50+1 Regelung: Nadelstreifen in Stollenschuhen!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Akoa, 5 März 2008.

  1. Akoa

    Akoa Moderator <br><img src="/images/Banner/star4.gif"

    Beiträge:
    768
    Likes:
    0
    Ein Gastkommentar von Stefan Minden, Rechtsanwalt der Fanabteilung von EIntracht Frankfurt und Verfasser des Positionspapiers zur Reform der Stadionverbotsrichtlinien:

    (aus dem Mailverteiler von "Unsere Kurve", www.unsere-kurve.de)

    Quelle:FPMG Supporters Club - Von Fans für Fans - 50+1 Regelung: Nadelstreifen in Stollenschuhen!

    Abschließend noch zu Eurer Info der folgende Artikel aus der heutigen Frankfurter Rundschau:

    Quelle:Nadelstreifen in Stollenschuhen
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Der Herr Kind von Hannover 96 droht laut kickeronline mit dem Gang vors Gericht. Er will wohl die Ablehnung der 50+1 Regelung nicht akzeptieren.

    96 droht mit dem Gang vors Gericht - Fußball - Bundesliga - kicker online

    Dabei sag ich mal danke für diesen Satz:
    Wieso habe ich nur das Gefühl einige würden für kurzfristigen Erfolg Ihre Oma verkaufen. :rolleyes:
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Ist ja klar, das die großen Vereine nicht wollen, dass die regel abgeschafft wird, denn ohne Investoren wird es kein Verein aus dem Mittelfeld schaffen, oben anzugreifen. Mit 50+1 bleibt es wie es ist mit der 3-geteilten BuLi (=immer dieselben Mannschaften die oben mitspielen, die Mittelfeldler, und die gegen den Abstieg spielen). Und das soll pro Wettbewerb sein? :gruebel: (Mal ganz davon abgesehen, was mann sonst von der 50+1 Regel hält)
     
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    Das wollen auch kleine Vereine nicht. Der KSC hat es kürzlich auf der Mitgliederversammlung mit großer Mehrheit in die Satzung aufgenommen.
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    die haben wahrscheinlich eher angst, dann völlig abgehängt zu werden, wenn die regel kippt.
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    Erstens sind die schon abgehängt, und zweitens kann das auch dem Kind mit Investor passieren. Wer garantiert ihm denn, dass nicht andere Vereine dann bessere Investoren haben. Gibt ja noch ein paar Großstädte ohne Bundesligisten. Wenn 18 Bundesligisten einen Investor haben, geben sie alle mehr Geld aus und am Ende steigen trotzdem 3 ab. Aber vielleicht ist das dann ja das nächste, was man abschafft. :zahnluec:
    Guck mal nach England, wo die Vereine mit Investor so stehen, wenn sie nicht inzwischen pleite gegangen sind. Wozu muss man sich denn ohne Not einen Investor ins Boot holen, der in erster Linie selber Geld verdienen will?
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    na, der Kind hat da bestimmt schon was in petto, wenn er sogar klagt!

    Und inzwischen steigen ja schon nur noch 2 einhalb ab, da hast du recht mit der Trendprognose! ;)
     
  9. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Da wird ein recht fetter Brocken vor der Tuer stehen. Es gibt keinen anderen Grund zu klagen.

    Bis diese Klage durch ist geht noch einiges Wasser den Bach runter.
     
  10. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    naja, da das alle ohne Ausnahme Wirtschaftsunternehmen sind, bezweifle ich, daß die Regel vor Gericht standhalten wird.
     
  11. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Ich halte es auch fuer sehr wahrscheinlich das sie kippt.
     
  12. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    Also der KSC ist ein e.V. ohne ausgelagerte Fußballabteilung. Und selbst wenn die Abteilung ausgegliedert werden sollte, schreibt die Satzung dem Verein vor, dass 50% plus eine Stimme beim Verein bleiben müssen. Und das sollte dann auch vor einem Gericht standhalten können. Betrifft ja den Verein und seine Satzung.

    Kann schon sein, dass der Kind mit der Klage durchkommt. Ob das gut ist, ist dann Ansichtssache. Siehe England.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Oktober 2008
  13. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Wirtschaftsunternehmen, §22 BGB, können auch e.V.s sein. Nennt sich dann "wirtschaftlicher Verein".

    Und der KSC wird ja wohl kein Sportverein wie 1.FC Kleinkummersdorf sein, die noch ein richtiger Verein sind.


    Was die Satzung wieder vorschreibt, steht dann auf einem anderen Blatt. Und Papier ist geduldig.
     
  14. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Wenn die Regelung faellt bedeutet es ja nicht das ein Verein sich "verkaufen" muss. Er hat lediglich die Moeglichkeit es zu tun. So gesehen kann der KSC mit oder ohne Regelung in der Satzung noch sehr lange bestehen wie er ist.
     
  15. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    Und wenn die Regelung bleibt, heißt das auch nicht, dass der Kind sich keinen Investor ins Haus holen kann. Nur eben keinen mit Mehrheit. Das sollte eigentlich ihm als Vereinspräsidenten auch ein Anliegen sein, sonst würde er ja den Verein faktisch abschaffen.
    Und du weißt sicher selber, wenn es Möglichkeiten gibt, etwas zu tun, findet sich immer einer der es tut. Ob es sinnvoll ist oder nicht.
    Irgendwie ein Widerspruch zu:
    Das hab ich jetzt mal aus wikipedia kopiert.
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Dann guck nochmal genau nach in dem 22er beim BGB. Diese, die du meinst, erhalten ihre Rechtskraft durch staatliche Verleihung, steht da drin. Nix Vereinsregister.
     
