20. Spieltag: Borussia Dortmund - Energie Cottbus

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von theog, 9 Februar 2009.

  1. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    nun werden Vorwürfe in Richtung des Cottbussers gemacht, oder wie darf man das "zugegeben" verstehen?


    Dann war das damals mit dem Wiese in Hamburg auch nix, war eine vergleichbare Szene.

    Ausserdem sage ich, wer in dieser Art und Weise mit vollen Tempo auch nur annähernd in Richtung seines Gegenspielers springt, der hat Rot verdient, was macht der Fuss in der Höhe? Obs nun Absicht war oder nicht, ist da völlig egal.
    -------------------------------------
    Feldverweiswürdige Vergehen
    grobes Foulspiel,
    Tätlichkeit
    -------------------------------------
    http://www.dfb.de/fileadmin/user_upload/2008-08/Fussball-Regeln_2008_2009.pdf

    Seite 82

    kannst dir nun was von den Beiden oben aussuchen.

    Oder besser , Seite 89
    ----------------------------------------------------------------------
    Grobe Fouls
    Ein Spieler begeht ein grobes Foul, wenn er bei laufendem Spiel im Kampf um
    den Ball übermäßig hart oder brutal in einen Zweikampf einsteigt.
    Gefährdet ein Spieler in einem Zweikampf die Gesundheit seines Gegners, ist
    dies als grobes Foul zu ahnden.
    Ein Spieler, der im Kampf um den Ball von vorne, von der Seite oder von hinten
    mit einem oder beiden Beinen in einen Gegenspieler hineinspringt und durch
    übertriebene Härte die Gesundheit des Gegners gefährdet, begeht ein grobes
    Foul.
    Bei groben Fouls wird nicht auf Vorteil entschieden, es sei denn, im Anschluss an
    die Szene ergibt sich eine klare Torchance. Der Schiedsrichter zeigt dem fehl -
    baren Spieler bei der nächsten Spielunterbrechung die Rote Karte.
    Grobe Fouls werden mit einem Feldverweis geahndet. Die Partie wird mit einem
    direkten Freistoß an der Stelle, an der sich das Vergehen ereignete (siehe Regel
    13 – Ort der Freistoßausführung), oder mit einem Strafstoß fortgesetzt (falls
    sich das grobe Foul im Strafraum des betreffenden Spielers ereignete).
    ------------------------------------------

    Obs Absicht war oder nicht, ob er den Ball spielen wollte oder nicht, völlig Uninteressant, ausser evtl. beim Strafmaß.


    Das Ding von Rafinha gestern war auch keine Absicht, weil er seinen Gegenspieler nicht gesehen haben kann (es sei denn er hat Augen hinten im Kopf). War also auch nicht Rotwürdig, oder....?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. theog

    theog Guest

    Also, wenn das Ding von Rafihnia keine Absicht war, hat er eine sehr seltsame Laufweise dieser Spieler...:lachweg:

    Beim Fall Lee kann man die rote Karte geben, auch wenns keine Absicht war. Ansosten zum Spiel: Mit Kehl wurde es bisel besser, aber Kuba und Dede' werden schmerzlich vermisst...:motz:
     
  4. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Bin da der falsche Ansprechpartner, musst dich an deinen jungen Kollegen wenden ;)
     
  5. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Klar war Lees Foul rotwürdig, genauso wie das von Rafinha. Leider wurde das aber vom Schiri nicht gesehen, und nun darf der brasilianische Giftzwerg unberechtigterweise beim Derby dabeisein, Lee aber leider nicht.

    Abgesehen davon: bei Rafinha war es nun wirklich nicht das erste Mal; im Hinspielderby hätte er ja auch schon klar vom Platz gemusst, während Lee bisher wirklich ein völlig unbeschriebenes Blatt in der Hinsicht war.
     
  6. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.500
    Likes:
    2.491
    Anders herum wird ein Schuh draus. Ich habe es so verstanden, dass Schiri Kircher keine Tätlichkeit gesehen hatte und das Spiel weiterlaufen liess. Insofern handelt es sich um eine Tatsachenentscheidung, die nicht anfechtbar ist.
    Wäre nämlich die Tätlichkeit vom Schiri nicht gesehen worden, dann hätte Rafinha nachträglich gesperrt werden können. Kircher hat die Szene aber sehr wohl gesehen und nicht gepfiffen. :rolleyes:
     
  7. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Das war aber keine "Rangelei", Kehl hat gar nix gemacht, sondern wurde nur festgehalten und dann runter gedrückt. Beides ein Foul, daher 11er. Wird Zeit, dass dieses Geklammere bei Ecken und Freistößen endlich mal konsequent geahndet wird.
     
  8. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Sagen wir, er war der Meinung, die Szene gesehen zu haben. Aber die Tätlichkeit, die ja tatsächlich stattgefunden hat, hat er trotzdem nicht gesehen. Kommt natürlich im Endeffekt aufs gleiche raus, nämlich dass Rafinha nicht mal nachträglich gesperrt werden kann.
     
  9. Benedikt-BVB

    Benedikt-BVB Das Runde muss ins Eckige

    Beiträge:
    937
    Likes:
    0
    So, mein Salat dazu dann is aba gut ja?^^

    Gestern war das Schlafwagenfußball. Kein vernüftiger Spielaufbau, nur wenig Chancen, sogar für Dortmunder Verhältnisse, das 0:1 geht in Ordnung, der Elfer war geschenkt.

    Freitag so, dann gibts eins auf die Mütze

    Ich habe fertig!
     
  10. Venus

    Venus Diva

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    Das passiert bei jeder Standardsitution und 95% solcher Zweikämpfe bleiben ungeahndet. Gestern hatten die Cottbuser halt Pech gehabt weil Kehl bissel schwach auf den Beinen war. Hat sich aber wieder ausgeglichen weil er die 100%ige am Ende durch seine fehlende Beinmuskulatur nicht reinbringen konnte.
     
  11. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Hehe, das war wirklich sehr salomonisch ausgedrückt. Du solltest Politikerin werden... ;)
     
  12. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Wie soll Rafinha einen Spieler sehen, der hinter ihm ist?
    Euer Bruce Lee hat aber wie ein bekloppter den Cottbuser angesprungen.
     
  13. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Jeder hat gesehen, dass er nur den Ball im Blick hatte, also keine Absicht vorlag. Trotzdem war es natürlich rot - nur die Formulierung "wie ein Bekloppter" ist hier unangebracht.
     
  14. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Wieso, es erinnerte ein bißchen an das hier.
    Und da passte die Bezeichnung bekloppter. Und wir wollen doch nicht mit zweierlei Maß messen - oder :zahnluec:
     
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Ich bitte dich, allein der Gesichtsausdruck des Akteurs auf deinem Bild zeigt, dass er seinen Gegener fest und voller Besessenheit im Visier hatte. Ganz im Gegensatz also zu Lee - aber das weißt du natürlich auch selbst... ;)
     
  16. theog

    theog Guest

    Kannst du zwischen verschiedenen Gesichtsausdruecken nicht unterscheiden???;)
     
  17. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Nun, bei Kahn waren diese Gesichtsausdrücke doch normal, als ob er kleine Kinder fressen wollte.
     
  18. theog

    theog Guest

    Das ist allerdings richtig...Sein (Kahn) Gesichtsausdruck sah immer so aus wie auf dem Foto...:D