28.Spieltag: FC St.Pauli - Schalke 04

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Simtek, 24 März 2011.

  1. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    0:2 kann ich mir nicht vorstellen, wird wohl eher 0:3 gewertet. Ist aber Schlussendlich auch egal. Ein Idiot hat geworfen, meiner Meinung nach gezielt und nicht nur aus Frust irgendwo Richtung Rasen. Er wurde inzwischen ermittelt. Ich hoffe, der Verein klagt sich die zu erwartende Geldstrafe vom dem Drecksack wieder ein, dürfte ein hübsches Sümmchen (ich rechne mal mit so 30.000 €) werden. Danach braucht der "Fan" wohl über Stadionverbot nicht mehr lange nachdenken, er wird sich das auf absehbare Zeit nicht mehr leisten können.

    Was ich mich frage: Wieso sind auf St. Pauli immer noch Hartplastikbecher erlaubt? In Offenbach zumindest sind die verboten, und die dünnen Becher hier kann man nicht werfen, die kämen keine 5 Meter weit.

    So langsam geht mir Stani auffe Nüsse. Der Penner hat dann doch tatsächlich wieder versucht, dem Schiri eine Teilschuld mitzugeben. Und auch die Zweikampfführung der eigenen Spieler wurde mal wieder sehr "seltsam" bewertet ("geht klar zum Ball" bei Bartels :lachweg:, das war ein dermaßen Rotwürdiger Tritt...)

    Also wegen des Becherwurfs sollte der Verein nicht absteigen. Aber die Aussagen des Trainers nach den Spielen sind nicht erst seit der "Einlage" von Lehmann ("Die Rote Karte ist ja wohl unstrittig", noch 4 Tage später) dermaßen unter aller Sau, der soll sich bloß verpissen. :schlecht:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Nein, die Rechts- und Verfahrensordnung des DFB schreibt ein 0:2 vor:

    "Trifft eine Mannschaft oder ihren Verein oder beide Vereine ein Verschulden an dem Spielabbruch, ist das Spiel dem oder den Schuldigen mit 0:2-Toren für verloren, dem Unschuldigen mit 2:0-Toren für gewonnen zu werten."



    Die UEFA und andere Landesverbände schreiben allerdings tatsächlich ein 0:3 vor, soweit ich weiß. Vielleicht hattest du das noch in Erinnerung.<!-- google_ad_section_end -->
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 April 2011
  4. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Wo liegt denn da die Strafe? Mal angenommen, der Abstieg würde am letzten Spieltag über die Tordifferenz entschieden, ein Team liegt gegen den direkten Konkurrenten 3 Minuten vor Schluss 0:4 zurück und würde bei 0:2 die Klasse halten... da kann doch ein erzwungener Spielabbruch mit der Wertung 0:2 nicht die Lösung zum Klassenerhalt sein?

    Ebenso ist es doch nicht unwahrscheinlich, das Schalke in den letzten 2 Minuten + sicher nicht wenig Nachspielzeit mit 2 Mann Überzahl noch ein 3. Tor gemacht hätte.

    Ein Spielabbruch darf doch den verursachenden Verein nicht noch im Zweifelsfall sportlich bevorteilen. :suspekt:
     
  5. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Einfach weiterlesen: ;)

    "Hat der Unschuldige im Zeitpunkt des Abbruchs ein günstigeres Ergebnis erzielt, so wird dieses Ergebnis gewertet."
     
  6. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ich nehme mal an, dann würde es ganz einfach noch einen Punktabzug geben. Damit hätte es sich dann erledigt, was die bessere Torbilanz angeht. ;)

    Gut, mag sein. Aber genauso hätte Pauli ja den Anschlusstreffer erziehlen können - ist zwar unwahrscheinlich, aber theoretisch .... Ich hätte nichts dagegen wenn wir noch einen weiteren Treffer zugesprochen bekommen :floet: Nur wie wird der dann gewertet, als "Eigentor" von Pauli während Draxler und Raul ihre Treffer in der Statistik behalten. :gruebel:
     
  7. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Gut, dann spiel ich mal folgendes Szenario: Wieder geht es um die Tordifferenz und Verein A kann sich gegen B eine 0:2-Niederlage leisten. Dann könnte doch A sobald das 0:2 fällt einen Spielabbruch provozieren, vielleicht weil man viele Verletzte hat oder wie auf St. Pauli mit 2 Mann in Unterzahl spielt und eine Aufholjagd eher unwahrscheinlich ist.

