36 Euro pro Smartphone an die GEMA

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 21 März 2012.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Da fragt man sich wieso in Deutschland die Smartphones teurer sind als im Ausland. Und ganz beiläufig erfährt man dann sowas:

    Pro Smartphone welches in Deutschland verkauft wird kassiert die GEMA 36 Euro.

    Im letzten Jahr wurden in Deutschland 11,8 Millionen Smartphones abgesetzt.

    36 Euro für die GEMA: Pro Smartphone wird saftiger Pauschalbeitrag fällig - Android-Hilfe.de

    Darf ich mir jetzt im Wert von 36 Euro illegal Musik runterladen? Oder worin besteht hier die Leistung für die ich bezahlt habe?

    Auf meinem Handy sind nämlich nur Songs drauf, für die ich auch rechtmäßig gezahlt habe, unter anderem auch Märchensteuer.

    Das sowas nahezu heimlich abläuft finde ich ehrlich gesagt zum k ......
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. JayJay

    JayJay Well-Known Member

    Beiträge:
    1.681
    Likes:
    248
    Wie ist das eigentlich? Ist die GEMA ein gemeinnütziger Verein? Dann darf sie ja keinen Überschuss erwirtschaften, oder? Wofür is dann die ganze Kohle, die die GEMA überall so zusammenkratzt?
     
  4. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    die GEMA und die GEZ sind die Hemmschuhe in Deutschland für eine normale Entwicklung von TV und Radio, Musik, Video etc...
    Das es in Zeiten der EU sowas hier noch gibt, ist einfach zu kotzen.
    Ich freue mich auf den Tag, an dem die EU per Gesetz solche Institutionen in den Mitgliedsstaaten untersagt.... irgendwann in 150 Jahren...
     
  5. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.541
    Likes:
    1.734
    Was ist denn eine "normale Entwicklung" beim Fernsehen...? RTL2?
     
  6. Borusse91

    Borusse91 schwarz-gelber-borusse

    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    25
    Die GEMA und auch die GEZ sind einfach gesagt grobe Abzocke des Staates.:schlecht:
     
  7. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    GEMA und GEZ...... da krieg ich nen Brechreiz... :kotzer:

    Geld kassiern für nix und keiner weiss, was die machen bzw. wozu das Geld benutzt wird...

    Vermutlich für ausgelassenen Betriebsfeiern.... :prost:
     
  8. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.628
    Likes:
    1.023
    Damit werden z.B. aufwendige, spannende Fernsehfilme produziert, oder das beruehmte Abendfuellende Musikantenstadl oder ich kann nicht mehr:kotzer:
     
  9. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.541
    Likes:
    1.734
    Oder die Sportschau, oder die WM, oder DFB-Pokal etc...
     
  10. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    ....mmmmhhhhhhhhhhh..... soso.... dann sind das ja richtich prima Institutionen.....

    Danke für die Aufklärung...... :D
     
  11. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Man kann natürlich auf GEMA und GEZ verzichten. Dann verzichtet aber auch mal auf ARD, ZDF, alle 3. mit ihren sämtlichen Radioprogrammen, die dazugehören. Also NDR, WDR, BR, RBB, SR, HR....
    Achja, Musik zum Download im Internet gibt´s dann natürlich auch nicht mehr. Also wieder schön CDs kaufen. Macht sich auch besser im Regal.

    Ob jetzt diese 36 Euro gerechtfertigt sind, weiß ich nicht. Aber dieses "ich will alles, und zwar umsonst" kotzt mich irgendwie an.
     
  12. JayJay

    JayJay Well-Known Member

    Beiträge:
    1.681
    Likes:
    248
    Sollen sich doch die öffentlich-rechtlichen auch ruhig über Werbung finanzieren. Ich hätt' da nix gegen.
     
  13. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Jo. Wozu auch halbwegs gehaltvolles TV, wenn man sich den ganzen Tag von "Reality-TV" und Casting-Shows im geeigneten "werberelevanten Zielgruppenformat von 15 bis 35" berieseln lassen kann?

    Also ich guck lieber "Tatort" ohne Werbeunterbrechung als "K11 - Kommissare im Einsatz" mit 3 Werbepausen in 1 Stunde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2012
  14. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    naja, wenn ich sehe, welche politischen meinungen bei den öffentlich-rechtlichen unverfroren herausposaunt werden und mit welcher stupidität beispielsweise gegen china und russland in sachen resolution gegen syrien unreflektiert zu felde gezogen wird, wünschte ich mir manchmal schon einen werbeclip stattdessen.
     
  15. JayJay

    JayJay Well-Known Member

    Beiträge:
    1.681
    Likes:
    248
    Ganz genau... ich muss mir nur mal 3 Ausgaben der ARD Tagesschau anschauen und weiß somit, dass die vielen Gelder ganz gewiss nicht im Sinne einer objektiven, parteifreien Berichterstattung verwendet werden. Für mich ist diese "alt-ehrwürdige" Instanz namens Tagesschau mittlerweile nicht weniger Volksverblödung, als das, was bei RTL2 im Nachmittagsprogramm läuft.
     
  16. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Deswegen steht da ja auch "halbwegs". Und ich halte die Dokumentationen in ARD, ZDF ARTE und den 3ten für besser, als die x-te "Auswanderer"-Doku oder "Hilfe, mein Hartz IV reicht nichtmal für´n Bier".
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2012
  17. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Wieso werden hier GEMA und GEZ in einem Atemzug gennant? Und was hat die GEMA mit der Qualitaet des Fernsehprogramms zu tun?

    Die GEMA ist doch schlichtweg eine Gesellschaft, die die Urheberrechte von Kuenstlern vertritt, soll heissen: Wenn jemand einen Song von den Rolling Stones spielt, dann muss er die anfallende Gebuehr nicht an den Halter des Urheberrechts abdruecken (also die Stones oder die Plattenfirma oder wer immer diese Rechte haelt), sondern an die GEMA, welche diese Gebuehren dann an den Inhaber der Urheberrechte weiterleitet. Dieser Dachverband macht die Wahrung der Urheberrechte also fuer beide Seiten einfacher: Der "Kaeufer" muss nicht bei jedem einzelnen Musikstueck o.ae. erst muehsam rausfinden, wer denn nun das Urheberrecht haelt, waehrend der Kuenstler sich nur mit einer Einnahmequelle auseinandersetzen muss. Dachverbaende dieser Art gibt es vermutlich in allen Laendern, wo ist das Problem?
     
  18. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    lassma die GEZ aus dieser diskussion raus!
    nicht nur, weil wir die brauchen, um leute wie poschmann und beckmann zu bezahlen.
     
  19. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Die GEMA-Kohle wird an die Künstler ausgeschüttet, denn für diese sammelt die GEMA das geld ein. Ansonsten müsste jeder Musiker alleine losziehen, fragen, wer seine Musik abgespielt hat und eine gebühr dafür kassieren.

    ___________

    Insgesamt ist es ja mal wieder krass was hier für Irrtümer zu Tage treten. Dabei heißt es doch, im Internetzeitalter kommt jeder so leicht an Informationen, aber ein einfacher Klick auf die GEMA-homepage scheint viele schon zu überfordern. https://www.gema.de/startseite.html

    btw: auf auch jede Kassette (wenn das noch jemand kennt ;)), jeden CD-Rohling, jeden PC usw. usf. wird eine GEMA-Gebühr erhoben und an die Künstler ausgeschüttet.

    Ich sehe da auch nichts prinzipiell kritikwürdiges daran, dass sich eine Instutuon darum kümmert, das Geld für die Künstler einzusammeln und zu verteilen.
     
  20. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Also wenn ich eine CD von Peter Maffay kaufe, zahle ich dafür, und der Künstler der so gut ist, dass ich mir seine CD kaufe bekommt Kohle dafür. Das finde ich gut und das entspricht dem Leistungsprinzip. Neben Gema zahle ich auch Mehrwertsteuer etc.

    Also wenn ich von einem Künstler was kaufe, verdient der auch an mir und das ist auch gut so.

    @Schröder: Wer spricht denn hier von alles für Lau? Ich sicher nicht. Ich zahle ordentlich meine CD´s und Datenträger, finde aber nicht ok dass ich einfach mal 36 Euro zahle, wenn ich ein neues Handy bekomme. Welcher Künstler bekommt denn die 36Euro? Wer weiß denn ob ich auf Schlager oder Rock stehe? Und wieso soll ich irgendwelche Künstler finanzieren die ich nicht mag, oder von denen ich mir nie eine CD kaufen würde?

