15. Spieltag: Bayer Leverkusen gg. 1. FC Köln

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von MiSp, 27 November 2010.

  1. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    Jo, nehmt die Ziege auseinander, und schickt sie weiter Richtung 2.Liga. :D
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.633
    Likes:
    1.024
    ... und euer Aktienkurs wird wieder unter 85 cent sinken. Je hoeher man steigt....denn Rest kennst Du ja.:lachweg:
     
  4. MiSp

    MiSp Achtelfinalist <3

    Beiträge:
    2.502
    Likes:
    1

    Du wolltest eine Quelle, hier hast du sie:
    Soldo nennt eigene Saisonziele - Kölner Stadt-Anzeiger
    (muss schon sagen gelingt euch gut xD)

    Jaaaa wäre, wenn und aber ;)

    Muss bitter sein, wenn der eigene Verein im Rheinderby gegen Leverkusen seit 13 Jahren sieglos ist. Dann kommt wieder Punkt mit dem Investor.
    Den Kölnern würde es gut tun, mal nicht rumzunörgeln und sich mal an die eigene Nase zu packen und nicht immer nur vom Geld von Bayer reden.

    Du lachst, wir vergeigen sowieso wieder die CL usw. . Na und? ihr spielt gegen den Abstieg, da frage ich mich was schlimmer ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Dezember 2010
  5. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Diese Aussage? „Wir wollen Bayer 04 Leverkusen angreifen.“

    Dreh es bitte nicht, wie du es gern hättest:

    Soldo findet diese Aussage „sehr ehrgeizig“, fühlt sich dadurch aber nicht zum Einzug in die Champions League verpflichtet: „Ich sehe das nicht so, als dass ich nun besonders unter Druck stehe. Für mich ist wichtig, dass wir nicht absteigen.“

    Da gibt es also nur 2 Interpretationsmöglichkeiten. Entweder, er sah Bayer im Abstiegskampf ODER er will lediglich Boden gut machen. Soll heißen, den Abstand von 21 Punkten verkürzen.
    Was ist daran also unrealistisch?

    Nochmal: Derby ist 1. FC Köln - Fortuna Köln/Fortuna Düsseldorf/Borussia Mönchengladbach. Diese sind a) älter b) haben Tradition und c) sind emotionaler.

    Du hast scheinbar den Begriff Derby nicht so ganz verstanden.

    Ein Derby ist ein Aufeinandertreffen zweier Vereine, dessen Fans sich schon wochenlang davor darauf freuen, wo Stimmung aufgeheizter ist, als in anderen Spielen. Vorfreude habe ich vor dem Spiel in keinster Weise mitbekommen. Emotion? Sah man von euch nix, gab ja nichtmal Stimmung. Wir haben wieder gefeiert, wie in jedem Auswärtsspiel.

    Nur wegen der geographischen Nähe von einem Derby zu sprechen, ist schlichtweg falsch. Denn, dann wäre Köln - Essen/Dortmund/Schalke/Oberhausen/Bochum, etc auch ein Derby - ist es aber nicht.Aber das wollt ihr ja nicht einsehen. *gähn* Sucht ja verzweifelt einen Derbygegner.
    Und du kommst jetzt bestimmt auf vereinzelte Kölner, die vom Derby sprechen. Schön.
    Kannst aber JEDEN Kölner und JEDEN Düsseldorfer/Gladbacher fragen, ob Köln - Düsseldorf/Gladbach ein Derby ist und JEDER wird zustimmen.
    Das ist bei Leverkusen nicht der Fall. Aber ich lass dich im Glauben, du verstehst es ja sowieso nicht.
    Jedoch gut zu wissen, dass wir am übernächsten Spieltag wieder ein Derby haben. :)


    Und warum an die eigene Nase packen? Wir sind in einer beschissenen Finanzsituation, eben weil wir KEIN Geld in den Arsch gsteckt bekommen. Bei euch hilft regelmäßig Bayer aus, was Wettbewerbsverzerrung ist.

