28 Millionen Mann für Hoffenheim?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von NK+F, 8 August 2007.

  1. Peter Herter

    Peter Herter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    3.082
    Likes:
    80
    Der wechselt wohl laut Presseberichten für ca9,5Mio zum Retortenclub,soll wohl in den nächsten 24.Std klar sein:gruebel:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
  4. mexien

    mexien --->1.ƒ¢ Kö£n 4-EvE®<---

    Beiträge:
    30
    Likes:
    0
    aber hoffenheim hat doch diesen guten sponor oder manager ne ? :D
     
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Stimmt, da war mal was. Aber so genau weiß ich das auch nicht mehr.
     
  6. Diego

    Diego Well-Known Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    4

    99 % der Fussballfans verstehen den Spruch von Otto falsch.

    Geld schiesst keine Tore hat er gesagt.
    Gemeint hat er wahrscheinlich Geld wo auf dem Bankkonto liegt.

    Die Bayern haben diese Geld für Beine ausgegeben.
    Beine können Tore schiessen.

    Das wird sich Hoffenheim auch gedacht haben.
     
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Achso, wahrscheinlich hat er das gemeint, und deshalb irren die Leute.
     
  8. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Nachdem die TSG 1899.000.000,- ja jetzt ziemlich zugeschlagen hat, werden auch Spieler abgegeben. Stürmer Mesic spielt ab sofort für den SC Freiburg. Mesic, Mesic... war da was? Richtig: Dieser Mesic spielte bis zur Winterpause beim damaligen Konkurrenten um den Aufstieg, den Stuttgarter Kickers. War gar nicht dumm, den Kickers einen Trumpf im Aufstiegskampf wegzulocken, jetzt braucht man ihn nicht mehr, da kann er ja zurück zum Ex-Trainer.

    Achja, am Montag darf er natürlich noch nicht mitspielen, ist ja klar.
     
  9. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.390
    Von Konkurrenz konnte da gar keine Rede sein: am 17. Spieltag lagen die Kickers schon 7 Punkte hinter Hoffenheim zurueck (am 20. Spieltag, dem letzten vor der Winterpause, waren es 6 Punkte). Hoffenheim brauchte einfach 'nen guten Stuermer, und Mesic war eben einer. Wenn Hoffenheim nur die Konkurrenz haette schwaechen wollen, dann haette Mesic nach der Winterpause kaum in 12 von 14 Spielen gespielt, oder? (In den beiden anderen war er uebrigens gesperrt.)
     
  10. Böhser_Domi

    Böhser_Domi Well-Known Member

    Beiträge:
    3.417
    Likes:
    0

    Es ging natürlich auch darum sich zu verstärken, da der alte Mann und Ex-Nationalspieler Maric eben nix mehr drauf hat. Mesic ist ein Top Mann keine Frage. Allerdings war er für die Kickers der mit Abstand wichtigste Spieler überhaupt.
    Was der Verkauf eines Stürmers ausmachen kann sieht man jetzt bei den Bayern Amateuren. Maierhofer ist weg und schon werden keine Tore mehr geschossen. Auch bei den Kickers ging in der Rückrunde nicht mehr viel. Und die Kickers waren der härteste Konkurrent um den Aufstieg. Also ging es natürlich auch darum, die Konkurrenz zu schwächen was ja auch geklappt hat.

    :gruebel: Das sind ganz neue Dimensionen, was sich in Ho$$enheim abspielt. Davon wird mir nur noch schlecht... Da könnt ich tagelang kotzen... :nene:
     
  11. AldisRache

    AldisRache Member

    Beiträge:
    83
    Likes:
    0
    Hoffenheim steht für alles, was den Fussball auf Dauer kaputtmacht. Mäusevereine wie Wolfsburg und jetzt auch Hoffenheim werden durch gigantische Geldspritzen von Mäzenen (Sponsoren wollen schließlich eine Gegenleistung) auf einen Level gehoben, wo sie eigentlich, was die Faninfrastruktur und die Historie anbelangt, nicht hingehören. Dort nehmen sie richtigen Fussballvereinen, die ihr Geld nach marktwirtschaftlichen Aspekten
    selbst erwirtschaften müssen, den Platz weg. Damit wir uns richtig
    verstehen, ich lehne Geld bzw. Sponsorentum nicht generell ab. Jedoch sollten die erfolgreichsten und/oder beliebtesten Vereine in
    Deutschland bitte auch die höchstdotierten Sponsoreinnahmen haben und nicht ein Dorfverein mit 1300 Fans und einem Milliardär,
    der keinen Bock hat, 75 Km für Buli-Fussball zu fahren. Geschweige denn ein Automobilkonzern, der seinen zu Tode gelangweilten Fließbandarbeitern mal ein wenig Pepp in die Einöde bringen will. Da hätte es ja wohl auch ein Baumarkt und ein Spaßbad getan.;)
     
  12. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319

    VfB-Liveübertragung per Großbildleinwand im Baumarkt Wolfsburg Süd :lachweg:

    Aber du hast natürlich recht. ;)
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165

    Stuttgart Nordost?

