1899 Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach - 18. Spieltag 19.01.2013

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von André, 14 Januar 2013.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Die Bundesliga geht wieder los und wir spielen gleich bei Onkel Hopp und haben die historische Chance dieses widerliche Konstrukt ein Stück weiter in Liga 2 zu schießen. Aber ausgerechnet gegen VW und Hopp, die 2 Clubs die ich so verachte verkacken wir meistens.

    Ich hoffe das Favres unterschiedliche Systeme die Hoffenheimer gehörig unter Druck setzen werden und dass Luuk de Jong das ein oder andere mal gegen Wiese einnetzen wird.

    Ich halte es wie in den letzten Spielen vor der Winterpause. Immer was erhofft, aber nie mit was gerechnet und dann trotzdem ständig über die neuen Punkte gefreut. ;)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Kleiner Tip: schlecht spielen und trotzdem die 3 Punkte mitnehmen. Das waren wir beim 2:1 gegen die Hopptruppe. Dafuer haben wir als einzige Mannschaft in der Hinrunde in Wolfsburg verloren. Weil es so schoen war dann im DFB-Pokal, gleich nochmal.:aua::aua::aua: Nein. Viel Glueck gegen die Kacktruppe!
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Gott wie schlecht. 74 % Ballbesitz, 0 Torschüsse. Flanken kommen auch keine.
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Bin immer noch geschockt. Bevor man einen solchen Mlapa bringt, bringt man besser einen Igor, der strahlt mit Gipsfuß wesentlich mehr Gefahr aus. Außer dem Tor in der EL habe ich von Mlapa keine gute Offensiv-Szene gesehen. Hauptsache ein Younes wird jetzt wo es Ernst wird, wieder weggesperrt ....

    Gegen die schlechteste Abwehr der Liga einen einzigen Torschuß. Impotenter geht´s wohl kaum. Jegliche Schnelligkeit ließ man mal wieder vermissen. Cigerci mit ca. 95% Fehlpassquote, dufte aber 90 Minuten durchspielen. (Wäre mein erster Wechsel gewesen)

    Klar mit nem Punkt kann man zufrieden sein, spielerisch war das mal wieder ein Offenbarungseid.

    Hoffenheim spielte als würden sie die Meisterschaft verwalten. Unfassbar, wenn wir schon über 70% Ballbesitz haben. Ich wünsche denen noch 16 Unentschieden, und dann ein fettes Abkacken in der Relegation. Wer so spielt hat es nicht anders verdient. Ist so ähnlich als würde man in einem Spiel welches man 3:0 gewinnen muss ohne einzigen Stürmer beginnen.
     
  6. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.090
    Likes:
    2.103
    Wenn man gewinnen will muss man mehr investieren. LdJ hing mal wieder vollkommen alleine in der Luft. Herrmann viel zu defensiv.
    Cigerci bemüht mehr leider nicht. Wendt ganz ok. Mlapa eine Fehlinvestion. Dann kann man auch getrost LdJ durchspielen lassen oder Hanke oder de Carmargo (kann man verkaufen wenn man adäquaten Ersatz hätte, hat man aber nicht) bringen.
    Fazit - 2 verschenkte Punkte im Kampf um die EL.
     
    André gefällt das.
  7. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Als Tabellenachter beim Tabellenfünfzehnten Unentschieden... Nicht schön, aber auch keine Katastrophe.

    André auch weiterhin wie eine Fahne im Wind. Eigentlich alles wie gehabt.
     
  8. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Ok, den Vorwurf mit der Fahne im Wind brauche ich mir mit der folgenden Aussage nicht machen zu lassen:

    Angsthasenfussball 2.0

    Bei einer lucky-punch-Taktik sollte ich den dafür nachweislich tauglichsten Spieler dann vielleicht doch behalten.
     
    André gefällt das.
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Meine Argumente sind eigentlich schlüssig und drehen sich auch nicht im Wind. Wenn es was zu kritisieren gibt tue ich das. Wenn es was zu loben gibt tue ich das auch.
    Bei Dir ist ja immer alles rosa. Man könnte auch sagen:
    Rezo wie immer linientreu. Bloß keine Kritik man der heiligen Borussia.
     
