11.09.2001 - 10 Jahre danach.

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Simtek, 9 September 2011.

  1. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Keiner redet von Cruise Missiles/Marschflukörper.
    Die Explosionen der einschlagenden Flugzeuge stammen rein vom Kerosin.
    Hast Du mal eine Dokumentation über Gebäudesprengungen gesehen. Da werden oft im Vorfeld vorbereitende Sprengungen durchgeführt.
    Für Gebäudesprengungen, die ein Haus zerlegen sollen, werden fast alle Stockwerke präpariert.
    Für die nachgewiesene Freifallgeschwindigkeit beim WTC ist das auch notwendig.
    Das Auslösen der Sprengungen kann heutzutage sehr unterschiedlich geschehen: Zeitzünder, Zünder mit Drucksensoren oder Temperatursensoren etc.
    Weil vielleicht noch überhaupt nicht ein Gebäude dieser Größe abgerissen wurde.
    Ein Anschlag auf das WTC reicht nicht. Lt. der Dokumentation ist bisher nämlich noch nie ein Gebäude alleine durch eine Brandschaden komplett zusammengestürzt. Ein Flugzeuganschlag alleine hätte wie ein Unfall ausgesehen. Es wäre nichts passiert.
    Pentagon ist ähnlich. Die Schäden am Pentagon sind unspektakulär. Außerdem ist das ein Gebäude der Militärs. Ja mei. Das hätte bei vielen auch keine Wut & Trauer ausgelöst.
    Nein, es musste was symbolträchtiges sein. Wie das WTC oder das Kapitol oder das Weiße Haus. Und wenn dabei noch viele Leute sterben - dann hast du deinen Kriegsgrund.
    Übrigens, es gibt ja die Spekulation, dass das 4. Flugzeug für das Weiße Haus oder Kapitol gedacht war.


    Schau Dir doch mal am Wochenende die Doku an. Du wirst geschockt und überrascht sein. So wie ich es war.
    Ich war z.B. geschockt, als ich das mit dem "Thermit" erfahren habe. Thermit kann innerhalb kurzer Zeit Stahl verflüssigen. Es gibt Hinweise darauf, dass diese Substanz beim WTC eingesetzt worden ist. Und die Fachwelt streitet noch immer über diesen Punkt.

    Die Sprengungstheorie bedarf natürlich sehr vieler Mitwisser.
    Aber nun mal ehrlich, mit Geld, mit Mord oder Drohungen lässt sich einiges erreichen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Hatte ich glaube ich oben schon geschrieben. Bush hat in dieser berüchtigten Rede klar gemacht, dass die USA u.U. auch nicht mehr militärisch für andere Unternehmungen der UNO zur Verfügung steht und dass sich die USA für Ihre Unternehmungen sich ihre eigen willigen Partner sucht. Dass danach die UNO nachgab, o.k. war aber m.E. sicher nicht ausschlaggebend. Das war die pure Entschlossenheit und eine eiskaltes Statement :" Egal was ihr macht, wir werden auch ohne euch..."


    Verlust von Ansehen? Da gibt es x- Beispiele, das das für die USA nicht die Rolle spielt. z.B. Kyoto



    Das ist keine Kausalkette, das ist eine Spekulation, die sich aus deinem persönlichen Standpunkt ergibt. Die Sprengung des WTC und die damit verbundene Ermordung von 3000 Landsleuten ist eine ganz andere Kategorien, eine Kartegorie für die es nicht einmal einen Name gäbe. Kriege herauf zu beschwören mit der Folge von Opfern ist das eine. Dann ist eben Krieg und im Krieg wird geschossen und im Krieg gibt es Opfer, eigene und fremde. Kommen im Rahmen dieses Krieges Schweinerein ans Licht, ja das ist das bedauerlich und unschön. Durch Guantanamo haben die Amerikaner ihre eigene Verfassung sicherlich zumindest verletzt.
    Die kalkulierte Auslöschung von 3000 Amerikaner wäre bei Enthüllung das Ende der Demokratie und das Ende des amerikanischen Staates. Da wäre es viel einfacher, die USA würde sich in eine Diktatur verwandeln und dann ohne diese Philosophie des Umweges losschlagen.
    -----------------

    Wie dem auch sei, die Verschwörungstheorien blühen und blühen. Alleine die Anbringung der Sprengsätze wäre in einem Gebäude wie dem WTC m.E. gar nicht möglich, ohne dass x Mitarbeiter/ Verantwortliche davon Kenntnis bekommen hätten.
    Statt über ihre Stahlträger zu debattieren, sollte man ebnen auch mal die Verschwörer benennen. Wieviele sind es gewesen? Wie stellt man sicher, dass es nicht ans Tageslicht kommt? Wieso haben die Verschwörer das mit den Stahlrägern nicht bedacht? Warum haben die Verschwörer so geschlampt, dass es so viel Verschwörungstherorien geben kann?