    In der 60. Minute fällt also das 0:2, Verein A sorgt gleich darauf für einen Spielabruch und hält somit die Klasse, indem man Verein B einfach die 30 Minuten Zeit für die Erzielung des für ihn nötigen 3. Tores "klaut".
     
  8. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Wie schon oben erwähnt (eigentlich meinte ich diesen Fall auch damit) - Punktabzug - soweit das Reglement dies zulässt.
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Könnte mir auch vorstellen, dass in diesem Fall ein Punktabzug beschlossen wird. Im DFB-Reglement habe ich allerdings nichts dazu gefunden. Doch eine zusätzliche Strafe, wie z.B. eine Platzsperre, ist ja damit nicht ausgeschlossen.

    Interessant übrigens, dass es in dem von mir zitierten Reglement immer heißt: "ein Verein oder eine Tochtergesellschaft". Damit kann doch eigentlich nur Leverkusen gemeint sein. :gruebel:
     
  10. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Vielleicht meinen die eine nicht ausreichend gesichterte Dachkonstruktion der Stadionbetreibergesellschaft (sofern Tochtergesellschaft des Vereins), die während des Spieles auf´n Rasen knallt. Aber da gibt´s dann wohl andere Probleme als die Spielwertung... Oder falls der Cateringservice im Stadion mit Bierbechern wirft. ;)
     
  11. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Also mal so im vergleich, das ist in der Türkei: YouTube - Galatasaray-Fenerbahce Derbisi Ali Sami Yen yabanci maddeler
    Spiel wurde nichtmal unterbrochen!

    Der Schiri is 'ne Pussy um mal ehrlich zu sein, finde es natürlich gut, das Pauli deshalb 'ne Strafe ereilt (Außer 'nem Geisterspiel!!), aber so schlimm ist das nun weiß Gott nicht...
     
  12. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Dann man als Frage an dich: Was dürfen Zuschauer sich gegenüber Schiedsrichtern deiner Meinung nach erlauben und was nicht, und was muss ein Veranstalter deiner Meinung nach tun um Sicherheit zu gewährleisten? Und wann darf ein Schiedsrichter deiner Meinung nach ein Spiel abbrechen, bzw. was muss er sich deiner Meinung nach gefallen lassen bis er es tut?
     
  13. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Das es so nicht sein darf steht doch gar nicht zur Debatte, aber man hätte sich den Spielabbruch schenken können und noch die 80 Sekunden spielen lassen können, ichsachmalso: Als Kastrati sich beinahe das Genick gebrochen hätte wurden 12 Minuten nachgespielt, dort steht der Schiri-Assi direkt wieder auf und es wird abgebrochen... :kotzer:
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    eben, daher war der Spielabbruch auch genau das richtige.
     
  15. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Und wieder kann ich auf Oliver Kahn verweisen. ;)
     
  16. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Stimmt, der Linienrichter hats ja überlebt, solange man ihn nicht den Schädel eingeschlagen hat, ist das alles nicht so schlimm. :suspekt:
     
  17. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Nur mal zum Vergleich: Bei den Vorkommnissen in der Türkei hätt ich das Spiel sofort abgebrochen und dem Verein eine Platzsperre von 5 Spielen verpasst. Zuzüglich `ner Geldstrafe von 500.000 &#8364;.
     
  18. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Dann kannst du den Spielbetrieb gleich komplett einstellen.
     
  19. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Und weil woanders was falsch entschieden wird, muss man jetzt hier auch alles falsch machen! :vogel:

    Einen klareren Fall von Spielabbruch gibt es wohl kaum. Ein Schiedsrichter mit einem fast vollen Bierbecher zu bewerfen hier als Bagatelle hinzustellen finde ich ziemlich unangebracht.
     
