4. Spieltag Hertha BSC : VfB Stuttgart

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Achim, 23 August 2011.

  1. Achim

    Achim Moderator Moderator

    Beiträge:
    7.659
    Likes:
    439
    Freitag 26.08.20.30 Olympiastadion

    Hertha BSC Berlin : VfB Stuttgart

    Nach dem Punktgewinn in Hannover will der Aufsteiger aus Berlin jetzt den ersten Dreier einfahren was gegen den VfB aber alles andere als leicht wird!

    Alles zum Spiel hier rein:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Hertha hat sich bisher achtbar geschlagen, da ist jetzt mal ein Heimsieg fällig!
     
  4. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    1.8.2009. Das Datum dürfte sich bei allen Herthanern eingebrannt haben. Das ist der Tag, an dem Hertha letztmalig ein Heimspiel in der ersten Fussballbundesliga gewonnen hatte (1:0 gegen H96). Das heisst. Die Zeit ist nicht nur reif, sie ist überreif für ein Heimsieg. Wer kommt also nun? Der VFB Stuttgart. Aus dem Gedächtnis heraus haben wir gegen den VFB zu Hause stets gut ausgesehen. Nachgeschaut ... ahja, da war ja noch die Abstiegssaison, ok, 0:1. Schei.. auf Statistik. Mir tut heute noch das Nürnbergspiel weh, danach haben wir mit Kampf un Glück zwei nicht unverdiente Auswärtsremis erzielt. Jetzt heisst es den nächsten Schritt zu machen. Heimsieg am Freitag abend --> 3:1. Dann hätten wir 5 Punkte, fehlen dann nur noch 35.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 August 2011
  5. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Juhuu, 3 Punkte ... Ich war im Stadion und kann zu der Elfmetersituation des VfB nichts sagen, ausser, dass wir tief Luft geholt haben. Ansonsten war das ein völlig ausgeglichenes Spiel, welches gut und gern auch 1:0 für den VfB hätte enden können. Das Tor hat ausgerechnet unser Schwächster des Tages geköpft. Raffael schien mir völlig von der Rolle zu sein. Er hat zwar viel gemacht, aber es hat selten was geklappt. Das ausgerechnet er mit einm Kopfball (der war aber wunderbar gegen die Laufrichtung des Torwarts) das entscheidende Tor macht, fand ich paradox. Der Rest war zittern. Alles in allem ein nicht unverdienter, wenn am Ende auch etwas glücklicher Sieg. Der Heimfluch ist damit nun hoffentlich Geschichte.