    Bitte mal konkreter? Wie stellt man sicher, dass all die Personen bis zu ihrem Tode schweigen? Du glaubst doch nicht im Ernst, dass die Köpfe einer solchen Verschwörung einen Sprengmeister auch nur eine Minute länger als notwendig am Leben lassen?
    Es geht hier nicht um eine Unterschlagung von ein paar Dollars!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 September 2011
  4. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Das hier ist aber auch nix anderes als eine subjektive Kausalkette.

    Klar geht man da von unterschiedlichen Standpunkten aus. Ich hab ja schonmal geschroben. Wer eine grundsätzlich andere Einstellung hat, welche gerne mal abfällig mit "Antiamerikanismus" kommentiert wird, gerade so, als ob das was Verachtenswertes, Kriminelles oder Unmenschliches wäre, der findet eben so wie bei vielen anderen Episoden auch bei 911 etliche Dinge, die nicht passen. Wer nicht, der eben nicht. Der glaubt halt das, was von offizieller Seite gemeldet wird, was Untersuchungsergebnisse aussagen, der findet die Begründungen stichhaltig und stellt halt keine Fragen. Passt ja auch alles. Muss ja auch.
     
  5. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ich bin nicht der Meinung, dass alles was von offizieller Stelle verlautbart wird, richtig ist, ganz im Gegenteil. Nach dem 11. September war quasi Notstand und viele Begleitumstände, die die Amerikaner nicht gut hätten aussehen lassen, wurden sicher verschleiert, verfälscht und ins Kalkül für die Zukunft gezogen. Aber deswegen muss man ja nicht gleich die ganze Welt auf den Kopf stellen und Verschwörungstheorien folgen.

    Nein, so rum stimmt das nicht. Andere Meinungen sollen nicht abfällig als Antimerikanismus bezeichnet werden, nur ist es oft zu beobachten, dass Meinungen zu bestimmten Themen sehr oft eben sehr "leicht" an latenten Antiamerikanismus anknüpfen und es oft dann schnell dazu führt, dass "man den Amis eben alles zutraut".

    Es gibt einen Fall in der amerikanischen Geschichte, wo es Pläne gegen die eigene Bevölkerung gab, die sogenannte Northerwood Operation. Im Rahmen dieser Operation plante der US-General Lyman Lemnitzer US-Zivilisten in den USA aus dem Hinterhalt zu erschiessen, um die Invasion in Kuba zu betreiben. Lemnitzer musste nach Enthüllung dieses Pläne gehen. ( auch das hat natürlich die Verschwörungstheorien befeuert)

    Siehe letzter Absatz:
    Lyman L. Lemnitzer

    Wohl klar, dass durch solche Gedankenspiel, die US-Demokratie damals auf dem Prüfstand stand. Umso gigantischer wäre die Folge, wenn die US Regierung auch nur das geringste mit der Sprengung der Türme zu tun hätte. Daher meine Aussage, dass sich die USA dann gleich in eine Diktatur wandeln könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 September 2011
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nun. Ich kann mir sogar die andere Seite vorstellen. Bzw. dies andersrum. Nämlich nicht, dass die Meinungen an den latenten Antiamerikanismus "anknüpfen", sondern diesen erst verursachen.
     
  7. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Wie gesagt, dazu hätte man wissen müssen, in welcher Höhe das Flugzeug ins WTC einschlägt. Denn genau dort muss ja der angebliche Sprengsatz (die Sprengsätze) hochgehen. Ein Sprengsatz im Keller (wurde auch des öfteren erwähnt - keine Ahnung mehr von wem) erscheint mir nicht logisch, denn dann wären die Türme ja unten weggebrochen oder zusammengesackt.