    Lass uns doch nörgeln. Wenn ihr das Ganze ohne Bayer aufgezogen hättet, würdet ihr sogar von mir Respekt bekommen. Aber dank der Wettbewerbsverzerrung ist das nicht so. Und auch hier stecht ihr nicht hervor. Da seid ihr mit Wolfsburg, Hoffenheim, und auch Leipzig auf einer Stufe. Das sind übrigens auch keine Derbies.


    Ich spiele lieber gegen den Abstieg mit dem Gewissen, dass jeder Cent erwirtschaftet werden muss, mit toller Stimmung im Stadion, wofür wir sogar international anerkannt werden (Ob du es glaubst, oder nicht, die Bundesliga wird auch im Ausland gezeigt), kriegen international ein Lob, dass regelmäßig 50.000 Zuschauer ins Stadion kommen, obwohl man nur zweitklassig ist, bei einem Verein, wo jeder Sieg etwas Besonderes ist, als oben mitzuspielen, ohne Stimmung, mit Investor, wo Karten in dem kleinen Stadion sogar verschenkt werden MÜSSEN, um es halbwegs voll zu kriegen.

    Ich bin lieber in einem Verein, wo Talente und Spieler sich 100%ig mit dem Verein identifizieren, wo Spieler ihre Heimat gefunden haben.
    All das gibt es bei euch doch nicht.

    Bei uns spielen kölsche Jungs, die teilweise schon ein Leben lang in Köln wohnen. Gibt es das bei euch?
    Ich brauche keine Söldnertruppe, ich will mich mit meinem Verein identifizieren können.

    Und wenn du dich mit Söldnern, Erfolgsfans und stimmungslosem Stadion identifizieren kannst, bitte.
    Dann mach dich nicht lächerlich, und erheb dich einem Herzblutverein, der zwischen 1. und 2. Liga rumdümpelt. Momentan ist es eben nicht schwer, stärker als der FC zu sein. Trotzdem bin ich stolz darauf, Kölner zu sein. Wenns bei euch gegen den Abstieg geht, laufen doch die Meisten zu anderen Vereinen, die so toll da stehen. Hier bleibt man treu. Hier ist man FC.

    Und eins noch: Kippt die 50+1 Regel, und der FC kriegt einen Investor, wird somit vielleicht sogar mehr Kohle haben als ihr, und wird dadurch wieder stärker, als ihr, wende ich mich vom FC ab. Ich bin keine Fußballhure, die sich den Erfolg kaufen lässt. ;) Ihr in Leverkusen seid damit vertraut, ich freunde mich mit sowas gar nicht erst an.

    Aber immerhin haben wir es geschafft, 3x deutscher Meister zu werden, ganz ohne Investor. Das schafft ihr nichtmal mit.

    Mal was an dich persönlich: Wie bist du zu Bayer gekommen - so vom Bodensee? Wegen des attraktiven Fußballs, richtig?
    Ich bin FCler geworden, weil FC-Familie, in Köln aufgewachsen, und wegen guter Stimmung.
    Und das, wo die sportliche Misere gerade erst begonnen hat.
    Glücklicherweise sehen das die meisten Fußballfans so. Deshalb boomt ihr, und eure Partnervereine eben nicht, sondern die Traditionsclubs.

    Und es ist mir scheiß egal, ob ihr 10, 20 oder 30x in Folge gegen uns gewinnt. Wir haben unsere Seele nicht verkauft. wir sind immer noch wir. Ihr seid nur Kunden einer Werbemaßnahme.

