1860 II - FCB II: Ermittlungsverfahren gegen USK Beamte eingestellt

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Rupert, 14 Oktober 2008.

  1. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Bei einem Amateurderby 1860 München II gegen FC Bayern II kam es zu einer gehörigen Überreaktion der Polizei und dagegen klagten einige 1860 Fans.
    Nun ist das Verfahren eingestellt, berichtet die SZ.

    Hart ist, daß die Staatsanwaltschaft bemerkt, "dass die Beamten in unverhältnismäßiger Weise und ohne rechtfertigenden (...) Grund mittels Schlagstöcken auf unbeteiligte Besucher, zum Teil Kinder und Frauen, eingeschlagen haben sollen". Allerdings hat sie dann das Ermittlungsverfahren eingestellt, "da die Männer in ihrer Uniform nicht zu individualisieren" seien.

    Einerseits ist es ja bemerkenswert, daß zugegeben wird, daß der Polizeieinsatz, ich drück's mal untertrieben aus, unkoscher war, andererseits ist es ja schon bodenlos, daß da die Arbeit bei der Ermittlungsbehörde eingestellt wird, weil die sich auf den Standpunkt stellt, sie könne die einzelnen Menschen nicht ausfindig machen.

    Hoffentlich geht das ganze noch in die nächste Runde. Das kann's ja so nicht sein.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Zitat aus der Quelle:

    Und ich meine mal, mit recht. Wenn die Staatsanwaltschaft schon eine Amtspflichtverletzung und eine Strafbarkeit im Amt feststellt, dann muss sie auch zusehen, dass sie die Namen dahinter herausbekommt.
     
  4. Florian

    Florian Stadionhure

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Wird nicht passieren, das gleiche war beim letzten Spiel im Olympiastadion gegen den Club. :suspekt: Bayern und unabhängige Justiz passt nicht ganz zusammen. ;)
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    War das im Zuge der Aktion, als die Polizei meinte während des Spiels unbedingt in den Block stürmen zu müssen, weil sie eines Burschen habhaft werden wollten, der nicht da sein sollte?
    Wurde damals auch geklagt?
     
  6. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.481
    Likes:
    1.247
    Das passiert ab und zu.
    Das passiert dann schon seltener. Meistens wird das Fehlverhalten nämlich keiner Person zugeordnet. Schon praktisch, so ne Uniform.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Oktober 2008
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.481
    Likes:
    1.247
    Das ist es aber. Ungewöhnlich ist ja nicht der Vorfall an sich. Sowas oder ähnliches erlebt man auch anderswo, da stehen die entsprechenden Einheiten in BaWü, Berlin, NRW, Berlin (da habe ich es erlebt) und vermutlich auch anderswo ihren Kollegen in Bayern nicht nach. Ungewöhnlich ist eher, dass darüber in dieser Art berichtet wird. Ich kann mir das nur so erklären, dass es einer der seltenen Fälle ist, in denen es mal einen "Falschen" getroffen hat. Anwalt, Journalist, Lokalpolitiker oder ähnliches, der eher in der Lage ist, damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Normalerweise werden Hinweise und Aussagen aus Fankreisen ja eher als unglaubwürdig und tatsachenverdrehend dargestellt.

    Da solche Aktionen ja leider alles andere als selten sind, ist es mittlerweile durchaus so, dass nicht nur in Ultra-Kreisen, sondern auch unter normalen Leuten, die öfters und deswegen aus Kostengründen organisiert (d.h. z.B. in größeren Gruppen per Bus) auswärts fahren, Polizei und besonders diese Spezialeinheiten nicht Freund und Helfer sondern Feindbild sind. Und komm mir jetzt keiner mit: "Da muss man differenzieren". Wie soll ich das, das kann ja nicht mal die Oberstaatsanwaltschaft.
     
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Hm, ich weiß jetzt nicht, ob einer der Anzeigeerstattenden von den Sechzgern ein sog. höheres Tier ist aber die taten sich nach dem Vorfall sehr schnell zusammen und liefen massenhaft zur Polizei um Zeugenaussagen zu machen und gingen dann in einer konzentrierten Aktion zum Rechtsanwalt. Meines Wissens koordinierte das alles auch eine Fangruppierung bei den Sechzgern, die Löwenfans gegen Rechts, die sehr sachlich, besonnen und beharrlich vorgehen und auch unter den Fans ein sehr gutes Standing haben.
     
  9. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.481
    Likes:
    1.247
    Oder so. Wird auch höchste Zeit, dass man bei solchen Vorfällen in größerer Zahl gemeinsam vorgeht. Ähnlich war es vor 3 Wochen nach dem Spiel in Stuttgart. Da wurden dann nach und nach Fehler, Fehleinschätzungen, Fehlverhalten zugegeben, aber immer erst dann, wenn es einfach nicht mehr zu leugnen gab. Zunächst wurde sowohl der Pferde- als auch der Schlagstockeinsatz bestritten. Lustig ist ja, dass es davon nie Filmaufnahmen gibt. :zahnluec: Also jedenfalls keine polizeilichen.
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Japp, die fehlen in diesem Falle ja auch. Oder sie gingen vielleicht mal wieder verlustig - wie das mit Beweismitteln schon mal passiert (siehe die berühmt-berüchtigte "Strauß-Festplatte") :floet:
     
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.481
    Likes:
    1.247
    Ich kenne einen Fall, da war die Festnahme (wegen Widerstand) zunächst gefilmt, als es dann zur Verhandlung kommen sollte, war die Aufnahme gelöscht. War wohl nicht das drauf, was drauf sein sollte.

    Endete dann nicht etwa mit Freispruch sondern mit Einstellung gegen Auflage.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Na, 'nen Denkzettel soll er ja schon bekommen, der Bursche.
    Schliesslich isses ja schon an sich verdächtig, daß es zu dieser Situation kommt. Da kann ja was nicht ganz sauber sein. Soll er halt ein bisschen nachdenken und sich halt schon räumlich deutlicher distanzieren. Genauso wie's ja auch die Option gibt 15, 20 Minuten vor Spielende zu gehen, wenn man nicht 1h lang nach dem Spiel sich im Block die Beine in den Bauch stehen will.

    Jaja...
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.481
    Likes:
    1.247
    Stehplatzbesucher sind schon mal per se verdächtig! :warn: