29. Spieltag Bundesliga live-ticker und Diskussionen

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von Holgy, 4 April 2014.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Sammer zur Rotation:
    "Wir wissen, dass wir eine Verantwortung haben – aber wir haben in allererster Linie eine Verantwortung für unsere Spieler. Es passieren in dieser Saisonphase so viele Verletzungen... dass wir uns nicht entschuldigen werden, wenn wir junge Spieler aufstellen. Und wir brauchen auch keine gescheiten Kommentare von irgendwem von außen."
    Letzter Satz ist natürlich super :D

    Ansonsten geb ich Sammer recht: Pep kann aufstellen wen er will und rotieren wie er lustig ist. Wenn die Bayern schon Meister sind und er auch ohne Probleme eine "C-Elf" aufstellen kann, ist das doch nicht sein Problem, sonder sein erreichter Vorteil. Wettbewerbsverzerrung? Unsinn.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Mal sehen ob die Franken das genauso sehen, wenn die Bayern ihre Punkte gegen Hamburg und Stuttgart her schenken, und dadurch die Nuernberger absteigen sollten.
     
    huelin gefällt das.
  4. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.510
    Likes:
    2.491
    Wettbewerbsverzerrung ist ein Begriff aus der Marktwirtschaft, der auf die BuLi nicht 1:1 übertragbar ist. Um die Chancengleichheit zu wahren, müsste ja der FC Bayern gegen jeden Abstiegskandidaten mit dem selben Personal auflaufen, weil nur so eine Verzerrung ausgeschlossen werden könnte. Und was ist mit den Abs.kandidaten, gg. die Bayern schon gespielt hat ? Hätte Pep dann keine freie Hand mehr, seine Leute aufzustellen, um ja kein Ungleichgewicht herbeizuführen ? Würde sich eben wegen der oft zitierten W.verzerrung praktisch die Mannschaft von selbst aufstellen ? Wohl kaum, Pep wird sich keinen Kopp machen und seine Leute so aufstellen wie er es für richtig hält.
    Es gibt 34 Spieltage, das ist der Wettbewerb, jeder spielt gg. jeden und verzerrt wird da goanix.
     
    Chris1983 gefällt das.
  5. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Mir isses generell wurscht. Wenn die am vorletzten und letzten Spieltag, den FC Wacker Muenchen ueberreden fuer sie zu spielen, interessiert mich das einen feuchten.....Danach kannst Du das mal den Nuernbergern erzaehlen. Die sind dann sicher net so amused fuer Deine Worte...;)
     
  6. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.887
    Likes:
    971
    Nunja, CL-Finale ist 2 Wochen nach dem letzten Bundesliga-Spieltag und die Halbfinals sind jeweils nach dem Spiel in Braunschweig - (gut, das könnte kritisch werden) - und nach dem Spiel in Bremen, die wohl eh schon gesichert sind.
    Das Spiel beim HSV ist dann nach den Halbfinals, also kein Grund, da jemand für irgendwas zu schonen (abgesehen davon hauen die uns wohl auch mit der B-Elf noch vom Platz). Und am letzten Spieltag gegen Stuttgart werden die vor eigenem Publikum und der Übergabe der Meisterschale auch nicht unbedingt verlieren wollen, wenn alle in Feierlaune sind (hoff ich einfach mal, so aus eigenem Interesse :floet:).
     
    pauli09 gefällt das.
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Klar finden die das doof, aber Recht haben sie damit trotzdem nicht.