    Achso, ich vergass. Ihr seht uns als Derby, während zig Kölner in Leverkusen arbeiten, das Bier Nr. 1 Kölsch ist und man zum Karneval Kölsch spricht. Sehr widersprüchlich, oder? ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Dezember 2010
  6. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Dazu meinte gestern einer: Ui, das gibt jetzt ein Geisterspiel für die Kölner.
    Darauf mein Kumpel (auch Gladbacher): Na und, wir haben jede Woche Geisterspiel. :lachweg:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 September 2013
  7. MiSp

    MiSp Achtelfinalist <3

    Beiträge:
    2.502
    Likes:
    1

    Ich bin seitdem ich 5 bin oder so Bayer-Fan. Davor war ich Bayern-Fan, weil die der bekannteste Fußballclub usw. war/ist. *schäm*
    Da, ich verwandte im Rhurgebiet und Rheinland habe bin ich relativ oft dort oben. Als kleines Kind habe ich mich schon brennend für Bayer 04 interessiert. Über die Jahre hinweg hat sich die Liebe bei mir einfach eingebrand (kannst davon halten was du willst, ich liebe Bayer stehe zu Bayer und das werde ich auch noch tun wenn sie in der dritten liga spielen sollten)
    Ich hätte genausogut VFB oder Freiburg-Fan werden können. Bin ich aber nicht da ich kein Bezug zu diesen Vereinen habe. Ich identifiziere mich mit B04 so wie du mit dem FC.
    Jetzt meinst du bestimmt ich bin n Erfolgsfan. Das bin ich aber ganz gewiss NICHT. Denn wenn ich einer wäre, dann wär ich weiter München-Fan.

    Mein Vater ist Hamburg-Fan, weil er aus Hamburg kommt und nur weil ich jetzt "Hamburg-Familie" habe soll ich HSV-Fan sein? Nein!
    Ich möchte nicht das man mir sagt für welchen Verein ich bin. Ich kann mich nur wiederholen, ich steh zu Leverkusen auch in schweren Zeiten.

    Und in diesem Punkte haben du und ich was gemeinsam, ich bin Leverkusen-Fan aus Liebe und nicht weil die "Erfolgreich" sind, denn erfolgreich sind wir nicht besonders, da wir noch ohne Meisterschaft da stehn.


    Und wow soviel Tradition.
    Bayertradition seit 1904
    FC-Tradition seit 1948
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Dezember 2010
  8. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    :D
    no further questions
    :D

    so long.
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    ...die aufgrund der Werksunterstützung sowieso niemals kommen werden, und das weißt du auch.
     
  10. MiSp

    MiSp Achtelfinalist <3

    Beiträge:
    2.502
    Likes:
    1
    Wie soll man euch das sonst erklären. Ihr findet doch sowieso immer scheiß neue Punkte die ihr den Anhängern eurer Anti-Clubs unter die Nase reiben könnt.

    Vor einigen Jahren als wir gegen den Abstieg gespielt haben konnte man uns mit Geld auch nicht weiterhelfen also!
     