    Wenn ein Radiosender oder TV Sender Lieder spielt zahlen die ebenfalls Gema Gebühren. Ok kann man mit einverstanden sein. Aber ich als Künstler würde mich freuen, wenn RTL mein Lied vor 10 Millionen Zuschauern spielt, selbst ohne Abgabe, denn was eine Sekunde TV-Werbung kostet kann ja jeder schnell nachlesen, und ne bessere Promotion gibt es wohl nicht. Trotzdem kann ich damit noch leben. Auch Veranstalter wie Diskotheken etc. Ok kann ich auch noch mit leben.

    Aber wieso soll ich direkt mal 36 Euro abdrücken wenn ich mir ein neues Handy kaufe? Wenn ich Musik auf das Handy lade, zahle ich doch eh an den Künstler und auch nochmal Gema.

    Außerdem führe ich auch nichts öffentlich auf. Also ich verstehe den Sinn nicht so wirklich.

    Man könnte ja auch einen KFZMA einführen. Da werden dann alle denjenigen denen Ihr Auto geklaut wurde, ein neues Auto gekauft. Das heißt, wer ein Auto fährt, zahlt 300 Euro pauschal drauf. Das würde sicher auch jeder gut finden ...
     
  21. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Ich schaue lieber Discovery Channel bzw. Nat Geo (Wildlife) an und bezahle dafür dann auch gerne.
    Aber ich möchte nicht zu Zahlungen für etwas gezwungen werden, was ich mir gar nicht anschaue (Gottschalk Live z.B.).
     
  22. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Zuletzt bearbeitet: 23 März 2012
  23. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Für Geräte und Medien, die das Kopieren von Musik ermöglichen, muss eine sogenannte Pauschalabgabe abgeführt werden, die bereits im Kaufpreis enthalten ist. Diese Abgabe geht zunächst an die Zentralstelle für private Überspielungsrechte (ZPÜ) und wird von dort zu einem Teil an die GEMA weitergeleitet. Die Höhe der Abgabe auf CD- und DVD-Rohlinge beträgt in Deutschland (seit dem 1. Januar 2010) zwischen 0,062 Euro (CD-R) und 3,473 Euro (Blu-Ray 25 GB)(zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer) pro Stück.[4]. Im Kaufpreis eines Mobiltelefons mit Touchscreen und 8 GB Speicherkapazität ist seit dem 1. Januar 2011 eine Pauschalabgabe von 36 Euro enthalten.
    Zitat von: wikipedia GEMA

    Warum das gemacht wird? Das ist die Kompensation dafür, das Privatleute für den Privatgebrauch Musik (u.a.) kopieren dürfen. Wäre das nicht so, dürfte ich zum Beispiel eine CD, die ich mir gekauft habe, nicht als mp3 auf meinen mp3-player kopieren, sondern müsste mir die mp3 noch mal extra kaufen. Und wenn ich mir die auch noch mal zwischendurch auf meinem Rechner anhören möchte und dort auch speichern, dann müsste ich sie mir dann nochmal als mp3 kaufen. Und wenn ich mir die CD nochmal für meine Autoanlage brenne, dann darf ich das auch, dank der Pauschale, ansonsten müsste ich mir die CD nochmal kaufen, oder eben immer mitrumschleppen.
     
  24. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Finde ich dennoch unkorrekt. Wenn ich CD-Rohlinge verwende, um eigene Dateien darauf zu brennen, zahle ich für die Rohlinge GEMA-Gebühr.

    Außerdem, wenn ich ein Werk kaufe, so ist meine Auffassung, dass ich damit dann auch privat und nicht-kommerziell damit verfügen darf, wie ich es möchte, ohne dafür Pauschalgebühren zu bezahlen.
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Das sehen die Urheber eben ganz anders, und die Pauschalabgabe ist der Kompromis dazu. So ist das in der Marktwirtschaft, dem besten System von allen. Alles bestens geregelt!
     
  26. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Genau das ist aber der Punkt. Das hat doch mit freier Marktwirtschaft gar nichts zu tun, sondern erinnert mich eher an ein modernes Wegezoll im Raubrittertum.

    Es würde auch niemand auf die Idee kommen und sagen: Wie Sie wollen mit Ihrem Auto auch Autobahn fahren? Ne dass ist nur für Landstraße, dann müssen sie sich ein zweites Auto kaufen. Bevormundung und Abzocke wenn mich jemand fragt.

