20. Spieltag: FC Schalke 04 - SpVgg Greuther Fürth

Dieses Thema im Forum "Schalke 04" wurde erstellt von Pumpkin, 27 Januar 2013.

  1. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    das meine ich nicht!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Heldt ist in Schalke innerhalb kürzester Zeit gefühlt um 10 Jahre gealtert. Er sah aus wie 40 als er kam, letztes Interview dachte ich, der hat schon den Rentenantrag durchgelesen. Schlimm.

    Irgendwas muß mit diesem Verein nicht stimmen, auch Magath kam mir nach Schalke wie ein gebrochener Mann vor, dessen Karma reduziert wurde auf Gummipuppenniveau.

    Geduld? Eigentlich haben alle Geduld, wenn sie die Einsicht haben, daß es nicht "sofort" geht. Nur Schalke will etwas sofort haben, was es noch nie hatte und zieht sich immer mehr nach unten.
     
  4. klopp <3

    klopp <3 Active Member

    Beiträge:
    541
    Likes:
    116
    Ich glaub das Bayern aber aktuell für Schalke zum genau richtigen Zeitpunkt kommt. Keiner traut ihnen zu zu gewinnen, d.h. sie können ganz befreit und locker aufspielen.

    Das Phänomen kennt man ja von den Abstiegskandidaten. Ich glaub die härtesten Spiele hat Bayern generell gegen die Kellermannschaften (ausgenommen mal Dortmund und Leverkusen).
     
  5. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Königsblau, du hast dich aber ganz schön schnell gedreht? Vor einer Woche wolltest du Keller noch Zeit geben.
    Der Fisch stinkt vom Kopf, wenn ich an das Interview von Tönnies vor kurzem in der Sportbild denke, wird mir schlecht, da sagt er:" grunsätztlich sind wir mit dem BVB auf Augenhöhe". Man sollte froh sein, wenn man mit Hannover auf Augenhöhe wäre.
     
  6. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Hätten sie das gestrige Spiel gewonnen, dann wäre ich weiterhin ruhiger geblieben. Gegen H96 haben wir ja auch gewonnen. Wie auch immer, aber 3 Punkte. Da war für mich noch alles im Lot. Aber dann....:suspekt:.....wenn wir nicht mal mehr gegen die vermeintlichen Abstiegskandidaten gewinnen können, was "Pflichtsiege" sein müssten, da wir z.B. gegen die Bazen mMn eh kaum eine Chance haben und nun wirklich keine Besserung in Sicht ist, werde ich doch nachdenklich. Gegen den FC A haben wir auch nur mit Glück einen Punkt geholt. Weil die Augsburger zu schlecht waren um das Tor zu treffen. Gute Chancen hatten sie.
    Nur noch Graupenfussball vom allerfeinsten, eine Abwehr, die selbst von den Greuther Fürthern locker hinterlaufen wird.........und, wie gesagt, keine Besserung zu sehen.
    Ich habe 7 Punkte aus 3 Spielen erwartet. Jetzt sieht es mMn ganz danach aus als ob wir in der Tabelle so langsam nach unten durchgereicht werden. Am nächsten WE in München, dann in Mainz, die in der Tabelle einen Platz vor uns stehen.
    Ausserdem habe ich erwartet, dass HH einen Abwehrspieler holt.
    Und die Hampelei um den Hunter und Holtby konnte ich eh nie so ganz nachvollziehen. Im Nachhinein denke ich, hätte man da viel früher einen Schlusspunkt setzen müssen. Entweder verlängern, oder einen Haken dran und tschüss. Aber sich ewig auf der Nase herumtanzen lassen und sich vertrösten lassen von Spielern, die, bisschen übertrieben gesagt, ;)den Spielbetrieb so gut wie eingestellt haben, war dann wohl doch der falsche Weg.

    Ich lese die Bild nicht. Von daher kann ich nix zu dem Interview sagen. Ich weiß auch nicht was er gefragt wurde und in welchem Zusammenhang er das gesagt haben soll.

