1.FC Köln gegen 1.FC Nürnberg

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Northside, 17 Dezember 2009.

  1. Northside

    Northside Kölsche Jung

    Beiträge:
    1.122
    Likes:
    0
    Am kommenden Sonntag trifft der FC zum letzten Heimspiel der Hinrunde auf den 1.FCN.

    Die liebe Polizei hat schon etwas vorbereitet und erteilt mal wieder Aufenthaltsverbote!

    Zu lesen hier...Quelle..WILDE HORDE 1996

    Aufenthaltsverbote für den Kölner Westen

    Das letzte Heimspiel des Jahres scheint ein ganz Normales zu sein. Der Gegner lautet 1. FC Nürnberg, ein Duell im Abstiegskampf. Das Stadion wird nahezu ausverkauft sein, auf dem Platz laufen 22 Spieler umher und die Südkurve versucht durch gute Stimmung Einfluss auf das Spiel zu nehmen. Vor dem Stadion befinden sich während des Spiels Fans, die keine Karten mehr bekommen haben oder sich keine Karte leisten können, daneben Pfandsammler. Nur eine sonst ebenfalls anwesende Gruppe fehlt bei dieser Aufzählung: die Stadionverbotler.

    Normalerweise verfolgen die meisten Stadionverbotler der Kölner Fanszene die Heimspiele des Clubs in der Nähe des Stadions im Fernsehen und warten nach dem Spiel hinter der Südkurve auf ihre Freunde. Doch wird dies beim Heimspiel gegen Nürnberg nicht möglich sein. Die Polizei Köln verbietet allen Stadionverbotlern und auch Fans, die noch nicht einmal ein Stadionverbot haben, das Gebiet rund um das Stadion zu betreten. Zwischen 14 Uhr und 22 Uhr sind rund 6,5 Quadratkilometer des Stadtgebietes – u.a. Braunsfeld, Lindenthal, Müngersdorf und Junkersdorf – Tabuzone. Die Begründung ist fadenscheinig: „Das Verhältnis zwischen den Problemfangruppen des 1. FC Köln und von 1. FC Nürnberg wird aus polizeilicher Sicht als feindschaftlich eingestuft.“
    Mit dem Betretungsverbot für einen wesentlichen Teil der Stadt für FC-Fans bildet die Polizei eine weitere Repression, die Ihresgleichen sucht. Nachdem schon die Stadtverbote für Mönchengladbach am Tag des Derbys sehr fragwürdig waren, da sie auch einige Unbeteiligte und nie auffällig Gewordene betrafen, wird erneut versucht, eine bestimmte Gruppe von Fans vom Verein, vom Spiel und von ihren Freunden zu trennen.
    Wir haben stets kommuniziert, dass es Stadionverbote gibt, die zu Recht ausgesprochen und durch Beweise gerechtfertigt waren. Allerdings gibt es seit Einführung von Stadionverboten immer wieder ungerechtfertigte Fälle, grobe Fehler in der Bearbeitung von vermeintlichen Fällen und fragwürdige Begründungen, die die Polizei, der DFB oder die Vereine anführen.

    Die jetzt ausgesprochenen Betretungs- und Aufenthaltsverbote zeigen, wie weit die Polizei bereit ist zu gehen, wie fahrlässig und willkürlich der Staat mit Grundrechten eines Bürgers umgeht. Acht Stunden lang darf man als Bewohner Kölns ganze Stadtteile nicht betreten. Die Begründung geht über das laut Polizei feindschaftliche Verhältnis, das überhaupt nicht besteht, da es noch nie Kontakt zwischen den genannten Gruppen gab, hinaus. In ihren Ausführungen räumt die Polizei auch einige Fehler ihrer Arbeit ein, denn trotz „teils sehr massiven Polizeiaufgeboten konnten Ausschreitungen bei solch brisanten Fußballspielen nur unwesentlich begrenzt werden.“ Damit gibt die Polizei zu, dass ihre Maßnahmen sehr häufig uneffektiv sind und waren. Doch sind die bisher getroffenen Maßnahmen aus der Sicht eines Rechtsstaates kaum noch steigerungsfähig und selbst laut Gewerkschaft der Polizei (GdP) an der finanziellen Obergrenze angelangt. Die GdP fordert, dass die DFL einen Teil der Kosten für Polizeieinsätze übernimmt, während die Polizei Köln gleichzeitig ungerechtfertigte Aufenthaltsverbote für rund 2% des Stadtgebietes, für ganze Stadtteile des Kölner Westens, ausspricht. Die Kontrolle der Einhaltung der Verbote dürfte hohe Kosten verursachen, dabei hätte es eine einfache Lösung geben können: sie hätten nicht ausgesprochen werden dürfen! Oder ist es inzwischen so, dass die Polizei absichtlich auf Eskalation und überzogene Verbote setzt, um ihre Kosten rechtfertigen zu können?