  20. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Vielleicht hält touchi soetwas ja für Fankultur. :suspekt:
     
  21. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Sollte sich Holgy Beitrag auf meinen beziehen, weiß ich nicht weshalb. Deine Reaktion verstehe ich ebenso wenig.
     
  22. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Das geht mir bei deinen Beiträgen nicht anderes. ;)
     
  23. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Dann solltest du sie besser unkommentiert lassen. Oder nachfragen. ;)
     
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Sachen auf den Rasen schmeißen?

    ich muss mal ganz klar sagen, dass es ein Undig ist, dass es für völlig normal gehalten wird, das Gegenstände auf den Rasen fliegen. Leider wurde da komplett resigniert und kapituliert. Was aber in keinem Fall richtig ist.

    Als nächster Schritt folgt jetzt, das es völlig normal ist, wenn man Personen auf den Rasen trifft und wohlmöglich verletzt? Nochmals :vogel:

    Es sollte lieber überlegt werden, wie man dieses Verhalten schleunigst abstellt.
     
  25. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Gegenstände zu werfen ist leider alltäglich im Stadion. Ein Unding ist es dann nicht, dies auszusprechen, sondern dies totzuschweigen.

    Es fliegen Bierbecher in Hamburg, Bengalos in Mailand und Feuerzeuge in London.


    Mehr und mehr wird deutlich, wie wenig manche doch mit dem Fußball im Stadion zu schaffen haben. Und dass gerade diese Personen jetzt am Lautesten schimpfen und einen Abstieg forden ist umso befremdlicher.
     
  26. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    So sah es auch der Schiedsrichter. Nach seiner Meinung hatte er keine andere Möglichkeit. Er wird im Spielbericht erwähnen, dass die Schiedsrichter mehrfach mit Gegenständen beworfen wurden.
    Ich glaube, dass die Strafe hoch ausfallen wird. Vielleicht sogar u.a. Punkteabzug.

    Allerdings......

    ist das nun mal so.
     
  27. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Das wollte ich damit nur sagen, ich verstehe den Schrir Assi einfach nicht, warum er nicht noch die 2 Minuten durchgezogen hat??? Ist mir unbegreiflich, denn die Starfe fällt ja nicht wegen einem Spielabbruch härter aus, die gibt's ja so oder so für den Wurf!!!
     
  28. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Die Entscheidung lag ja gar nicht beim Assi. Da man davon ausgehen kann, dass der Assi seinen Sturz nicht simuliert hat, war der Schiri laut Anweisung des DFB sogar gezwungen, das Spiel abzubrechen. Nur bei Würfen von kleineren Gegenständen, die nicht zum Sturz führen, liegt es in seinem Ermessen, ob er das Spiel abbricht oder nicht. Hab leider keine exakte Quelle dazu gefunden, aber so haben sie es in Sportschau und Sportstudio mehrfach gesagt.
     
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Vielleicht geht´s auch darum, die Schieds- und Linienrichter nicht der Gefahr weiterer Wurfgeschosse auszusetzen? In 3 Minuten kann noch `ne Menge Zeug geworfen werden, und der nächste Treffer geht dann vielleicht nicht mehr so "glimpflich" ab. Es wurde ja vorher schon mit allem Möglichen geworfen.

    Völlig richtig, da abzubrechen. Sicherheit hat da ohne Ausnahme Vorrang.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 April 2011
  30. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Wer kennt sie nicht, die fliegenden Messer und Wurfsterne in deutschen Stadien...Naja, mir ist es auf Dauer zu blöd eine Zecke zu verteidigen...
     
  31. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Wieviele Ligen musste der HSV eigentlich nach dem peruanischen Flaschenwurf runter? Immerhin war das ein Spieler, ein Offizieller des Vereins und nicht irgendwer auf der Tribüne. Auch das Wurfgeschoss war gefährlicher, die Distanz geringer und der Treffer plazierter.