    Also - wenn wir in München gewinnen nehme ich alles zurück und beginne mit der Selbstgeisselung. ;) Wie immer die aussehen soll, ich bin für Vorschläge dankbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Februar 2013
    diamond gefällt das.
  7. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.956
    Likes:
    1.655
    Nö, das wäre zu einfach: ein Sieg in München täte uns gewiss gut - unsere vielen Problem-Baustellen beseitigen würde er aber nicht. Ganz im Gegenteil: viele würden dann schon wieder eine Serie erwarten, womit wir bei der krankhaften Erwartungshaltung gewisser Fangruppen auf Schalke sind...


    Ach, so: @ pauli: Gurkentruppe! :D
     
    pauli09 gefällt das.
  8. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Zu spät. Ich habe einfach mal rechtzeitig mit der Selbstgeisselung angefangen. Ich habe mir ne Karte fürs Spiel gegen die Zec.......äh, den BvB geholt. [​IMG]
     
    pauli09 gefällt das.
  9. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.956
    Likes:
    1.655
    Tja, leider hab ich auch so eine...
     
    pauli09 gefällt das.
  10. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    Das muss nix heissen, da gelten keine solchen Serien-oder sonstwelche Gesetze.
     
  11. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Mein Euphoriepegel ist halt unter Null gesunken.
     
  12. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.956
    Likes:
    1.655
    "Schalke" verhält sich derzeit zu "Euphorie" wie "Philip Rösler" zu "Kanzleramt"...
     
    Princewind, pauli09 und Simtek gefällt das.
  13. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.469
    Likes:
    986
    Gerade wenn ich letzteres sehe, dann hoffe ich stark, dass sich das Verhältnis weiter gen Tiefpunkt bewegt.
     
  14. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Keller hat nach dem Spiel sein Mantra wiederholt: " Wir haben gut gearbeitet, die Mannschaft hat die Trainingsinhalte angenommen".

    Der Keller könnt mal fragen, ob er bei Löw anfangen kann, da passt er gut rein.
     
  15. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Der Manager hatte mMn schon mit der damals geduldeten Rumhampelei um die wechselwilligen Spieler Hunter und Holtby den Trainer geschwächt. Darauf hin hatten die beiden bekanntlich das Spielen quasi eingestellt. Und das gerade Holtby das doch wirklich besser kann und dass das Spieleinstellen offensichtlich war, hat er beim Spiel gegen Hannover bewiesen. Da war er urplötzlich wieder der beste Mann auf dem Platz.

    Der Keller könnte:isklar: sich mit dem Alibi, das er den Spielern mit seinem Kommentar gibt, dieses Mal selber schwächen.

    Die Niederlage lag wieder mal hauptsächlich an der schlechten Abwehr. Nach vorne gings ja so einigermaßen. Chancen am Fliessband, aber der Ball ging einfach nicht über die Torlinie.
    Nicht mal gegen Augsburg und Fürth können wir mit dieser Abwehr gewinnen.
    Der Keller ist sicherlich nicht der beste Trainer, aber er wird den Abwehrspielern sicherlich nicht gepredigt haben, dass sie dermaßen fahrlässig verteidigen sollen. Da traue ich, auch dem Keller, doch etwas mehr zu.
    Diese z.Zt. schlechten Abwehrspieler sollte der Heldt sich mal zur Brust nehmen. Oder iwelche Abwehrspieler aus der 2. Mannschaft holen. Schlechter können die die Arbeit auch nicht erledigen. :isklar:

    Die Abwehr kann er damit nicht meinen. Bis auf Höwedes. Der war, wie eigentlich immer, einer besten Spieler auf dem Platz.
    Die Abwehr hat nicht gut gearbeitet und die Trainingsinhalte anscheinend einfach nicht angenommen. Beim ersten Gegentor lässt Uchida sich mal eben und relativ locker umspielen, Fuchs, der sich übrigens die 5. gelbe Karte eingefangen hat und somit für das Spiel in München gesperrt ist, lässt auch immer mehr und mehr nach.
    Die Abwehr, wie gesagt, bis auf Höwedes, ist so gut wie nicht mehr vorhanden. Das man in der Winterpause da nicht für Verstärkung gesorgt hat, auch weil Papadopoulos langzeitverletzt ist, ist mir unverständlich.
    Der einzige Abwehrspieler, der noch taugt, ist und bleibt Höwedes. Und Papa......., der in letzter Zeit etwas zu übermotiviert schien.

