endete uebrigens 2:2, wobei die Wanderers den Ausgleich in der Nachspielzeit erzielten - kein schlechter Start fuers erste Heimspiel der (Spezial-)Klubgeschichte...
     
  10. Championship

    Championship New Member

    Beiträge:
    6
    Likes:
    1
    Moin, ich interessiere mich besonders für den Fussball in Australien/Ozeanien und der Concacaf-Zone (Nordamerika), hier war ja immerhin ein bisschen was los (wenn auch schon etwas her).

    Beim Eröffnugsspiel der U20 WM kamen immerhin 25.000 Zuschauer, die Neuseeländer spielten 0:0 gegen die Ukraine, hatten dabei aber durchaus die besseren Chancen. Als Vertretet des OFC starten allerdings die Fidschi-Inseln (Neuseeland nahm nicht an der OFC-U20 Meisterschaft teil), diese verloren prompt mit 1:8 gegen unsere DFB U20.

    Für die U17 WM qualifizierte sich erwartungsgemäß Neuseeland, das Turnier fand auf Samoa und American-Samoa statt, allerdings schlugen sich die beiden Französischen Kolonien Tahiti und Neukaledonien sehr gut. Tahiti verlor das Finale erst nach Elfmeterschießen und Neukaledonien hatte Neuseeland in der Gruppe am Rande einer Niederlage. Auch schön das die 4 kleinen OFC Mitglieder (Tonga, Cook-Islands, Samoa, American Samoa) alle ein Team stellten, auch wenn es zum Teil böse Niederlagen gab.

    Die OFC CL gewann erneut Auckland City, diese konnten im Dezember für eine Überraschung bei der Klub-WM sorgen. Im Quali Spiel besiegte man das Gastgeber Teams Maghreb Tetouan aus Marokko nach Elfmeterschießen, besiegte dann den Afrika CL Sieg ES Setif aus Algerien mit 1:0 und scheiterte im Halbfinale erst nach Verlängerung gegen den Copa Libertadores Sieger San Lorenzo. Das Spiel im Platz dreit konnte man erneut nach Elfmeterschießen gewinnen - gegen Cruz Azul aus Mexiko.

    Cruz Azul besiegte vorher den Sieger der Asien CL, das war mit Wester Sydney zum ersten mal ein Team aus Australien. In der diesjährigen Asien CL schieden allerdings alle Teams der A-League bereit in der Gruppenphase aus. A-League Meister wurde Melbourne Victory. Dafür konnten die Aussies immerhin den Asien-Cup gewinnen, auch zum ersten mal.



    Neben der U20 WM finden nun auch die Pacific Games statt, auf Papua-Neuguniea. Sie dienen dieses Jahr gleichzeiti als OFC U23-Championship und Olympia Quali. Deswegen nimmt zum ersten mal Neuseeland teil, die weiteren Teilnehmer sind Tahiti, Neukaledonien, Fidschi, Vanuatu, Solomon-Islands, Mikronesien und der Gastgeber. Schönd as Mikronesien dabei ist, sie sind kein Fifa und OFC Mitglied, spielten zuletzt 2003 ein Turnier (ebenso Pacific Games), leider ist die Teilnehmerzahl trotzdem entäusschend, zuletzt nahmen an den Pacific Games auch Tonga, Samoa, American Samoa, die Cook-Inseln, das AFC Mitglied Guam und die beobachtenden OFC Mitglieder (keine Fifa Mitglieder) Tuvalu und Kiribati teil.


    Wer sich mal für Wettbewerbe interessiert, auf der Youtube-Seite des OFC gibt es bei allen OFC Turnieren zusammenfassungen der Spiele und oftmals auch Interviews mit Verantwortlichen.
     
    Detti04 gefällt das.
  11. Championship

    Championship New Member

    Beiträge:
    6
    Likes:
    1
    Neuseeland schied bei der U20 WM unglücklich im AF gegen Portugal aus, das Gegentor bekam man nur wenige Minuten vor Schluss.

    Bei der Frauen-WM überrascht Australien gerade, nach einer guten Gruppenphase haben sie im AF den Favoriten aus Brasilien besiegt und spielen nun gegen Japan.


    Zur letzten Saison wurde in Australien übrigens ein Pokalwettbewerb eingeführt, der FFA Cup. Alle A-League Teams sind direkt qualifiziert, auch Wellington Pheonix, die aber alle Spiele in Australien austragen müssen. Die Teams aus den unteren Ligen spielen eine Vorquali meines Wissens nach Regionen, so nehmen dann an der Hauptrunde Teams aus allen teilen von Australien (auch z.B. aus Tasmanien) teil. Adelaide United gewann als erstes Team den Titel im Finale gegen Perth Glory. Überraschend konnten die Bentleigh Greens aus der National Premier League Victoria (einer der verschiedenen Divisionen die zur 2.Liga gehören) bis ins Halbfinale vorstoßen.