  10. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Und wenn man gegen eine so schlechte Abwehr spielt, bei der Ballbesitzstatistik auf 74% kommt und keinen Torschuss zusammenbekommt, hat man was verdient? ;)

    Ich frage mich wieder mal, wo du die Werte herzauberst. Ballbesitz lag bei 64,6 % für BMG, Torschüsse gab es 12 (16 für 1899). Fehlpassquote Cigercis lag bei unter 10% (7 von 72).

    So viel zu den schlüssigen Argumenten. :D

    Quelle: Saison 2012/2013 - Bundesliga - Die offizielle Webseite
     
  11. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Eben nichts. Habe auch nichts anderes behauptet. Wer nicht wagt der nicht gewinnt. Und uns fehlte mal wieder jeglicher Mut.

    Den Ballbesitzwert habe ich von Sky so 75. Minute ca. Da ich das komplette Spiel gesehen habe, kann ich Dir auch sagen dass nur 1 Ball aufs Tor ging.

    Was irgendwelche Statistiker als Torschuss werten ist mit latte. Falls Du mehr als einen Ball gesehen hast, der aufs Tor ging, wirst Du mir die Szenen ja sicher aufzählen können. :top:
     
  12. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    also jetzt wieder die schiene glattbach von unten! ;)
     
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Nö, ich sag ja mit dem Punkt kann man leben, das schrob ich ja auch zur Ende der Hinrunde. Die Ergebnisse stimmen, und könnten in Saison 1 nach Reus, Neustädter und Dante kaum besser sein.

    Die Art und Weise aber ist erschreckend und das sind keine einzelnen Spiele, sondern es zieht sich durch. Und genau das muss man kritisieren dürfen, wie man im Thread sieht fällt das ja auch nicht bloß mir auf.
     
  14. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    "Es fehlen das Tempo am Ball, die Beschleunigung, die richtige Läufe in die Tiefe, die Durchschlagskraft."

    Schön dass zumindest unser Coach die Dinge sieht, die Rezo nicht sehen will. Das gibt zumindest Hoffnung dass diese irgendwann mal abgestellt werden.
     
  15. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    @ Andre: Kopfball Browers, das Ding von LDJ. Also ganz ohne Torschüsse waren wir nicht.

    Aber im Prinzip hast Du recht, Du schreibst halt nur so schön emotionell :)

    Das Spiel war aber so wie in der Hinrunde nur waren wir nicht so effektiv (1 Torschuß - 1 Tor)
    Cigerci war ne Katastrophe, so kann er wieder nach Wob zurück. Flanken kamen wieder viel zu wenig. Alles wie gehabt
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Der Kopfball war vorbei und der von de Jong drüber. Habe mir eben nochmal das Spiel auf Fohlen.tv angesehen.
    Kurz vor der Halbzeit der Freistoß von Arango von halbrechts war tatsächlich der einzige Schuß in 90 Minuten der auch aufs Tor ging.
    Und dieser war leider wie ein Rückpass.

    Genau. Ich will ja hier keinen zerreißen aber dass war doch wirklich gar nix. Das muss man doch in einem Forum dann auch mal kritisieren dürfen. Ich bin der Meinung als Fan kann man sich auch durchaus kritisch mit dem eigenen Team befassen, das verstehen einige halt nicht. Manche denken halt man wäre dann kein richtiger Fan weil man ja gegen den eigenen Verein argumentiert ...

    Wie gesagt in Sachen Punkte und Tabellenstand bin ich mehr als zufrieden und ich habe auch kein übergroßes Anspruchdenken. Ich wünschte mir nur, die Punkte die wir haben, hätten wir überzeugender eingefahren. Das wichtigste aber ist dass Favre sich nicht selbst froh redet, sondern die Probleme scheinbar erkennt.
     
  17. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Schade, ich hatte zumindest auf ein ranziges 1:1 getippt. Nu isses ein ranziges 0:0 geworden. Natürlich stellt Hoffenheim (bisher) die schlechteste Abwehr. Allerdings kommt's für mich persönlich nicht so unerwartet, dass sie durch den Trainerwechsel jetzt besser stehen.

    Letztenendes ist's ein bißchen ein Vergleich zu unserer eigenen Rückrundentaktik vor 2 Jahren als Favre kam. Da haben wir anfangs auch nur hinten rumgeschoben und oberste Prorität war es Gegentore zu vermeiden. Da hat uns sicherlich auch manch Gegner noch 16 weitere Unentschieden gewünscht. ;)

    Von dem her sag ich auch, gut dass wir den einen Punkt mitgenommen haben. Ich hoffe mal auf nen Dreier gegen die Fortuna.
     