    :suspekt: Oh mann.........ich lese aus meinem Kommentar gerade, dass ich dem Benny demnächst nen Heiligenschein besorgen muss.....:D
     
  16. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    JJones hat sich über die standing ovations der Fans für Asa bei dessen Auswechselung beschwert. :D
    Die eigenen Spieler würden die Fans "runterpfeifen". Das wäre nicht korrekt.
    Ich wäre dafür, dass sich mal an seine Mitspieler wendet, bzw. an die eigene Nase fasst, bevor er sich über die Fans beschwert.

    Heldt dagegen : WWir haben das Spiel versemmelt. Das ist beschämend. Die Fans haben also jedes Recht zu pfeifen."

    ( Orginal ausm Kicker)
     
  17. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.956
    Likes:
    1.655
    Unser Kickboxer Jones geht mir so langsam auf die Eier! Gepfiffen wurde gegen Keller, weil er mit Draxler einen Offensivposten, der gut im Spiel war, runter nahm und Raffael quasi ohne Not einwechselte.
    Die Mannschaft wurde hingegen eigentlich noch ZU gut von den Fans behandelt...
     
  18. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Ich sage dazu nix mehr, wenn sie gegen Bayern gewinnen, dann würde ich sie nur noch halbtags foltern. ;)

    oh mei, ss is nua fuasball...was solls
     
  19. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Nach dem Spiel wurde die Mannschaft ausgepfiffen. Auch zwischendurch, so ca. ab der 70. Minute, waren schon vereinzelte Pfiffe gegen die Mannschaft zu hören. Vor allem vermehrt gegen Ende des Spiels.
    Keller hat mit Raffaels Einwechselung nichts falsch gemacht. Es ging mMn sogar noch mehr nach vorne. Raffael hatte einmal das Pech den Pfosten zu treffen. Ja. Da wurde zwar auch gepfiffen, aber erst im Nachhinein meine ich, dass zumindest diese Pfiffe bei der Auswechselung zu Unrecht und an der falschen Stelle kamen.
    Das Problem zu der Zeit der Auswechselung war, dass die Geduld des Publikums so langsam Richtung Null ging. Nach den letzten 2 Popelspielen waren wohl die meisten Fans von einem förmlich sicheren Sieg ausgegangen. Manche, so wie ich im Stadion mitbekommen habe, sogar von einem hohen Sieg.
    Da muss man plötzlich mitansehen, das sogar das Spiel gegen den vermeintlichen Absteiger Nummer 1 kaum zu gewinnen ist und das es äusserst bescheiden läuft. Vor allem mit der Abwehr. Und dann wechselt der Keller, von man eh schon nicht die beste Meinung hat, auch noch den Publikumsliebling Draxler aus. Das hat schon mal das Fass zum Überlaufen gebracht.

    Jones sollte sich mal an die eigene Nase fassen und an die Nasen seiner Mitspieler. Damit hat er genug zu tun. Dann hat er für Beschwerden gar keine Zeit mehr.

    Und eines ist auch sicher. Und zwar das HH Recht haben wird als er sagte, dass es unruhig wird.
    Wir haben 2 Auswärtsspiele vor der Brust. Die muss die Mannschaft nutzen um für etwas Ruhe zu sorgen. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Februar 2013
  20. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ich hab vom Spiel nicht viel gesehen, nur etwa die letzten 15 Minuten. Da fand ich eigentlich gut, dass Schalke voll auf Sieg gespielt hat, aber wegen dieser offensiven Ausrichtugn war man ja auch hinten wieder schoen anfaellig. Das Tor zum 1:2 enstand dann ja auch dadurch, dass vorne eine Zuspiel Uchidas abgefangen wurde und Fuerth dann schnell ueber die Schalker rechte Seite, die somit logischerweise blank war, angriff. Allerdings gibt es 2 Sachen, die ich nicht verstehe:

    1. Wie kann Fuerths 1. Ecke (irgendwann kurz vor Schluss) zu solch einem Chaos in der Abwehr fuehren? Verlassen sich die Schalker Feldspieler da immer noch darauf, dass der Torwart alles, was hoch reinkommt, schon aus der Luft fischt? Haben die immer noch nicht gemerkt, dass Neuer jetzt bei Bayern spielt?