  17. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    hab nix vom Vereinsregister gesagt. Wie kann die staatliche Verleihung der Rechtskraft denn erfolgen? In einer Ernennungszeremonie? Oder durch einfachen Bescheid, z.B. einem Gewerbesteuerbescheid?

    Zum anderen, falls dies nicht langt (keine Ahnung, kenne des Landesgesetz von B-W nicht wirklich) ist dann auch bei "normalen" Vereinen immer noch eine Unterscheidung zwischen gewerblichen Bereich und nicht gewerblichen Bereich vorzunehmen. Am Ende kommt es aufs selbe Hinaus ( in der Praxis), so daß wir uns nicht wirklich drüber streiten müssen , ob der KSC nun eine Gewinnerzielungsabsicht verfolgt oder aber nur aus Spaß an der Freude in der 1.Bundesliga mitspielt.

    Und außerdem, wie bereits gesagt, wird ja niemand gezwungen sich investoren an land zu holen, geht wohl nur darum, daß es einem nicht verboten werden darf.
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Damit hast du wohl recht, ist dan aber kein "wirtschaftlicher Verein", sondern ein "wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb" im gemeinnützigen Verein.

    Und ja, die Rechtskraft eines wirtschaftlichen vereines erfolgt durch staatliche Verleihung mittels einer Urkunde. Z.B sind Sparkassen, Konsum- und Erzeugervereine sog. wirtschaftliche Vereine. Nur ein Steuerbescheid ist keine Urkunde in diesem Sinne.

    Aber du hast recht, das führt eigentlich zu weit. Faktisch ist es tatsächlich meist so, dass die wirtschaftlichen Geschäftsbetriebe getrennte Buchführungen etc haben sollten und müssen und per sé sogar Umsatz- und Gewerbesteuerpflichtig sein können.
     
  19. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Außerdem dürfen auch e.V.s Gewinne ohne Ende machen.
     
  20. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Richtig. Danke für den Hinweis. Dass der gemeinnützinge Verein, also der der nicht auf wirtschaftlichen Erfolg aus ist, dennoch einen erzielen kann, ergibt sich schon aus dem Wortlaut. Denn gemäß diesem ist der Ziel des Vereins entscheidender als der tatsächliche wirtschaftliche Erfolg.
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Gern geschehen!
     
  22. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    öhem, zwischen "Gewinne machen" und einem "gewerblichen Handeln" ist ein himmelweiter Unterschied. Aber sonst sind wir uns ja mal einig.
     
  23. Meckpommi

    Meckpommi Fußballfan

    Beiträge:
    39
    Likes:
    0
    Das Kind diesen Weg einschlägt , ist schon eine kleine Überraschung und ich Tippe da mal das noch paar Vereine diesen Weg einschlagen werden ! Die 50+1 Regel ist für die Bundesliga gar nicht so schlecht , Grund es werden da durch kauf willige Investoren abgehalten ihre komischen Angebote abzugeben ! Ein System wie in England würde die Bundesliga auf dauer kaputt machen ! Man schaue sich den Verein West Ham an , die haben Schulden ohne Ende und müssen bangen ums Überleben in der Liga ! Wenn sowas in der Bundesliga passiert , kann man sie in 5 Jahren zu machen !

    Gruß Meckpommi
     
  24. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Wieso?
    Er war ja schon Anfang letzter Saison ganz klar gegen die 50+1 Regelung.
     
  25. DavidG

    DavidG Guest

    Was fürn schwachsinn!

    Das haben schon zig andere Vereine geschafft und mit guter Arbeit schafft man es auch.

    Oder glaubst du das Vereine wie Bremen, Leverkusen oder auch Schalke schon immer da oben stehen?

    Schalke war in den 80er Jahren auch in Liga 2 und hat sich wieder ganz oben rangekämpft.
     
  26. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Und Schalke hat keine Investoren?
     
  27. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    Meinst du die, die die Zuschauereinnahmen kriegen, die nächsten 25 oder so Jahre? :zahnluec:
     
  28. DavidG

    DavidG Guest

    Nein verdammt haben wir nicht!
    Wir haben lediglich ein paar Sponsoren und dazu zählt auch Gazprom!
    Jetzt bleib mir mit deinem "Gazprom-Mafia" scheiß fern, das hatten wir schon zur Genüge.

    Hier geht es um die 50+1 Regel und damit darum, ob Vereine durch Investoren übernommen werden dürfen, wie es in England massig der Fall ist.

    :rolleyes:
     
  29. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Das ist allgemein bekannt.

    Locker bleiben, da wollte ich bestimmt nicht drauf raus.


    Ist klar. Worauf ich raus wollte ist das es ohne Geld kaum geht. Ob Investor, Maezen oder Sponsor - voellig egal.

    Ihr habt einen guten Sponsor, ok. Manch andere Mannschaft hat den aber nicht und um an Geld zu gelangen versucht man Investoren zu finden. Die wiederum haetten ganz gerne die Faeden in der Hand wenn sie schon Geld in die Hand nehmen und deshalb versucht man eben die 50 + 1 Regelung zu kippen.
     
  30. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Du meinst die Catering-Einnahmen des HSV ;) Die sind ja nun nach Madrid transferiert worden.....
     
  31. stunnah83

    stunnah83 Active Member

    Beiträge:
    904
    Likes:
    7
    Wie arm wäre die Bundesliga dran, wenn Geldpfutzis darüber entscheiden könnten, was die einzelnen Klub`s zu tun und zu lassen haben? Kind soll sein Vereinsbudget bei bet&win anlegen, ganz ohne Verlust der Vereinsstimme, wenn was schief geht, wird dann wohl bei ihm zu suchen sein :D