  18. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Finde ich eben nicht. Im ersten Spiel hat man direkt mal Schalke zuhause 3:1 geschlagen und da alles andere als ängstlich agiert. Und das war meiner Meinung nach auch der Grundstein für die spätere Hoffnung und Euphorie. Desweiteren hat man immer betont, dass man alle Heimspiele gewinnen muss wenn man noch eine Chance haben will. Das hört sich bei Kurz alles sehr viel lockerer an.

    Aber es gibt auch was positives. Das war das sechste Auswärtsspiel in Folge ohne Niederlage. Wann gabs das zuletzt? Muss in den 70 ern gewesen sein, oder?
     
  19. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Nicht ganz. Favres Credo war schon zu Beginn die Wichtigkeit des Ballbesitzes, der war auch in der Rückrunde 10/11 vergleichsweise hoch. Nicht in dem Maße wie 11/12, wo sich in einigen Spielen auch das offenbart hat, was in Hoffenheim wieder aufgetreten ist. Das diese disziplinierte, auf einstudierte Spielzüge basierende Taktik bei Überanspruchung zu "Beamtenfussball" zu führen droht. Ein gewisses Maß an Flexibilität muß bleiben. Die Kritik ist aber nicht eben neu.
     
    KGBRUS gefällt das.
  20. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Ist mir genaugenommen Latte, wie die Punkte eingefahren werden. Solange wir weiterhin hinten stabil sind, passt das schon.
    Und mal ganz ehrlich, dieses Ticki taka Gehabe geht mir auf den Zeiger. Wie Itchy auch schon schrieb, zu viel einstudiert, zu wenig Kreativität.
     
  21. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Das stimmt sicherlich. Nach einem guten Spiel in den Himmel gelobt, nach einem schlechten Spiel in die Hölle verdammt. Dazwischen ist nix.
     
  22. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Das ist es ja was ich bemängele. Viel Ballbesitz ohne das was bei rumkommt ist brotlose Kunst.

    Es fehlen Überraschungsmomente, Tempo & Tempoanpassungen, und ja auch Kreativität. Die letzten guten Ansätze werden dann noch durch Unkonzentriertheiten und leichte Abspielfehler oder nicht konsequent zu Ende gefahrene Konter selbst zerstört.

    Wir können einfach nicht gegen Mannschaften die sich hinten reinstellen. Deshalb hatte ich vor der Saison auch behauptet: Mit dieser Mannschaft in der zweiten Liga, wir würden nicht in die Bundesliga aufsteigen. Da bin ich überzeugt von. Uns würde einfach nichts einfallen und wir wären wohl die Remis-Könige der Liga.

    Naja ich hoffe mal dass ein Stück weit auch ie kurze Vorbereitungszeit dran schuld war, und dass es zuhause gegen Fortuna nun besser läuft.

    - - - Aktualisiert - - -

    Nach einem guten Spiel in den Himmel gelobt.
    Nach einem schlechten Spiel in den Himmel gelobt.

    Ein mögliches "Dazwischen" ist deshalb technisch schon gar nicht möglich. ;-)
     
  23. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Das finde ich sehr gut ausgedrückt.

    Was Du befürchtest, ist aber meine Hoffnung: einstudierte Spielzüge.

    Fangen wir mal an: nahezu jeder sagt, de Jong habe "in der Luft gehangen". Das trifft aus meiner Sicht hinsichtlich der Flankensituation zu. Sie wollen nicht flanken oder trauen sich nicht. Bei Jantschke ist das nichts Neues, aber Wendt kann die scharf schlagen. Statt es zu versuchen, kam dann immer ein Rück- oder Querpass, mit einer Ausnahme in HZ 1, meine ich.

    Immer, wenn es mal schneller ging, kam de Jong entgegen und ließ vernünftig auf den von hinten nach vorne stürmenden Mitspieler prallen. Und nach meiner Erinnerung, ich habe nicht wie untouchable gegooglet, hat er das (fast) ohne Fehlpass hinbekommen. Vorwürfe an ihn würde ich nur wegen des einen selbst gesichten Abschlusses in HZ 2 machen, als sein Schuss geblockt wurde, weil er den besser stehenden Cigerci übersehen hat. Die Verarbeitung des Arangopasses wäre - da bin ich mir sicher - weder Hanke noch de Camargo so gelungen, dass sie danach zum Abschluss gekommen wären. Der Abschluss ist dann Sekt oder Selters.