    Ich sehe es nämlich wie Raffelhüschen, eine Zeitung die ich gekauft habe ist mein Eigentum. Die darf ich sicher nicht ins Netz stellen und nicht verfielfältigen, was völlig ok ist, aber ich darf sie lesen wo ich will. Im Auto, auf der Gartenliege oder auf em Lokus.
     
  27. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Der Autovergleich hinkt mir zu sehr.

    Du darfst eine CD ja auch überall hören, wo Du willst. Du hast die CD gekauft und darfst sie hören. Wo du willst und so oft du willst. Darum geht es ja nicht, es geht um das private kopieren. Das ist erlaubt und die Urheber kriegen dafür über eine Pauschalgebühr etwas dafür bezahlt. Wäre es nicht so, müsste jeder jede Kopie die er macht, einzelnd mit dem Künstler abrechnen! Ach nee, dafür ist mir meine Zeit echt zu schade, und da bin ich froh, dass das pauschal abgerechnet wird!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 März 2012
  28. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Die erlaubten Privatkopien schliessen uebrigens Kopien fuer Dritte mit ein, solange diese aus dem "privaten Umfeld" kommen, also nicht nur fluechtige Bekannte sind. Es war also immer schon komplett legal, z.B. eine im eigenen Besitz befindliche LP fuer einen Freund auf Kassette zu ziehen und sie ihm dann zu geben (allerdings darf man sie dabei nicht verkaufen). Spaetestens hier wird deutlich, wieso eine Pauschalgebuehr auf Leermedien und potentielle Kopiergeraete nicht unsinnig ist.

    @Andre: Dein Zeitungsbeispiel zieht uebrigens nicht. Klar darfst Du eine Zeitung lesen, wo immer Du willst, ebenso wie Du eine CD hoeren darfst, wo immer Du willst. Der passende Vergleich waere aber die Frage, was passiert, wenn Du eine Zeitung kopieren willst - und siehe da, das ist prinzipiell ebenso untersagt wie das Kopieren einer CD, mit einer Einschraenkung: Eine vollstaendige Kopie eines Buches oder einer Zeitung darf kostenfrei nur durch Abschreiben (!) hergestellt werden. Nutzt Du dagegen einen Kopierer, um Deine Zeitung zu kopieren, musst Du - genau wie bei der CD - ebenfalls eine Urheberrechstabgabe abdruecken, darum beinhaltet auch der Kaufpreis jedes Druckers, Scanners und Kopierers eine Urheberrechte-Pauschabgabe.

    EDIT: Bei wiki gibt es eine Uebersicht ueber die Pauschalabgaben:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pauschalabgabe
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 März 2012
  29. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.541
    Likes:
    1.734
    WOW - die 36 Euro sind völlig Unverhältnismäßig gegenüber 13 Euro für den PC und 10 Cent für USB Sticks...
     
  30. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    Ok Danke nochmal Detti und Holgy, habe zumindest diesen Punkt jetzt einigermaßen verstanden. Ok auf Speichermedien ist eine Abgabe drauf. Soweit so ok.

    Aber was isdt ein Handy? Auch ein Speichermedium? Eigentlich ja schon.

    Auf ner 16 GB Speicherkarte kann ich Musik, Filme und Fotos speichern.

    Auf nem Smartphone mit 16 GB Speicher kann ich genau das gleiche.

    Einmal zahle ich 10 Cent und einmal 36 Euro.

    Und da bin ich dann wieder bei derblondeengel und sage dass passt absolut nicht ins Bild.

    Wie sieht das eigentlich aus, wenn ich mir mein Handy in Belgien, Luxemburg oder den Niederlanden bestelle? Dann entfallen die 36 Euro, und ich kann trotzdem drauf kopieren.

    Im Sinne vom EU-Recht also auch sicher ein großer Nachteil für den hiesigen Handymarkt. Wäre mal spannend wann der erste klagt.

    Ich hatte mich nur gewundert wieso aus 159 Dollar, hier oft 179 Euro werden. Aber jetzt ist mir das ja völlig klar.
     
  31. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Kann ich nicht beurteilen. Vermutlich werden Smartphones haeufiger zum Musikhoeren verwendet als PCs und USB-Sticks. Ich nehme aber mal an, dass es deswegen richtig teuer wird, weil man auf den Smartphones auch Filme anschauen und speichern kann.