    Das nenne ich mal Selbstkritik :D Zumal wo's doch in Sindelfingen ein echt schönes Freibad gibt.
     
  14. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319

    Die VW-Mitarbeiter sind auch nur Menschen.
    Mit einem gescheiten Club...

    Willst du damit sagen, dass der VfB ein Werksteam ist? :gruebel:
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Isser's? Hab mich nie so im Detail mit den Strukturen beim VfB beschäfigt :floet:
     
  16. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    nee, klar, Detti: Woanders als ausgerechnet beim einzig noch in Frage kommenden Konkurrenten (wer sonst hätte denn überhaupt aufsteigen können) waren natürlich keine Stürmer verfügbar, schon gar nicht mit der Brieftasche vom Herrn Hopp.

    Neeee, klaaar. :lachweg:
     
  17. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Da ist ein schönes Hallenbad. Schöne Freibäder stehen in Ludwigsburg, Esslingen und Backnang.

    Und im Neckar kann man gut tauchen.
     
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.390
    Dass man hier auch alles haarklein erklaeren muss...

    Also: in der letzten Saison haben die Kickers ausschliesslich von ihrem sensationellen Start gelebt, da sie nach 7 Spieltagen schon 19 Punkte hatten. Der 7. Spieltag war direkt nach dem gewonnenen Pokalspiel gegen den HSV; anschliessend hatte man den Eindruck, dass sich die Mannschaft nur noch auf den DFB-Pokal und das austehende Spiel gegen Hertha konzentriert hat. In der Liga ging damals schon nichts mehr (9 Ligaspiele in Folge ohne Sieg), und selbst im WSV-Pokal flogen die Kickers in Crailsheim raus (da du ja so'n toller Kenner des Fussballs bist, weisst du sicher, in welcher Liga Crailsheim spielt). Nach dem unruehmlichen Aus im Pokal gegen Hertha wurde dann aber nichts besser; spaetestens als die so grottig gestarteten Hoffenheimer an den Kickers vorbeigezogen waren, konnte jeder Blinde sehen, dass die Kickers mit dem Aufstieg nichts zu tun haben wuerden. Oder mal in Zahlen ausgedrueckt:

    Spieltag 1-7: 7 Spiele, 19 Punkte
    Spieltage 8-20: 13 Spiele, 14 Punkte (mit Mesic)
    Spieltage 21-34: 14 Spiele, 18 Punkte (ohne Mesic)

    Oder noch anders ausgedrueckt: haetten die Kickers in den ersten 7 Spielen gepunktet wie im Rest der Saison (32 Punkte in 27 Spielen, d.h. 1.185 Punkte pro Spiel), haetten sie gerade mal die Grenze von 40 Punkten geknackt. Es waere also eher gegen den Abstieg gegangen als "um den Aufstieg" (muahaha). Und soll ich dir was sagen: so sahen die Spiele auch aus. Im Gegensatz zu dir war ich naemlich oft genug da.
     
  19. Böhser_Domi

    Böhser_Domi Well-Known Member

    Beiträge:
    3.417
    Likes:
    0

    Soll heißen Du bist ein Fan der Blauen?
     
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Ist ja toll, dass du soviel Ahnung hast, aber deine Ahnung widerlegt irgendwie nicht meine These, dass die Kickers am Ende als 4. der Nächste gewesen wäre, der für den Aufstieg in Frage gekommen wäre. Den Punkteabstand mal ausser Acht gelassen, den konnte selbst ein Fachmann wie Rangnick nicht vorhersehen.
    Und was die Ansehnlichkeit angeht: Die war auch bei Hoffenheim und Wehen und vielen anderen Mannschaften gegeben. Die habe ich nämlich gesehen. Und wenn die Kickers so schlecht waren wie du sagst, war Mesic ja noch viel mehr ein wichtiger Spieler.
     
  21. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.390
    Klasse: da widerlege ich deine ohnehin gewagte "Hoffenheim hat Mesic nur verpflichtet, um die Kickers zu schwaechen"-These auf gleich zwei Arten, naemlich dadurch,
    - dass Mesic absoluter Stammspieler bei Hoffenheim war und
    - dass die Kickers als Aufstiegskonkurrent eh nicht in Frage kamen.
    Dieses Widerlegen geschieht bei mir nicht durch reine Behauptungen, sondern durch ueberpruefbare, harte Fakten. Und was machst du? Du beharrst weiterhin auf deiner offensichtlich falschen Meinung.

    Als ernsthafter Diskussionspartner scheidest du somit aus.
     