    Nach Standards ist Gladbach weiter gefährlich, siehe versemmelte Brouwers-Chance. Problem: es gab zu wenige in Tornähe.

    Aus einer geschlossen "mittelprächtigen" Mannschaftsleistung wäre Cigerci in der Lage gewesen, zum "Matchwinner" zu werden. Er tauchte immer dort auf, wo sich Gefahr hätte entwickeln können. Ohne untouchables Statistik hätte ich ihn auch zum Fehlpassgott abgestempelt, was offensichtlich aber damit zusammenhängt, dass seine Fehlpässe sowohl offensiv als auch defensiv spektakulär waren; entweder nahmen sie Fahrt raus oder brachten Hoffenheim in Fahrt. Mehr Präzision und er hätte mir gut gefallen. Dabei verbinde ich jetzt tatsächlich den vermehrten Ballbesitz auch in der Hoffenheimer Hälfte auch mit dem Wechsel von Cigerci für Rupp.

    Ich fand, das Spiel hat zwar - meist ungefährlich und immer unspektakulär - viel weiter vorne stattgefunden als noch in den letzten Spielen der Hinrunde und der letzten Rückrunde. Ein nicht zu übersehendes Zeichen, dass jedenfalls gegen tief stehende Gegner möglicherweise zukünftig nicht gelauert wird, sondern man selbst das Spiel machen will, gegen andere eben gekontert wird. "Spiel machen" stand bis dato nicht auf Gladbachs Agenda.

    Mit mehr Präzision könnten dann auch Tore fallen. Und dann ist es kein Beamtenfussball mehr.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich finde, Du machst es oft auch zu sehr an Spielern fest. Hieß es nach dem EL-Tor von Mlapa noch, da ist mal einer, der draufgeht und den Abschluss sucht, ist er jetzt wieder Fehleinkauf.

    Aber egal: ich ändere mich nicht, Du änderst Dich nicht, wir haben gelernt, damit zu leben ;).
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Januar 2013
  24. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Ja das hat mich damals beeindruckt. Die Frechheit die Unbekümmertheit. Seitdem hat er ca. 7 - 8 Spiele gemacht und das ganze im Ansatz leider nicht ein einziges mal bestätigt. 1, 2, 3 oder 4 schlechte Spiele da habe ich ja nichts gesagt, aber so langsam dürfte mal wieder eine gute Szene kommen, oder?

    Nach diesen 8 - 9 Spielen bin ich halt zur Erkenntnis gekommen, dass ein de Camargo wesentlich wertvoller wäre. Vor allem bei der Art wie wir spielen und auch als Joker, weil er abgezockter ist und meiner Meinung nach auch torgefährlicher.

    Und ja ich habe meine Meinung in diesem Fall geändert, weil ich mir auch Fehleinschätzungen eingestehe und diese dann auch korrigieren kann. Ist halt auch eine Gabe, andere rennen immer weiter ins Verderben nur um sich selbst treu zu bleiben ...

    Das ganze kann sich auch wieder ändern. Wieso sollte meine Einschätzung zu einem Spieler auch in Stein gemeißelt sein? Die Leistungen der Spieler sind es doch auch nicht.

    Beispiel Daems. Unter Frontzeck hat der gespielt, als hätte er zum ersten mal Kickschuhe an. Das war eine Katastrophe. Meine Einschätzung damals spiegelte seine damalige Leistung wieder.

    Unter LF war der gleiche Daems dann plötzlich eine Bank und ich rieb mir verwundert die Augen ist dass der gleiche Spieler? Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten: Weiter draufhauen und ihn aus Prinzip schlechtmachen, dass Haar in der Suppe suchen nur um mir und meiner Meinung treu zu bleiben, oder ich erkenne es an, dass die Leistung mich beeindruckt, und dass ich ihm das nicht zugetraut hätte. Dann bin ich halt ein Fähnchen im Wind.

