11.Spieltag: Borussia Mönchengladbach - Bayern München

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von U w e, 31 Oktober 2010.

?

Wie endet das Spiel?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 6 November 2010
  1. Heimsieg

    25,0%
  2. Unentschieden

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Auswätrssieg

    75,0%
  1. Achim

    Achim Moderator Moderator

    Beiträge:
    7.673
    Likes:
    439
    Das ist nicht wahr, nach der ersten Hälfte muss das Spiel doch gelaufen sein und am Schluss müssen wir froh sein über einen Punkt.

    Die ersten 15 Minuten in Halbzeit 2 wird mal wieder total verschlafen was ja bald zur Tradition wird.:motz:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 November 2010
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.086
    Likes:
    2.103
    Ja es war Bayern - ok!
    Aber warum hört man immer nach Führungen auf Fussball zu spielen und zieht sich bis 20 Meter vor das eigene Tor zurück?
     
  4. HansWurst

    HansWurst Active Member

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Tja, was soll man daraus jetzt ableiten?

    3 Tore gegen die Bayern ist sicherlich herausragend, 3 Gegentore bedeuten normaler Borussia-Durchschnitt. Von daher ganz okay. Allerdings sind 3 Punkte aus 6 Heimspielen unterirdisch.

    Von der Situation hat sich nichts geändert, auch wenn gegen Bayern keine Punkte einkalkuliert werden können. Nächste Woche sollte in Köln gewonnen werden, ansonsten überwintern wir auf einem Abstiegsplatz.
     
  5. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Aus der Entfernung leite ich aus dem Spiel ab, dass das Team der Gladbach einen schei.. Charakter hat. Man spielt überragend in Leverkusen, nimmt den Kampf gegen die Bayern an und holt völlig verdient Punkte, um sie gegen "kleinere" Gegner völlig überheblich und leichtfertig zu verspielen. Jedem Gladbacher kann man eigentlich nur wünschen, dass sie gegen Teams wie Bayern oder Leverkusen richtig vor die Mütze bekommen, um ja nicht erst auf falsche Gedanken zu kommen und daraus folgend alle anderen Spiele ernst nehmen. Das ist aus meiner Sicht ne Charakkter und Einstellungsfrage und die scheint dort unter aller Sau zu sein.
     
  6. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Ein Punkt, eigentlich viel zu wenig, weil wir auf der Stelle treten, aber ich bin zufrieden.

    2 wichtige Erkentnisse: Der Trainer hat mal zur Halbzeit gehandelt, und 2 Spieler gewechselt, statt erst zur 85. Minute, und heute hat die Halbzeitansprache zum ersten mal gewirkt, weil sonst waren wir bisher in Halbzeit 2 immer noch schlechter.

    Ok das ging heute gar nicht, 21 % Ballbesitz in einem Heimspiel...

    Mann muss nur die letzten 15 Minuten der ersten Hälfte und die ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte sehen. Wir haben kein Qualitätsproblem sondern ein Einstellungsproblem. Spielen wir mal Pressing, gehen drauf und kämpfen, hat man gesehen dass es läuft.

    Und genau dass müsste man mal 90 statt 20 Minuten bringen, und genau das kreide ich Frontzeck an, gegen Leverkusen, war es teilweise zu sehen, in Lautern wieder komplett weg, heute für 20 Minuten da, und in Köln?

    Mit De Camargo habe ich heute genau das gesehen, was ich mir von dem verspreche, der Junge kommt. Wie er das Tor gemacht hat, war schon klasse, also damit meine ich wie er sich den Ball vorgelegt hat. Da hat van Buyten dann ausgesehen wie ein Amateur.
    Dazu die Vorlage für Reus. Nach der langen Verletzung muss man ihm auch was Zeit zugestehen.

    Brouwers war wirklich gut und hat uns ordentlich Sicherheit gegeben, wobei Schachten eigentlich schon nach 20 Minuten ausgewechselt gehört hätte.

    Neustädter gefällt mir besser als Marx, und Herrmann war heute unser Bester, während Bobadilla mal wieder gar nichts gelang.
    Anderson war heute grausam, aber der ist noch jung, muss man ihm zugestehen. Nur muss auch mal jemand bei uns am langen Pfosten stehen.

    In Köln würde ich vorne mit Idrissou beginnen und Bobadilla auf die Bank setzten, das ist einfach nicht bundesligatauglich, verstolpert fast jeden Ball.

    Naja, habe gesehen, dass es geht, wenn man will und Pressing spielt, anstatt den Gegner kommen zu lassen und tief zu stehen, das können wir einfach nicht. In Halbzeit 1 hat Demichelis, ja permanent an unserem 16 er gestanden, und angegriffen haben wir est ab 10 Meter vor dem Tor.