    Also wenn man jedes Gebäude in die Luft jagen würde, das rote Zahlen schreibt. :suspekt:
    Und wieso wäre es nicht ein so "Weltverändernder" Tag geworden? Bei dem Thema 11.09.2001 spricht man heute hauptsächlich von den Anschlägen auf das WTC. Der Anschlag auf das Pentagon ist oft nur ein Randthema.
     
  8. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Na ja, diese (Verschwörung)Theorien wurden oft genug aufgeworfen, wenn auch nicht von Dir.

    Jop, und nirgendwo wurde ein Gebäude gesprengt das auch nur annähernd die Höhe des WTC hatte. Also dürfte es schwierig sein, sich ein Urteil zu bilden, wie eine Sprengung oder eine Explosion durch Unfall bzw. Terroranschlag in so einem Gebäudes aussehen würde.

    Also müsste es Sprengsätze in (fast) allen Stockwerken gegeben haben und nicht nur einen pro Stockwerk. :staun:
    Ich hab es mir schon schwierig vorgestellt Sprengsätze in einem Stockwerk zu verstecken ab in alle Stockwerken, in beiden bzw. 3 Gebäuden. Dazu noch die die Sprengsätze über mehr als 100 Stockwerke verkakebeln - das alles ohne das es jemand mitbekommt?

    Unfall, wenn 2 Flugzeuge innerhalb von wenigen Minuten ins WTC krachen?
    Also ich glaub kaum, da hätte kaum jemand an einen Unfall gedacht.

    Unspekakulär - o.k. vielleicht. Aber ohne die Angriffe auf das WTC wäre es trotzdem ein "Angriff auf die USA" gewesen, zumindest hätte man es so verkaufen können.
    Und wenn nicht - warum schenkt man sich das ganze dann nicht? Weniger Aufwand, weniger Mitwisser.

    So wie bei der gefakten Mondlandung?
     
  9. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Marcus. sorry, aber du redest schon wie ein Verschwörungstheoretiker oder besser wie dessen Opfer und zentrierst alles auf diese eine Dokumentation.

    Ich habe sie mal angespielt. Wenn man schon dramatisierende Musik hinterlegen muss, um seine Theorien an den Mann zu bringen, bin ich schon hellhörig. Dann die ganzen Zeugenaussagen, wer was gehört haben will. Wer sagt denn, dass die alle nicht gekauft wurden, kann ich auch einfach behaupten.

    Bei ein wenig Recherche im Internet stößt man auf ZDF Dokumentationen, die (angeblich) alle Punkte der Doku wiederlegen. Die Dame, die für die DOKU (auf die du dich berufst) verantwortlich ist, widerspricht in einem Interview mit History ihre eigenen Thesen. Die DOKU-Ausstrahlung durch den ORF ist letzte Woche vor den Rundfunkrat gekommen, weil man eine tendezielle DOKU ohne anschliessende Expertenrunde ausgesendet hat und und und. Das alles hat mich 5 Minuten gekostet.

    http://infokrieg.tv/wordpress/2011/09/16/orf-doku-uber-911-kommt-vor-beschwerdeausschuss/
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 September 2011
  10. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Nein, wie kommst du darauf? Wären nur dort Sprengsätze hochgegangen, würde das gar nix erklären, dann könnts genauso gut, das Flugzeug allein gewesen sein.

    Ich habe nur ein paar weitere mögliche Motive aufgezählt, schlüssig sind die in meinen Augen. Jetzt braucht man nur noch Menschen die pervers genug sind...
     
  11. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    dann bring es doch mal bitte konkret zu Ende! Ein paar perverse Menschen reichen nämlich zunächst mal nicht. Welche Menschen? Aus welchen Kreisen? Wie halten sie es die nächsten 50 Jahre geheim? Wie wurden all die Zeugen manipuliert usw.? Dann kann man vielleicht ernsthaft weiter diskutieren und statt nur im Nebelfeld der Spekulation herumzustochern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 September 2011
  12. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.740
    Likes:
    1.730
    Das ist doch wirklich albern. Diese ganzen Verschwörer und ihre Helfer müssten doch auf alle Ewigkeit dichthalten. Völlig unmöglich.

    Und Drohnen in Form der Flugzeuge....was für ein Unsinn....was ist denn dann bitte mit den echten Flugzeugen geschehen?

