2 Jahre Sperre

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 24 Juni 2009.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Die einen bekommen gar nix, die anderen werden 2 Jahre gesperrt. Viel mir grad auf beim Zeitungslesen und widerspricht irgendwie meinem gerechtigkeitsempfinden...

    Verweigerte Dopingprobe: Cas sperrt Eishockeyprofi Busch für zwei Jahre
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Der Junge ist 24 und hat einen Fehler gemacht, er hat die Dopingkontrolle sogar nachgeholt.

    In erst Instanz wurde die Klage sogar abgewiesen.
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.468
    Likes:
    1.247
    Der "Junge" ist seit 6 Jahren volljährig und Sportprofi. Da finde ich es reichlich seltsam, so einen Verstoß als "Fehler" zu bezeichen. Wenn jeder Proben abgeben kann wann er will, kann man es auch gleich wieder bleiben lassen mit den Kontrollen.

    Es dopt ja sowieso keiner, und der Busch schon gar nicht. Sagt ja sogar sein Teamkollege und der muss es ja wissen.
     
  5. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Dann aber bitte die gleichen Strafen im Fußball, da wurde das auch runter gespielt bei Hoffenheim.

    Entweder einheitlich oder gar nicht.
    Selbst im Eishockey wird das gleiche Vergehen nicht gleich geahndet.
     
  6. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Ist aber auch schon länger her, oder? Dazu habe ich nämlich in diesem Kicker-Artikel vom Februar Folgendes gefunden:

    "Eine Parallele zum 'Fall Busch' im Eishockey kann derweil nicht gezogen werden. Im Gegensatz zum deutschen Kufenflitzer haben Ibertsberger und Janker zu Saisonbeginn die Athletenvereinbarung unterschrieben und können bestraft werden. Florian Busch wurde im Vorjahr vom Adhoc-Schiedsgericht des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) nicht belangt, nachdem er eine Dopingkontrolle zunächst verweigert und später nachgeholt hatte. Der 24-Jährige hatte die Athletenvereinbarung nicht unterzeichnet, der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) hatte seinerzeit den NADA-Code noch nicht in seinen Statuten integriert. Die Folge: Es fehlte die Rechtsgrundlage, um Busch aus dem Verkehr zu ziehen."

    Abgesehen davon ist die Hoffenheim-Affäre ja noch gar nicht von der WADA vor den Internationalen Sportgerichtshof gebracht worden, so wie es z.B. damals bei den gesperrten Brescia-Spielern der Fall war.
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Ích frag mich ja, warum es für einen Profisportler so schwer ist, in einen Becher zu pinkeln, wenn der Dopingkontrolleur anklopft.
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    wieso sollte das einem profisportler leichter fallen als anderen leuten? :gruebel:
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Weil normale Leute nicht vom Dopingkontrolleur besucht werden. Du vielleicht schon - ich nicht.
    Aber wenn Du natürlich gerne jemanden Deine Urinprobe gibst, der bei Dir klingelt, dann nur zu.
     
  10. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Bei dir sollte aber mal einer vorbei schauen! :D
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Mein Gewissen ist rein :engel2:
     
  12. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Das hilft dir nichts, wenn es dein Urin nicht ist :aetsch2:
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.468
    Likes:
    1.247
    Wenn du dir die Beiträge zu dem Thema noch mal ansiehst, wirst du sehen, dass meine Meinung nach wie vor dieselbe ist.

    Aber bei Hoffenheim war ja der Physio schuld. Da der Mann mir persönlich bekannt ist, werde ich irgendwann sicherlich erfahren wie das wirklich lief. In 10-15 Jahren oder so. :D
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    kommt drauf an wer klingelt! :D

    wobei mir immer noch nicht klar ist, warum es einem profi leichter fallen sollte... :gruebel: aus gewohnheit oder wie?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Juni 2009
  15. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Er konnte ja nur nochmal belangt werden, weil er bei der WM dabei war und somit diese NADA-Dinges greift.
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ich denke, man müsste sich vielleicht innerhalb der WADA, des IOC, oder wer da auch immer zuständig ist, Gedanken über gestaffelte Strafmaße machen. Je nach verwirklichten Tatbestand.
     
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Naja, entscheiden tut das ja nicht die WADA, sondern ein Gerichtshof - was du als Jurist sicher weißt. ;)

    Es handelt sich um den CAS (Internationaler Sportgerichtshof) in Lausanne. Die WADA tritt nur als Ankläger auf.
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    ...aber nach den Bestimmungen der WADA. Ohne Rechtsgrundlage entscheiden die auch nicht. Oder legt der CAS jetzt neuerdings das reguläre Strafmaß quasi als Regelsetzer fest?
     
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Naja, du hast schon recht, auch die WADA sollte ein einheitlicheres Vorgehen anstreben. Allein schon dadurch, wen sie anklagt und wen nicht, trifft sie ja schon eine gewichtige Vorentscheidung. Wie gesagt: Brescia ja, Hoffenheim nicht - ich kapier's immer noch nicht ganz. Muss aber jetzt auch nicht sein... ;)