    Dann isses nämlich auch Wettbewerbsverzerrung, dass Kusen erst so ne Flasche wie Hyypiä als Trainer beschäftigt aber dann doch noch gegen einen richtigen Trainer austauscht. Was sollen denn die ganzen Gegner sagen, die jetzt noch gegen Kusen spielen müssen? Wettbewerbsverzerrung! ;)
     
    pauli09 gefällt das.
  8. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.510
    Likes:
    2.491
    Soso, Wacker München überreden, sorry aber dein Beitrag überzeugt nicht wirklich. Ein stichhaltiges Argument finde ich darin nicht und dir ist auch schon besseres eingefallen als diese Polemik ;) :)
     
  9. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Warum fuehlst Dich jetzt auf den Schlips getreten? Entspricht doch der Wahrheit! Natuerlich kann jeder Verein, wenn er seine Ziele im voraus erreicht hat, tun und lassen koennen was er will. Das ist das Recht des Siegers! Aber wollte damit nur auf die Symbolik des fairen Wettbewerbes anspielen. Wenn der Gedanke so Niedertraechtig war, bitte ich das zu Entschuldigen...;)
     
    Oldschool gefällt das.
  10. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    falsch! die werden stuggard gewinnen lassen.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Deine Vorhersagen, den FC Bayern betreffend, trafen ja in den letzten Jahren immer messerscharf zu :D
     
  12. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Und das ausgerechnet vom Sammer. :floet::top: Der schmeißt anscheinend zu gerne mit Steinen .........und das auch noch in seinem Glashaus. :floet::huhu:
     
  13. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Also das Holgy, ist fuer mich jetzt doch etwas sehr weit her geholt. Dann muesste man die gesamte BL hinterfragen. Wer hat nochmal waerend der gesamten Saison seinen Trainer gewechselt? Dann nehme man die Mannschaften die unmittelbar danach gegen diesen Verein gespielt haben....
    Natuerlich ist jetzt Hertha als naechster Verein der gegen uns spielt, latent benachteiligt, weil wir prozentual gesehen eine bessere Option haben mit einem "neuen" Trainer. Aber wir spielen trotzdem mit den selben Pappnasen, nur unter neuer Fuehrung. Ohne Hokuspokus..mit Kiess und Leno, weil wir haetten auch keine B oder C Auswahl, wie andere Mannschaften..
     
    Chris1983 gefällt das.
  14. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Noe, kann er nicht, denn die Vereine treten in der Bundesliag implizit unter der Voraussetzung des sportlichen Wettbewerbs an. Das kann man so verstehen, dass jeder Verein in jedem Spiel sein Bestes tut, um dieses Spiel zu gewinnen. Tut er das nicht, dann wird nicht der aktuelle Gegner benachteiligt, sondern dessen saemtliche Konkurrenten. Mal ganz davon abgesehen, dass eine absichtliche Schwaechung der eigenen Mannschaft schon fast an (Wett- oder Sort-)Betrug grenzt. Oder anders: Wieso ist ein absichtliches Eigentor verachtenswert, eine vorsaetzlich schwache Aufstellung jedoch nicht?
     
  15. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Sehe es ja auch aehnlich, wie Du. Mir kann auch keiner erzaehlen, das der FC Bayern Muenchen, wenn er haette gewinnen muessen, nicht gewonnen haette, gegen Augsburg. Die Bayern nehmen sich natuerlich dieses Recht jetzt heraus, ihre Stars zu schonen, und eventuell ist auch nicht mehr jeder B oder C Spieler bereit, mit letzter Konsequenz in jeden Zweikampf zu gehen. Aber die Bayern sollten bei aller Fairness aufpassen das man sich nicht noch mehr Feinde macht. Es wird Vereine geben die so etwas vllt nicht vergessen, wenn sie dadurch zu Schaden kommen. Erinnert sei in diesem Zusammenhang auch an die Schwuere die, wenn es einer verlangt suche ich die Quelle heraus, einige Bayernangestellte geleistet haben. Da wurde rotzefreiheraus geprahlt, das man auch die restlichen Spiele mit der noetigen Ernsthaftigkeit angehen wird. Nach einem unentschieden zuhause gegen Hoffenheimer und einer Niederlage in Augsburg, stelle ich das jetzt schon in Frage.
     