  11. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Und woher kam das Interesse für Leverkusen?
    Nicht, weil die Cheerleader so schön sind, die Lieder so toll oder die Fans so besoffen, sondern wegen der sportlichen Attraktivität.
    Und diese sportliche Attraktivität ist Bayer zu verdanken. Woraufhin du dich also für einen Verein interessierst, der gar keine echte Fußballkultur bietet.
    Mag sein, dass für dich Fußballkultur nur das ist, was auf dem Platz läuft. Für mich und viele andere ist Fußballkultur aber auch die Geschehnisse drumherum, das Image, das Ausleben.
    Du gehst ins Stadion, um schönen Fußball zu sehen. Ich gehe ins Stadion, um unter Gleichgesinnten zu sein, gemeinsam zu fiebern, gemeinsam zu supporten, gemeinsam seinen "Fetisch" (Wir Kölner sind Masochisten, komme gleich noch drauf zurück). ausleben zu können, zu weinen und zu lachen.
    Zur Fußballkultur gehört auch die Bannererstellung, Choreographie-Organistation, oder die Auswärtsdauerkarte. Wenn 5000 Kölner Fans in das letzte Fleck der Erde fahren, um seinen Verein zu sehen, ist das Fußballkultur. Mal ganz ehrlich, wir hätten Trondheim erobert, ich sah keinen Leverkusener.
    Der Mannschaft zuzugucken ist das Eine, der Mannschaft zu helfen, indem man bedingungslos supportet, ist das Andere.
    Glaubst du nicht im Ernst, der FC hätte in Hoffenheim gewonnen, wenn nicht sämtliche Fans trotz Stadionverbot hingefahren wären?
    Glaubst du nicht im Ernst, dass der FC sich ständig immer und immer wieder zurückkämpft, wenn man in Rückstand liegt? Das ist auch dem Anhang geschuldet, der Identifikation, eben der Fußballkultur.
    Wir haben uns unser Image aufgebaut, regen uns oft drüber auf, können aber nicht ohne. Wir sind der größenwahnsinnige Fahrstuhlclub - und wir lieben es, das zu sein. Wir verarschen uns oft selber, scheiß egal. Denn das macht uns einzigartig.
    Wir wissen, wie es ist, zu verlieren, waren (bzw. sind) alle in Worst-Case-Situationen - und feiern trotzdem.
    Ihr wärt ohne Bayer einfach nicht da, wo ihr jetzt seid, hättet aber vermutlich dieselbe Mentalität. Der Verein lebt zwischen zwei Großstädten, die dieselbe Mentalität haben.
    Was meinst du, wie die Hütte brennen würde, wenn wir uns in eurer Tabellenregion bewegen würde?
    Und genau das ist für uns unverständlich. Ihr seid sportlich erfolgreich, die Stimmung kommt aber einer Beerdigung gleich.
    Wir mussten uns hocharbeiten, um das zu schaffen, was wir erreicht haben.
    Uns schmerz ein Millionenflop, euch nicht.
    Und genau das macht die Verachtung von uns zu euch so groß.
    Der Verein ist vielmehr ein Spielzeug, weniger ein Verein mit Herzblut. Bei uns sind schon mehr Freuden- und Trauertränen geflossen, als bei euch, obwohl euer verein 44 Jahre länger existiert.
    Und wir können noch sooft heulen, beschissen werden und absteigen. Wir bleiben dem Verein treu. Bei euch gehen Kunden und andere kommen hinzu. Das mag für dich vielleicht nicht zutreffen, für 90% des Vereins aber.
    Und deshalb kann ich deine Identifikation nicht nachvollziehen.

    Wie definierst du denn den Begriff "Erfolgsfan"?
    Es gibt auch Münchener, die sind keine Erfolgsfans.
    Nein, du hast mich missverstanden. Ich bin in den FC eingelebt, damit groß geworden. Papa hat mich zum FC-Spiel gebracht, und gesagt: Wenn dich das nicht packt, dann darfst du Bayern-Fan werden. Und es hat mich gepackt. Dieses Drumherum. Die Bereitschaft, alles für den FC zu geben, auch wenns scheiße läuft. Bedingungslos. Ich wollte ein Verein auf Lebenszeit mit Leuten, wo ich weiß, die gehen auch noch in 50 Jahren mit mir ins Stadion.

    Ihr hattet diese schweren Zeiten doch noch gar nicht.
    Nicht abgestiegen, und auch noch nie vor der Mannschaft gestanden und gedacht, "wie geht es nun weiter? Wir sind am Ende. Nie mehr erste Liga, nie mehr Champions League, nie mehr deutscher Meister."
    Ihr wart auch noch nicht ansatzweise in der Situation wie wir. Und wärt ihr in einer solchen Situation, könntet ihr nicht 100% vertreten sein, um zurückzuschlagen. Eben, weil sich sämtliche was Anderes suchen.
    Diese Massenmobilisation existiert nicht. Denk mal nach, warum.