    Da ich kein künstliches Killer-Ego brauche, ich mich nicht verstelle sondern ehrlich und authentisch jederzeit sage was ich gerade denke, ist mir dann auch egal wenn mir andere vorwerfen ich sei ein Fähnchen im Wind. Ich weiß dass ich mich nicht verstelle, dass jeder Spieler die gleiche Chance hat mir das Gegenteil zu beweisen, und dass ich mit meiner Kritik niemanden schlecht machen oder beleidigen will, sondern dass ich aufzeigen möchte wie es meiner Meinung nach besser ginge oder wo die Fehler liegen.
     
  25. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Haben wir das? Ok, mag für Euch gelten. :D

    Sicherlich kann das Einstudieren zu entsprechendem Erfolg führen. Das haben wir in der letzten Saison überwiegend auf erfreuliche Art und Weise kennen gelernt, aber mitunter auch anders. Und wir haben gelernt, daß das ganze System, gehen eineinhalb Schlüsselspieler, zur ziemlichen Nullnummer wird.

    Was mich erschreckt, so mit Blick auf die spielerische Kultur, ist, daß wenn Favre 2011 bei Null begonnen hat, der Reboot nach dem ersten Drittel der laufenden Saison zu einem Beginn bei -4 geführt hat. Ob das der Qualität der vorhandenen Spieler geschuldet war oder der Tatsache, daß 2011 nur möglichst viele Siege gezählt haben? Ich tendiere ja zu letzterem.
     
    André gefällt das.
  26. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    Ballbesitz allein reicht leider nicht!
    Ich finde es leider schade das man Luuk noch nicht integriert hat, der arme verhungert in der spitze, gegen Hoffenheim hat man gesehen, wie er immer wieder zurück geht und sich selber einbinden will, jedoch fehlt er dann dort wo er seine stärken hat, im zentrum vorm tor.
    das dann auch keine flanke kommt, bzw mir fällt nur eine ein) macht seine situation nicht besser.

    Das IDC jetzt wieder besser sein soll, find ich recht lustig, erst ist er zu schwach vorm tor, dann der große gott weil wichtige tore gemacht, dann sdarf er ruhig gehen und nun verlangt man nach ihm.
    Spreche da keinen persönlich an, ist aber ne meinung die mir öfters zuhören kam, von einigen fans.

    Das IDC mehr passen würde, liegt einfach daran das er eher der Mitspielende Stürmer ist.
    De jong dagegen passt nicht ins team, weil das system mit dem stürmertyp nicht harmoniert.

    Entweder man passt es an wenn man das geld ausgibt oder man hätte es lassen sollen.
     
  27. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Sehe ich auch so. Aber genau das soll ja gerade passieren, dass man es anpasst. Es klappt halt nur noch nicht bzw. klappte nicht gegen Hoffenheim. 4-3-3 klingt ja ganz gut nur dass unsere Außenstürmer eher im zentralen Mittelfeld spielen und das ganze in Wirklichkeit ein 4-5-1 ist in dem de Jong mal wieder auf sich selbst gestellt ist.

    Sein Potential deutet er ja immer wieder an. Wie er z.b. den Ball verarbeitet das war schon klasse. Aber die beste Waffe setzt man halt bisher so gut wie gar nicht ein. Hoffe einfach mal dass das man in der Rückrunde nun daran arbeitet und dass man da auch entsprechende Fortschritte in den kommenden Wochen und Monaten sehen wird.
     
  28. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    dann müssen die 3 eben vorne bleiben und nicht mit hinter gehen, dann wird auch kein 5-1 draus.

    muss favre aber wissen
     
  29. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Wenn man die Noten so liest, lag ich gar nicht mal so falsch mit meiner Einschätzung über das Spiel und die Spieler.

    Wenngleich ich zugebe, dass die Noten insgesamt zu hoch gegriffen sind.

    1899 Hoffenheim - Borussia Mgladbach 0:0, 1. Bundesliga, Saison 2012/13, 18.Spieltag - Spielanalyse - kicker online
     
  30. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Cigerci bester Borusse? Brouwers ne 3,5? Der Redakteur hat dann das Spiel wohl eher am Bratwurststand verbracht. :D
    Bei Sky war Brouwers in der Elf des Tages und so habe ich das auch gesehen, er war mit Abstand bester Gladbacher.
     
  31. Ada Strauss

    Ada Strauss Member

    Beiträge:
    52
    Likes:
    1
    Wann ist das nächste Spiel?:)