    Für Köln erwarte ich nun, dass Frontzeck die richtigen Schlüsse zieht, und wir dort an die 20 Minuten nach der Pause anknüpfen. Pressing, Druck, Kampf und Leidenschaft, dann sollten wir das Derby auch gewinnen. Doch wenn wir wieder ein 0 Bock Spiel abliefern, verlieren wir wie in Lautern mit 3-4 Toren Unterschied.

    Man muss aber ganz klar sagen, dass Bayern zur Halbzeit längst hätte alles klarmachen müssen, und bei nem 1:4 zur Pause hätte sich keiner beschweren müssen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 November 2010
  7. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Ich glaube nicht, dass der Angsthasenfussball der ersten Halbzeit nach dem Ausgleich, und der zweiten Halbnzeit in den letzten 15 - 20 Minuten, auf Frontzecks Taktik beruht. Der Mist steckt in der Mannschaft drin. Nach der Serie von Pleiten, Pech und Pannen steckt denen jede Menge Angst und schlichtweg Panik in den Knochen, die sie zu lähmen scheint.

    Nach der Katastrophe der ersten Halbzeit dachte ich nur: Scheisse, das war´s. Nach dem Spiel ist der Trainer weg, weil wir so in der zweiten Halbzeit absaufen. Er hat ja auch selbst gesagt, dass wir seiner Meinung nach noch nie so übel vorgeführt wurden wie gestern nach dem Ausgleich.

    Umso erstaunter war ich dann darüber, wie die sich nach der Pause zusammengerissen haben, und es schafften den Bayern eine Weile lang wirklich den Schneid abzukaufen. Warum dann auf einmal wieder die Verkrampfung einsetzte... weiss ich nicht.

    Mal gucken, was gegen Köln geht. Die haben ihren Höhenflug in Nürnberg ja erstmal beendet. Mit ´nem Dreier könnten wir Punktemässig mit den denen gleichziehen, auch wenn unser Torverhältnis natürlich wohl bis Saisonende nicht wieder ausgebügelt werden kann. Es sei denn,. Bobadilla lernt zwischendurch tatsächlich mal zielstrebig zu spielen, das gestern war phasenweise wirklich sehr schlimm.
     
  8. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Ich glaub, du kennst die Tabelle nicht so recht. :floet:
     
  9. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Stimmt, ich hatte die mit dem anderen 1.FCK verknotet...

    Umso besser. ;)
     
  10. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Du scheinst das Spiel nicht gesehen zu haben. Denn da war inner ersten Halbzeit von "Kampf annehmen" nichts zu sehen. Ich glaube nicht, dass die Bayern jemals eine Halbzeit gespielt haben, in der sie so wenig Zweikämpfe bestreiten mussten. Wer danach wirklich noch auf ´nen Punkt gehofft hat, muss entweder ein grenzenloser Optimist oder total betrunken gewesen sein... am besten wäre wohl beides gewesen.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    BMG kam aber in der zweiten Halbzeit gut raus, von daher passt das schon mit dem "Kampf annehmen".
     
  12. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Da kamen wohl zwei Dinge zusammen: Wir kamen anders raus, und ihr habt uns nach der lächerlichen ersten Halbzeit vielleicht auch nicht mehr ernst genommen. Als Ihr den ersten Schreck über unseren unerwarteten Offensivgeist überwunden hattet, hattet ihr den Laden doch wieder voll im Griff. Ein Duell auf "Augenhöhe" hab ich im Gegensatz zu einigen Fernsehkaspern jedenfalls auch inner zweiten Halbzeit nicht gesehen. Ein grosser Pluspunkt bei uns waren da die Einwechslungen, bei denen Brouwers endlich mal wieder sein Niveau der Vorsaison erreicht hat und und hinten einiges an Sicherheit verlieh.
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Was heisst schon Augenhöhe? Dass Bayern wieder entschieden mehr Ballbesitz haben würde, war ja klar.
    Aber das heisst ja nicht unbedingt so viel - insofern passte doch der Auftritt der Borussia in Halbzeit zwei.
     
  14. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Über 20 Minuten, ja. Danach wart ihr wieder drückend überlegen, und wir kamen wieder kaum in die Zweikämpfe und bekamen den Ball nicht mehr hinten raus. Das 3:3 fiel da schon zwangsläufig, und es hätte anschliessend nochmal rappeln können.
     
  15. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Der FC Bayern war in der ersten HZ hoch überlegen. Sie haben den Sieg verschenkt. MMn wurde der 11er hoch arrogant ge/verschossen.
    In der 2. HZ habt ihr euch den Punkt verdient. Zu einem Sieg über den Favoriten FCB hat es leider nicht gereicht.


    Btw

    Franz.B. hat die Meistersschaft schon abgeschenkt.

    Franz Beckenbauer: "Dann wird halt ein anderer Meister" - FC Bayern - Sport - tz-online.de

    Wer s glaubt................:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 November 2010