  22. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Moment mal: Zur Winterpause einen Spieler, der in weniger als 4 Jahren mehr als 40 Tore geschossen hat, von einer Mannschaft zu holen, die direkt hinter meiner eigenen steht, und dieser Spieler wird auch noch Stammspieler bei mir, schwächt die abgebende Mannschaft nicht? Wenn das so ist, habe wirklich keine Ahnung! :lachweg:
    "Offensichtlich falsche Meinung", du bist echt der geilste. Ich habe nirgends behauptet, Hoffenheim hätte Mesic "nur" geholt, um die Kickers zu schwächen, dass interpretierst du rein, weil es dir in den Kram passt mich widerlegen zu wollen, wo es gar nix zu widerlegen gibt. Aber war schon ganz praktisch, dass der Stürmer, der ins Raster passt, ausgerechnet von den Kickers kommt. Jetzt passt er komischerweise nicht mehr ins Raster. Mehr habe ich nicht geschrieben. Alles andere sind fixe Ideen von dir.

    Such nur weiter zwanghaft nach Widerlegbarem wo gar nix ist, das ist ernsthaft. :auslach:
     
  23. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Es wäre besser gewesen Hoffenheim hätte sich die Dienste von Sean Dundee gesichert. Das sind wir uns alle einig...:D
     
  24. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Der bringt es wohl auf den Punkt.
     
  25. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.738
    Likes:
    1.726
    Einen Spieler zu kaufen, NUR um den Konkurrenten zu schwächen, bedeutet aber, das man selber keine Verwendung für ihn hat und ihn auf der Bank schmoren lässt. Siehe als Beispiel etliche Einkäufe der Bayern in den letzen zwanzig Jahren.

    Trifft in diesem Fall also nicht zu und die Behauptung ist somit völliger Quatsch.
     
  26. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Hat ja auch niemand behauptet.
     
  27. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Bitte ein Link zum Beitrag und nicht den ganzen Beitrag hier rein setzen!
     
  28. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.589
    Likes:
    414
    Gerade du als FC Fan solltest wissen, dass es durchaus auch mal Neuzugänge gibt, die sich nicht durchsetzen können:warn:
     
  29. Zerrwerk

    Zerrwerk Well-Known Member

    Beiträge:
    1.556
    Likes:
    222
    Ich hatte das bis gerade eben gar nicht mitbekommen! 15 Mio für drei Spieler... nicht übel!

    Die Bayern wollten ja schon in den 90ern eine gesonderte "Europa-Liga", weil sie sich nicht länger mit dem übrigen Pöbel der Bundesliga abgeben wollten. Das wäre doch langsam wirklich mal eine Idee. Ähnlich wie im Eishockey. Da gibt es auf der einen Seite die ausländerüberflutete und rein kommerzialisierte DEL und daneben das Ligensystem des DEB. Und ich als alter DEG-Fan kann sagen, nach dem wiederaufstieg bzw. wiedereinkauf in die DEL-Lizenzwelt, habe ich kein Spiel der DEG mehr besucht.

    Denn mal ganz ehrlich: Als Fußballfreund fühlt man sich da doch etwas veräppelt. Bei Gazprom und Schalke kann man sich ja noch einigermaßen damit abfinden - und natürlich agiert auch jeder Verein nach rein marktwirtschaftlichen Prizipien.
    Es gab ja dieses Jahr auch die Überlegung, aus Fortuna Düsseldorf einen Retorten-Club zu machen, samt Umbenennung in "Red Bull Düsseldorf" - das wollen weder die Fans, noch die Stadt - allein ein Sponsor möchte da sein Produkt platzieren. Und das ist doch kein Fußball mehr!

    Dann sollte man wahrlich lieber irgendeine elitäre Show-Liga gründen, in die sich alle Hoffenheims, Red Bull Sowiesos und was weiß ich wer, reinkaufen und glücklich werden können.
     
  30. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Es ist beschämend.Mir gefiel das Spiel der Hoppenheimer gegen Freiburg und zwar nicht wegen Freiburg.:motz:
     
  31. AldisRache

    AldisRache Member

    Beiträge:
    83
    Likes:
    0
    Jede Niederlage von SAP-Hoppenheim ist ein Sieg für den deutschen Fussball insgesamt.:top:
    Einfach widerlich, diese Doppelmoral ! Erst tönt man in Deutschland herum, das man sich als Ausbildungsverein Nr. 1 in Deutschland sieht und nur mit jungen, deutschen Spielern arbeiten will, um so den unnatürlichen Geldfluss zu rechtfertigen, und dann kauft man mal soeben kurz vor Toresschluss für 16 Millionen Euro, Ibisevic mit eingerechnet, Ausländer. Diese 16 Millionen Euro erwirtschaftet dieser Mäuseverein unter normalen Bedingungen vielleicht in 10 Jahren. :zeter::po: