1899 Hoffenheim: Marco Kurz und Andreas Müller entlassen!

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von Simtek, 2 April 2013.

  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.444
    Likes:
    1.246
    Und wer plant da jetzt in Hoffenheim? Jemand mit profivergangenheit ja wohl nicht.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    Nicht so ganz unklar. Nur Rangnick war länger als ein Jahr bei Hopp angestellt. Ein Grund für die Trennung ist sicherlich......

    Das Modell TSG 1899 Hoffenheim ist am Ende

    Und der Spielerberater Witmann hilft kräftig mit.......

    Ich glaube, der Hopp braucht einen Trainer, der zu allen Aktivitäten des Bosses Hopp Ja und Amen sagt. Und so einer ist halt schwer zu finden.
    :suspekt:Vielleicht würde der Lothar M. der passende Trainer sein..........:D;)
     
  4. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Alexander Rosen
     
  5. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Da plant niemand mehr, wuerde ich sagen, da wird bestenfalls noch reagiert. Genau das ist aber doch das Problem.
     
  6. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Das weiss ich, und gelobt wurde Gisdol auf Schalke auch:
    Taktik-Fuchs Gisdol steht hoch im Kurs - Bundesliga - kicker online

    Keine 2 Wochen spaeter wurde er im Zuge des Stevens-Rausschmisses trotzdem entlassen. Natuerlich kann es klappen, einen Co-Trainer zum Chef zu machen, schliesslich hat das sogar schon mal mit einem Co-Trainer Rangnicks funktioniert, naemlich mit Slomka auf Schalke. Ich wuensche Gisdol sogar, dass es klappt, aber trotzdem hat Gisdol den Job in Hoffenheim vermutlich nicht deshalb bekommen, weil er Co eines erfolgreichen Trainers war, sondern weil er schon mal in Hoffenheim gearbeitet hat. Mit anderen Worten: Die Veratwortlichen in Hoffenheim wuenschen sich mit seiner Verpflichtung in fruehere Zeiten zurueck. Ein Wunsch ist aber nunmal kein Plan.
     
  7. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Naja bzgl. Stevensentlassung. Es ist ja nicht unüblich, dass der Co mitgehen muss. Den Eichkorn hat man zwar behalten, aber sicher nicht deswegen, weil er mehr auf dem Kasten hat als Gisdol, man hat ihn ja schliesslich nicht zum Chef befördert. Das ganze war wohl, und so wurde es von Heldt aucg dargestellt, eine politische Entscheidung. Man wollte Keller, und diesem lieber einen Zinnsoldat zur Seite stellen wie Eichkorn statt einen " Taktikfuchs", der seine eigenen Vorstellungen hat.
     
  8. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Insofern, dass man mit Gisdol auch in Liga 2 gehen will, sehe ich schon einen Plan. Mit Kurz wäre man sicherlich nicht in LIga 2 gegangen, dessen Zeit war einfach so oder so vorbei.
     
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Stimmt. Jetzt erinnere ich mich wieder! Hoffenheim ist ja in die Beraterfalle getappst. Das geht dann tatsächlich in Richtung unprofessionell.
     
  10. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.444
    Likes:
    1.246
    auch so ein Punkt der das Scheitern zeigt. Weil ja ziemlich jeder andere Verein das laufend schafft.
     
  11. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    Gisdols`Vertrag wurde erst vor ein paar Tagen im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. Er war nur freigestellt. Also noch nicht entlassen worden. Was mMn da wohl nur ne Formsache zu sein schien. Das so btw. der Richtigkeit halber.
    Ob Stevens`Vertrag mittlerweile aufgelöst wurde.....................:weißnich:Darüber hab ich nix gelesen.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Wenn du so willst, dass Gisdol die Mannschaft in Liga 2 trainieren soll, dann ist das eine Art von Plan.
    Heißt dann aber nichts anderes, als dass sie die 1. Liga im Grunde abgehakt haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 April 2013
  13. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Glaub ich nicht, macht auch nicht viel Sinn, denn sein Vertrag läuft eh nur noch bis zum Ende der Saison.
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Laut Bildzeitung ist übrigens Bernhard Peters ("Klinsis Hockey-Trainer") der heimliche Herrscher in Hoffenheim. Hopp macht, was Peters sagt.

    Kann also sein, kann aber auch nicht sein.
     
  15. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Nana, pass auf, rein sprachlich gesehen hast du damit behauptet, dass die TSG den Klassenerhalt schafft und der 2. Liga „auf Wiedersehen“ sagt!
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Wie ich es befürchtet hatte, mit dem Trainerwewchsel haben sie doch noch rechtzeitig erkannt, dass Kurz keiner ist.

    Und plötzlich ist man wieder dran und reißt vielleicht sogar nochmal die Fortuna mit rein.

    15 Fortuna Düsseldorf 29
    16 FC Augsburg 24
    17 1899 Hoffenheim 23
     
  17. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    Jo. Und Augsburg gewinnt morgen in Dortmund, dann wird's noch mal ganz spannend für die Fortuna.
     
  18. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    Naja........Gisdol ist schliesslich kein Unbekannter in Hoffenheim. 2010/11 hat er die zweite von Hoffenheim trainiert. Von daher wird der eine und andere ihn noch kennen. Insofern dürfte die Eingewöhnungsphase nicht allzu lang sein.
     
  19. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Düsseldorf muss bis zum Schluss kämpfen, das war doch klar. Ein Gradmesser war das nicht für Hoffenheim, aber natürlich ein 6-Punkte -Spiel. Kurz hin oder her!