    Wie kann man sich in seinem Amerika-Hass eigentlich so reinsteigern, das man so einen Blödsinn glaubt?

    Ihr habt sie echt nicht mehr alle.
     
  13. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Komm, Litti, lasse ! Dieser Fred ist Tennis vom Allerfeinsten !!
     
  14. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Also doch Sprengsätze in mehr oder weniger alle Etagen. Ui ui ui, ganz schön aufwändig diese unterzubringen zu verstecken und miteinander zu verbinden. Natürlich so, das es niemand mitbekommt. Ich denke mal, die Dinger waren in den Kopierern versteckt. :suspekt:
     
  15. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Du, da kann ich dir nicht weiterhelfen. Ich verstehe schon solche Dinge wie sie in "collateral murder" gezeigt werden nicht, trotzdem ist es passiert.
     
  16. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    In allen Stockwerken wäre es wohl nicht nötig, aber in mehreren richtig. Das halte ich sogar für machbar. Der angesprochene Punkt, der vielen Mitwisser ist eine Sache, die ich auch für schwer zu widerlegen halte, deshalb glaube ich auch nicht unbedingt an eine Verschwörung.
    Ich habe nämlich auch keinen Hass auf die USA,d enn VErbrecher wie die Bushregierung gibts überall auf der Welt, sie haben nur nicht überall soviel Macht. (EDIT: Verbrecher sind es für mich aus anderen Gründen, nicht wegen diesen Themas hier)
    Letztendlich sind aber noch Fragen offen, weshalb ich dieses "verschwörungstheoretikergebashe" ebenfalls nicht so ganz nachvollziehen kann, denn es sind zwar etwas abstruse Gedanken, aber sie haben eine fundierte Grundlage.
     
  17. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Und was hat dieser Fall mit dem Thema hier zu tun? Wurden hier US-Zivilisiten (eigene Bevölkerung) vom US-Miltitär in einer geheimen Aktion exekutiert? Oder soll es nur um das Böse im Menschen gehen, dann kann man auch auf die Verbrechen im Balkan und jedes beliebige Kriegsverbrechen verweisen und daraus "orakeln", dass alles möglich ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 September 2011
  18. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Ja, das war auch nur ein Beispiel, wie man unschwer erkennen sollte.
     
  19. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ich habe es auch als Beispiel aufgefasst! Nur passt das Beispiel nicht , es sei denn man will damit ausdrücken, dass alles möglich ist, dann sind wir aber am Ende jeder Diskussion.
    Nun gut....
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 September 2011
  20. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Du wolltest, dass ich meinen Satz zu Ende bringe und ich hab dir versucht zu erklären, warum das unnötig wäre. Nicht mehr und nicht weniger.
    Das Ende der Diskussion bedeutet das lange nicht, sondern nur, dass man die menschliche Psyche da rauslassen muss. Denn manche Menschen sind zu so einigem fähig, was ein "normaler" Mensch nicht verstehen kann.
     
  21. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Deswegen scrieb ich ja auch, in nahezu allen Stockwerken. Ist ja jetzt egal, in wie vielen Stockwerken genau man Sprengsätze unterbringen müsste. Tatsache ist, das es mit einer Sprengung in einem oder 2 Stockwerken nicht getan wäre. Diese alle unentdeckt unterzubringen und miteinander zu verbinden halte ich halt für unmöglich.
     
  22. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Aber ganu darum dreht sich ja alles. Wer hält was für möglich. Und der eine hat eben eine Vorstellungskraft von einem Sachverhalt, und zwar sorum, und der andere vom gleichen Sachverhalt andersrum.

    Interessanterweise haben sehr häufig beide Vorstellungskräfte irgendwo ihren Sinn und ihre Berechtigung.
     
  23. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Amen.

    Bis wir die ungeschminkte Wahrheit erfahren wird es noch etwas dauern.


    Und im übrigen bin ich kein USA-Hasser, im Gegenteil.
     
  24. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Solche Sätzen machen mich immer mißtrauisch!:D
    ------------------------

    Wie dem auch sein, es hat sich wieder mal gezeigt, dass Verschwörungstheorien keine Logik brauchen, nur die eigene und dass alle dazu eingeladen sind, munter und frei ......
     
  25. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    mich auch......! ;)