    2. Wieso wird die Mannschaft nach dem Schlusspfiff gnadenlos ausgepfiffen? Weil sie sich in der letzten Sekunde des Spiels ein unglueckliches Gegentor einfaengt? Waere es nicht besser, man munterte die Mannschaft auf, statt sie weiter runter zu machen? Man stelle sich das im wahren Leben vor: Man ist niedergeschlagen, weil man - sagenwamal - ungluecklich eine Pruefung versemmelt hat, und dann kommt statt eines "Kopf hoch" ein "Du Versager und Nichsnutz" - geil, oder?
     
  21. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Ja. Weil die Abwehr gepennt hat und herumlief wie ein aufgeschreckter Hühnerhaufen. Hätte man etwas reagiert und zwar ein bisschen früher, wäre es zu der Kopfballgelegenheit erst gar nicht gekommen. Übrigens hat Hildebrand den Schuss, aus kurzer Distanz aufs Tor der vor dem Kopfball kam, sehr gut pariert. Da schon liess ihn die Abwehr im Stich.
    Ebenso bescheiden war die Abwehr vor dem ersten Gegentor, als Uchida sich locker umspielen liess und der Gegenspieler frei und locker Richtung Tor flanken konnte. Uchida hat sich kurz vor der Grundlinie regelrecht düpieren lassen.
    Die Abwehr wurde ein ums andere mal locker hinterlaufen. Uchida und Fuchs waren an dem Tag die schlechtesten Spieler auf dem Platz.
    Bei so einer Abwehr bringt auch die beste Offensive offensichtlich nix. Siehe Samstag.
    Man hat leider nicht immer so einen Gegner wie Hannover 96, die ebenfalls förmlich ohne Abwehr spielt.
     
  22. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ich hab mal das entscheidende markiert.
    Wenn der Sohnemann, der sonst eigentlich gute Noten schreibt mit einer 5 in Mathe nach Hause kommt kommt von den Eltern auch ein "na ja, war wohl ein schlechter Tag". Folgt darauf eine 6 in Englisch ist vielleicht ein "Was ist mit die los?" fällig. Aber irgendwann nach der 5, 6 oder 7, miesen Note scheppert es zu Hause!!
     
    Princewind und Schalke-Königsblau gefällt das.
  23. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Schalke ist ein gefundenes Fressen für die Bayern, das gibt eine Packung 6-7 Tore, es sei denn die Bayern geben sich früh mit einem 3:0 zufrieden, da aber da noch einige angefressen hungrige Stürmer von der Bank werden kommen wie Gomez und Robben wird es wohl ein Schützenfest, ich sehe schon den Hildebrand wie er nach jedem Gegentreffer die Arme hochreisst und die Mitspieler der Fehler zeiht, wenn er wieder mal einen 30 Meter Schuss hat passieren lassen.
     
  24. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Hildebrand schlechtzureden halte ich für falsch und überflüssig. Du hast dir ja schon alle möglichen Spieler und Funktionäre vorgenommen, und das immer und immer wieder. Aber z.b. gegen Greuther Fürth war Hildebrand einer der besten Schalker auf dem Platz. Mit Höwedes und Bastos, der ein gutes Debüt abgeliefert hat.

    Und das es gegen eine Mannschaft wie den FC Bayern ein Schützenfest geben wird, kann durchaus sein. Da die Mannschaft nicht mehr als Mannschaft auftritt. Das ist das Problem. Es gibt momentan nur 2 oder 3 Spieler, die an jedem Spieltag alles geben.
    Einige andere mit Abstrichen, und ein paar Spieler bauen immer mehr und mehr ab.
    Was übrigens schon seit einigen Spieltagen der Rückrunde der Fall ist. Also auch unter Stevens.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 Februar 2013
  25. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Auf der Linie reagiert Hildebrand gut, nur die Schüsse aus der Ferne, die er in letzter Zeit hat passieren lassen, waren einen BULItorhüters nicht würdig. Man hat das Gefühl er hat Sprungkraft und Reichweite verloren. Alle Flugmanöver werden mittendrin abgebrochen.

    Mann muss sich doch fragen, warum Schalke nicht einen vernünftigen Torhüter beschäftigt und die Tradition fortsetzt. Auf einen Adler hätte man z.B. auch kommen müssen.
     
  26. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Auf einen Adler ist man sehr wohl gekommen.
    Schalke will Adler - Bundesliga - kicker online

    Der war zu der Zeit noch verletzt und war, soviel ich weiß, zu teuer. Seine Gehaltsforderungen waren angeblich zu hoch. Also auf jeden Fall ein Risikokauf.
    Was Kritiker wie u.a., da bin ich sicher, dich auf den Plan gerufen hätte. Jetzt sagst du, Schalke hätte ihn holen sollen. Hätten sie ihn damals geholt und wärs in die bekannte Hose gegangen, wärst du der erste, der Schalke für den, dann Fehleinkauf, zerfleischt hätte.:D;)
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Es ist halt immer sehr einfach, ohne derart Stellung zu beziehen, dass man sich für eine Fußballfirma bekennt, quasi "objektiv" die Situation zu beurteilen.
    Sag ich auch als FC Bayern Fan.

    Geht ein Risiko daneben, wussten es alle im Rückblick besser und lachen sich tot; klappt's, dann war's entweder meist "Beschiss" oder es hätte besser klappen müssen. :D
     
  28. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Umso schlimmer, dass man sich vom HSV hat ausstechen lassen und der pfeifft bekanntlich aus dem letzten Loch, hat aber im Gegensatz zu Schalke erkannt, dass man mit Mittelmaß im Tor ( Drobny) nicht weit kommt. Und von wegen zu teuer: Neuer war wohl auch nicht billiger und für denn hat man schliesslich noch eine schöne Stange Geld bekommen. Und wenn ich dann noch sehe welches hochpreisiges Mittelmaß man zwischenzeitlich angehäuft hat, dann erledigt sich dein Argument von selbst.

    Und der Hildebrandt ist genau wie der Keller auf dem Mist vom Heldt ( gute Bekannte vom VfB)gewachsen, ob dir das nun gefällt oder nicht, das merkt doch ein blinder, das da vieles stinkt. Da will man in die CL und holt Keller, die Bayern holen auch keinen Markus Weinzierl als Trainer.

    Mit Bekenntnis zu einem Verein haben diese Realitäten/ Surrealitäten nichts zu tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Februar 2013
  29. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nuja, spekulativ war die Verpflichtung dennoch. Keiner konnte "wissen", also Gewissheit haben, dass der Adler das wert sein würde, was für ihn aufgerufen wurde.

    Der HSV ist schlicht ins Risiko gegangen. Und es hat geklappt.
     
  30. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Ein Ausstechen lassen sehe ich da nicht. Man hat vernünftig reagiert. Man wollte kein Risiko eingehen. Und die Gehaltsforderungen waren für S04 zu hoch. Und nicht nur S04. Auch Bayer Leverkusen war nicht bereit seine zu hohen Gehaltsforderungen zu erfüllen. Auch beim HSV hätte man die Gehaltsforderungen nicht erfüllen können und auch nicht wollen. Da war es der Mäzen Kühne, der mit seinem Geld zur Seite gestanden hat und den Kauf unterstützt hat. So isses nicht der HSV, so isses der Kühne, der das Risiko getragen hat.
    Klar dass gerade du das mMn vernünftige Verhalten der Schalker jetzt als Fehler ansiehst. Wie schon gesagt, wäre es in die Hose gegangen, hättest gerade du in die andere Richtung geätzt.
    Und noch zu Hildebrands Kauf; man hat Hildebrand, :suspekt:man könnte bald sagen, aus der Not heraus geholt. Fährmann hatte sich verletzt, so hatte man nur noch Unnerstall und Schober, der zum Ende der Saison eh weg war.
    Auf Fährmann folgte, auch unter Heldt, erst Unnerstall, den man zur Nummer 1 machte und dem man vertraute bis er sich das Schlüsselbein gebrochen hatte.

    Heldt hat so manchen Fehler gemacht. Aber jetzt gleich alles und jedes runterreden ist falsch und zeugt eher von blindem Hass, bzw übertriebener Enttäuschung.
     
  31. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Leverkusen hatte mit Leno einen Shootingstar und wollte Adler nicht mehr!