    Und mal Hand aufs Herz (und völlig unabhängig vom FC): Wenn du als neutrale Person ein Spiel siehst, indem eine geile Stimmung herrscht, beeindruckt dich das auch. Vielleicht kriegst du sogar Gänsehaut. Sowas lässt einen nicht kalt.
    Genauso, wenn in der BayArena ein "Scheiß Leverkusen" angestimmt wird, würdest du gerne contra geben, oder?


    CL-Finale, Vizemeister, etc sind auch Erfolge.
    Aber du deutest hier indirekt an, weil Leverkusen nie Meister war (waren sie übrigens doch, 2007 A-Jugend-Meister) hat Bayer keine Erfolgsfans. Stimmt nicht, schau mal nach Hoffenheim. ;)

    Das hat nix damit zu tun. Hoffenheim ist sogar älter, als ihr. Tradition entsteht unter Fans, prestigeträchtige Duelle, Erfolge, wo Spieler sogar nebenbei noch arbeiten mussten. Das ist Tradition. Nicht das Gründungsdatum.

    Als Beispiel: Im Jahr 2010 gründet sich der Verein Fortuna Leverkusen. Fangen ganz unten an, haben immer einen kleinen Etat der jeweiligen Liga, und packen trotzdem die Aufstiege. Jetzt spielen sie 2030 in Liga 1.
    Dann ist Tradition erworben, nicht erkauft. Tradition ist nicht käuflich.


    EDIT: Hab vergessen zu erklären, warum wir Masochisten sind.
    Wir stehen auf Schmerzen, ohne diesen stetigen Misserfolg wären wir wohl auch nicht das geworden, was wir sind. Wir brauchen etwas, worüber wir uns aufregen können. Wir reden uns oft selbst schlecht, Untergangsstimmung ist auch bei uns normal.
    Wir sind leidvoll, und darauf stehen wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Dezember 2010
  12. Schirmi

    Schirmi Pille vom Rhein

    Beiträge:
    2.008
    Likes:
    0
    Nicht in so schwere wie andere Vereine ohne großen Sponsor dahinter, klar, absteigen werden wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht ;)
    Aber dass es auch bei uns nicht immer rund läuft, ist auch klar - im Jahr unter Labbadia war die Rückrunde eine einzige Qual...
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Dezember 2010
  13. MiSp

    MiSp Achtelfinalist <3

    Beiträge:
    2.502
    Likes:
    1
    @Aiden:

    Ich verstehe dich schon. Ich bin aber Leverkusen-Fan nicht nur weil die schön spielen usw. Ich habe auch Familie dort. Deshalb habe ich schon als kleines Kind viel von Bayer mitbekommen war mal beim Spiel Bochum gegen Leverkusen. Damals, als ich noch klein war, hat mich das einfach beeindruckt, denn die Fans damals waren laut bei dem Spiel und ich hab als ich dann immer zu Hause war und am TV geguckt habe hab ich immer gehofft das Leverkusen gewinnt weil die mich echt beeindruckt haben und über die Jhre hat sich das ganze eingebrand.

    Deinen Punkt mit der Gänsehaut usw. Da kann ich dir nur zustimmen. Laute, geile Stimmung macht spaß. Spiele selber bei einem in unserer Region bekannten Verein (SC-Pfullendorf sagt experten evtl was (RL Liga Süd))und war mal Balljunge beim Spiel gegen Waldhof Mannheim. Ich stand genau vor dem Gästeblock und wenn die Angefangen haben zu brüllen lief es mir kalt den Rücken runter. Ich habe richtige Druckwellen oder Schallwellen kp gespürrt, der Boden hat vibriert. Das ist echtgeil da stimm ich dir zu und bestimmt jeder andere auch.
    Aber ich bin nunmal in erster Linie Fan vom Fußball den Bayer abliefert. Die Stimmung.... kommt für mich dann an zweiter Stelle. Ich komme schon aus geografischen Gründen eher selten zu Spielen von Leverkusen deshalb bekomme ich von der Stimmung nicht sonderlich viel mit. Was ich aber mitbekommen ist der schöne Fußball und der gefällt mir nunmal.