  16. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Ich denke, es geht um die Verhältnismäßigkeit. Natürlich ist es schwer, sich in so einem Spiel noch 100% zu motivieren, wenn man ein wichtiges CL-Spiel im Hinterkopf hat. Der BVB, der dieses Jahr vor den CL-Spielen mehrfach abgekackt hat, ohne sich eigentlich eine Schonung in der Liga erlauben zu können, weiß davon ein Lied zu singen.

    Und auch das berühmte 1:2 gegen Hoffenheim kommt einem da natürlich in den Sinn. Aber in diesem Spiel liefen keine Jugendspieler auf, und die heftigen Proteste über den nicht gegebenen Elfmeter zeigten, dass man es sicher nicht verlieren wollte. Ich finde jedenfalls, da wurde die Verhältnismäßigkeit doch mehr gewahrt, als zum Beispiel bei den Bayern in Augsburg, die ja sogar vorher schon angekündigt hatten, sich schonen zu wollen.
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Eigentlich muss ich immer lachen, egal welches Team, wenn ich lese, Spieler können sich nicht mehr motivieren oder sie müssten sich schonen; vielleicht habe ich aber auch eine andere Vorstellung davon, was es heisst Fußballprofi zu sein und sein Vergnügen und Hobby in einem höchstbezahlten Job ausüben zu können.

    Ich las gestern in Interview mit Dirk Nowitzki, da hatten die NBA-Teams während seiner ersten Saison, bedingt durch einen lock-out, 50 Spiele in 2 1/2 Monaten. Ich glaube nicht, dass sich da jemand über mangelnde Schonung oder Motivation aufzuregen gewagt hätte :D
     
  18. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Dein Denkfehler besteht in der Behauptung Bayern würde vorsätzlich eine schwache Mannschaft aufstellen.
    Das ist nämlich Unsinn.
    Bayern schont seine besten Spieler im Hinblick auf die sportliche Belastung der Saisonendphase und stellt die auf, die übrig bleiben. Das sind alles Spieler des FC Bayerns und Bayern hätte sie nicht verpflichtet wenn sie der Meinung wären es seien schwache Spieler.
    Selbstverständlich will Bayern auch die verbleibenden Buli-Spiele gewinnen, das liegt schon alleine an den Spielern auf dem Platz, die bisher in der zweiten Reihe stehen und sich beweisen wollen. Als ob ein Weiser oder Hjolberg sich daran hindern ließen ein Tor in der Bundesliga zu erzielen...

    Sammer hat es schon völlig richtig gesagt. Die oberste Pflicht des Trainers ist in der Champions League auf die bestmögliche Mannschaft zurückgreifen zu können. Es ist auch die Pflicht des Trainers jedes Bundesligaspiel gewinnen zu wollen. Aber in der Wahl der Resourcen muss eben priorisiert werden.

    Davon abgesehen würde ich jetzt echt mal den Ball flach halten. Bayern hat gegen Augsburg verloren, eine Mannschaft die schon seit Jahren Bayern immer wieder vor leichte Probleme gestellt hat.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11 April 2014
  19. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Die Pflicht eines Trainer ist dafür zu sorgen, dass die Spieler auch ihre weiteren Spiele / Wettbewerbe schaffen können. Dazu allerdings ist der FC Bayern, wie sagt ihr doch so schön, "in der Breite" längst "breit" genug aufgestellt. So "breit" wie keine andere Mannschaft der Bundesliga aufgestellt ist.
    Wenn der Pep es trotzem noch für nötig hält eine solche, man könnte sagen, Hiwi-Truppe fürs Spiel gegen den FC Augsburg aufzustellen, ist das beleidigend für den Gegner.
    Der Pep muss lernen, dass derartige Überheblichkeit einer Mannschaft, die es absolut nicht nötig hat, nicht unbedingt anerkannt wird. Ausser natürlich von den Bayernfans. Sammer, mit seinen Kommentaren der letzten Zeit, lässt grüßen. Der Mann hat sich zehr schnell "eingelebt".:floet::top:
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 April 2014