2 Spiele Sperre für Fromlowitz

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von #die miLch, 12 Dezember 2008.

  1. #die miLch

    #die miLch Europapokalist Moderator

    Beiträge:
    3.404
    Likes:
    0
    Der DFB-Würfel Verein hat wieder zugeschlagen!

    Während Bochums Keeper wegen seiner Aktion gegen Frankfurt mit einem Spiel Sperre davon kam, sperrt der DFB Fromlowitz für 2 Spiele!
    Da frage ich mich doch allen Ernstes: Sind die bescheuert?:suspekt:

    Wie kann man für diese identischen Aktionen unterschiedliche Strafen verhängen?

    Zumal die Relation völlig daneben ist! Pizarro bekommt für eine Backpfeife nur ein Spiel mehr!

    Ein WITZ!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Pizarro hatte vielleicht einen besseren Anwalt? Es gab ja einen Einspruch, vielleicht wird es ja noch weniger....

    Wer ist denn euer 3. Torwart?
     
  4. #die miLch

    #die miLch Europapokalist Moderator

    Beiträge:
    3.404
    Likes:
    0
    Jensen!
     
  5. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.794
    Likes:
    34
    Der Elfer gegen Bochum war drin, der gegen Hannover wurde gehalten. Daher gibt's für Fromlowitz ein Spiel mehr. Daß Dich das juckt, wundert mich aber schon etwas: ist zum Zeitpunkt des zweiten Spiels Enke nicht ohnehin wieder fit ?
     
  6. #die miLch

    #die miLch Europapokalist Moderator

    Beiträge:
    3.404
    Likes:
    0
    Was ist denn das für eine Auslegung?!
    Es geht doch um das Foul an sich. Was letzendlich daraus resultiert spielt aus meiner Ansicht keine Rolle.
    Es ist ja das Foul was bestraft wurde und die rote Karte wird ja nicht davon abhängig gemacht, ob der Elfer reingeht oder nicht.
     
  7. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Ziemlich blöde Argumentation, wenn man mich fragt. ;)

    Wie sieht's denn bei 'ner Notbremse zentral 18m vor dem Tor aus?

    a) Freistoß geht in die Mauer: 3 Spiele Sperre für den Sünder
    b) Freistoß wird vom Torwart gehalten, oder geht am Tor vorbei: 2 Spiele Sperre....
    c) Freistoß geht an Pfosten oder Latte: 1 Spiel Sperre...
    d) Freistoß führt zum Tor: Sofortiger Freispruch des Sünders, er rücke vor bis auf Los
     
  8. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Das ist aber die Auslegung des DFB. Geht der 11er rein, wurde die 100%ige Torchance also nicht verhindert, zumindest ohne Auswirkung (die Voraussetzung für Rot wg. Notbremse, die Fromlo ja bekommen hat). Ähnlich sieht es bei Handspiel auf der Torlinie aus, wenn der Ball dann trotzdem drin ist, gibt`s auch kein Rot, weil es keine Folgen hatte. Haut er den Ball weg, gibt`s Elfer und Rot.

    Nur beim 11er weiß der Schiri natürlich vorher nicht, ob der verwandelt wird. Daher gibt`s "vorsichtshalber" erstmal Rot, die Strafzumessung (Sperre) richtet sich dann danach, ob trotzdem ein Tor fällt. Wenn nicht, wird die Strafe länger, also mindestens 2 Spiele.

    Das die Regel völlig bescheuert ist, ist mir auch klar. Ich seh schon kommen, dass der Ersatzmann beim Stand von 3:0 in der 88. Minute in dieser Situation dann aus dem Tor rennt, um den Ball rein zu lassen und die Sperre auf 1 Spiel zu beschränken. Oder sich den Ball gar selbst reinwirft, sollte dieser an den Pfosten gehen.

    Diesmal ist also Rosenthal "Schuld", das Fromlo 2 Spiele gesperrt wurde. Allerdings bestand beim Stand von 2:1 zumindest die Chance, noch `n Punkt mitzunehmen.

    Was passiert eigentlich, wenn der Ball erst im Nachschuss verwandelt wird? Oder anders gefragt: Ab wann gilt die Spielsituation als neu und ein folgendes Tor hat keinen Einfluss mehr auf die Sperre? :gruebel:
     
  9. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.794
    Likes:
    34
    Du unterstellst hier bei Fußballprofis Regelkenntnis, halte ich für sehr gewagt :D (Frank Ordenewitz kann hier als die Ausnahme von der Regel gelten ;) )

    Ich würde die Diskussion ohnehin andersrum aufziehen: früher (sorry, bin eben schon etwas älter ;) ) gab es für 'nen Platzverweis minimum 3 Spiele Sperre. Mittlerweile gibt es auch häufiger nur 2 Spiele, ein Spiel eher selten, man will sich ja auch von der Gelb-Roten absetzen.
    Insofern sind zwei Spiele Sperre für nen Platzverweis ganz normal. Nun bekommen also beide genannten Torhüter zwei Spiele, aber dem Fernandes "erläßt" man ein Spiel, weil er und sein Club mit dem verwandelten Elfer ja ohnehin schon bestraft genug sind. Den Fromlowitz mit diesem Erlaß für seine "gelungene" (= Tor verhindert) Aktion noch ein Spiel zu erlassen, kommt nicht in Frage.

    Um meinen Salm also zusammenzufassen: das Glas ist hier meiner Meinung nach halbvoll (für Fernandes) und nicht halbleer (für Fromlowitz).
     
  10. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Gut, aber da hab ich ja gerade den richtigen Mann an der Angel: Wie sieht`s denn nu aus, mit dem verwandelten Nachschuss etc.? :)
     
  11. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.794
    Likes:
    34
    ...das hab' ich befürchtet... hatte mich doch schon so schön gewunden... ;)
    ...außerdem pfeife ich doch schon seit über einem Jahr nicht mehr...
    Ich würde es so auslegen, daß alles innerhalb der Aktion (Nachschuß) noch als strafmildernd anzuerkennen ist, weil der Schütze beim Nachschuß ja auch noch sehr frei zum Abschluß kommt als direkter Folge des Strafstoßes. Alles was danach kommt (zum Beispiel Treffer nach anschließendem Eckstoß), kann nicht mehr "strafmildernd" geltend gemacht werden. Is aber nur meine private Meinung. Unter anderem wegen unterschiedlicher Regelauffassungen bin ich kein Schiri mehr...