    Nochmal zu meinem Anfang mit Bayer:
    Habe das damals mit den erfolgen usw. noch nicht richtig wahrgenommen. Mich hat einfach das Spiel in Bochum beeindruckt und Schritt für Schritt ist bei mir die Leidenschaft herangewachsen. Das ist ja im Prinzip das selbe wie bei dir. Die Leidenschaft der Fans beeindruckte mich damals und jetzt tut das nunmal der schöne Fußball.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Dezember 2010
  14. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6

    Die haben wir ständig. Qual ist gut. ;)


    Siehst du. Und vermisst du bei Bayer nicht irgendwas, wenn keine Stimmung ist? Also mir würde da viel fehlen.Vielleicht bin ich das aber auch zu sehr gewohnt.
    Aber du hast mein Wort: Mit Stimmung und ohne Bayer würde ich euch international ganz doll die Daumen drücken. Quasi als Rheinland-Vertretung. ;)


    Und genau das hat mich beim FC immer gepackt.
    Es ist wie ein Rauschmittel, und du willst einfach nur mitmachen.

    Ich war mal - dank eines Kumpels der bei Knoblich-Security arbeitet - ein Spiel mit von der Partie. Als Security bzw. Ordner darfst du ja nicht mit supporten. Und es fiel mir echt schwer, ruhig zu bleiben. Es pusht einfach, insbesondere dann, wenn es dein Verein ist.

    Was wiederum die sportliche Attraktivität dank Bayer ist. So, wie du denken viele. Der Rest ist beim FC. :D
    Ich wohne momentan auch in der Nähe von Berlin, kann auch nicht zu Spielen. Trotzdem kriege ich immer was von der Stimmung mit.



    Übrigens, Leverkusen trägt die Kosten der Scheibe durch Podolskis Tritt.
    1. FC köln - Poldolskis Tritt in die Glastür bleibt ohne Folgen - Sport - Hamburger Abendblatt

    Womöglich auch dem Diebstahl geschuldet.
     
  15. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Das Spiel gestern war nichts für schwache Nerven. ;) Köln hat gut gespielt, muss man schon zugestehen, aber die bessere Mannschaft hat am Ende doch noch gewonnen. :D

    Friedrich wird auch von Spiel zu Spiel besser mMn, freut mich. Gefallen haben mir neben ihn auch Adler, Barnetta, Sam, Reinartz und Helmes. Mich hat es gefreut das helmes auch 90 min. durchspielen durfte und 1 Tor gemacht hat, auch sonst hat Paddy ein gutes Spiel gezeigt, hat viel Laufarbeit gezeigt und hatte noch gute Chancen das 2 : 0 zu machen, tankt da durch Selbstvertrauen. :) :top:
     
  16. Northside

    Northside Kölsche Jung

    Beiträge:
    1.122
    Likes:
    0
    Ja, kann gut sein!Wahrscheinlich wieder gegen die Hopps! Aber ganz so schlimm ist es bei euch doch nicht.Über die 30.000 kommt ihr doch immer und in der Rückrunde machen wir euch die Bude wieder voll! ;)
     
  17. Northside

    Northside Kölsche Jung

    Beiträge:
    1.122
    Likes:
    0
    Ich entnehme deinem lachenden Smilie,dass du diesen Beitrag nicht Ernst meinst
     
  18. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Und ob ich den Beitrag ernst meine, ich meine ihn sogar Todernst.
     
  19. Northside

    Northside Kölsche Jung

    Beiträge:
    1.122
    Likes:
    0
    Na dann.....................
     
  20. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Akzeptiere meine Antwort, oder lass es bleiben. ;)
     
  21. Northside

    Northside Kölsche Jung

    Beiträge:
    1.122
    Likes:
    0
    Ich nehme Tor 2!
     
  22. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Gut so. ;)