    Dass die Polizei immer öfter mindestens eine Teilschuld an (der Entwicklung von) Ausschreitungen hat, gelingt zwar nur selten an die Öffentlichkeit, trifft aber immer häufiger zu. Bestraft werden im Nachhinein jedoch fast ausnahmslos die Fans, während sich die Polizei um jede interne Ermittlung zu winden versucht. Taktik und Auftreten der Polizei werden öffentlich äußerst selten diskutiert und kritisiert, während Fans inzwischen fast wöchentlich an den Pranger gestellt werden. Ohne Hintergrundinformationen und oft lediglich abhängig von einem Polizeibericht werden in den Medien vermeintliche Ausschreitungen geschildert. Dass die Polizei subjektive Berichte verfasst, in der ihre Taktik stets als richtig und ihr Eingreifen als notwendig angesehen wird, scheint nicht zu interessieren.

    Nun Betretungsverbote für ein Spiel jenseits einer guten und fundierten Begründung auszusprechen, spricht erneut für die schlechte Arbeit der Polizei. Nicht zuletzt, weil sie auf der als rechtswidrig erklärten Datei Gewalttäter Sport beruhen. Leidtragende sind nicht nur Stadionverbotler, sondern auch Fans, die noch keine Berührung mit Stadionverboten oder Gerichtssälen hatten oder von Gerichten längst wieder freigesprochen wurden. Durch solche Maßnahmen nimmt es die Polizei in Kauf, weiteren Unmut gegen sich zu schüren. Sippenhaft bei polizeilichen Maßnahmen und der Aussprechung von Stadionverboten, ungerechtfertigte Aussprechung von Betretungsverboten für die eigene Stadt und keine Rücksicht auf Grundrechte von Fußballfans fördern die Entwicklung der Missstimmung gegen die Polizei, gegen die Staatsmacht. Auch die Sozialarbeiter und -pädagogen in den Fanprojekten werden durch diese Maßnahme an ihrer präventiven Arbeit gehindert, da ihr Klientel vor und nach dem Spiel nicht mehr in der Lage ist seinen gewöhnlichen Treffpunkt zu besuchen.

    Die Fanszene des 1. FC Köln hat sich aufgrund der Entwicklung hin zu den Betretungs- und Aufenthaltsverboten dazu entschlossen, beim Spiel gegen Nürnberg auf optische Unterstützung zu verzichten. Weder wird es ein Intro beim Einlauf der Mannschaften, noch wird es während des Spiels Fahneneinsätze geben. In der Südkurve wird keine Gruppe ihr Dasein durch Zaunfahnen ausdrücken. Viel mehr werden ein großes „Sektion Stadionverbot“- und ein „Verbannte immer bei uns“-Banner vor der Südkurve Platz finden. Ferner werden wir durch Spruchbänder ebenso wie durch diesen Text geschehen auf die völlig übertriebene Maßnahme hinweisen. Wir werden mit den Ultras Nürnberg gemeinsam auf das Thema aufmerksam machen, denn auch diese Gruppe wurde in der laufenden Saison bereits zwei Mal (Hoffenheim und Wolfsburg) aufgrund eines angeblich feindschaftlichen Verhältnisses zu den Gruppen der Gegner durch ähnliche Maßnahmen gehandicapt und auch für das Spiel in Köln erhielten Nürnberger Fans Stadtverbote für die Domstadt und sogar für Leverkusen. Damit drücken wir unser laut Polizei „feindschaftliches Verhältnis“ auf interessante Weise aus. Außerdem werden wir dem eigentlichen Treffpunkt der Fanszene vor und nach Spielen, dem Radstadion, fernbleiben, wissend, dass sich einige unserer Freunde nicht einmal am Radstadion aufhalten dürfen.
    Wir rufen alle interessierten Fans dazu auf, nach dem Spiel gemeinsam mit Gruppen der Kölner Fanszene zur Grenze des Aufenthaltsverbotes zu gehen, um dort die Betroffenen zu begrüßen!

    Wir möchten zeigen, dass auch diese Maßnahme unsere Verbundenheit zu den Betroffenen nicht mindert, das Verbot völlig übertrieben und außerordentlich unbegründet ist. Wir fordern die Polizei auf, Maßnahmen, die die Freiheit der Menschen deutlich beschneiden, einzustellen!

    Wilde Horde im Dezember 2009
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.914
    Likes:
    193
    @Northside

    ist das der beitrag für denn 17 spieltag .... ok gehe mal von aus ....

    so mein Tipp:

    Köln 1 zu Nürnberg 0 :top:

    gruß Catweezle
     
  4. Northside

    Northside Kölsche Jung

    Beiträge:
    1.122
    Likes:
    0
    Wenn in meinem Beitrag steht..am kommenden Sonntag...dann wirds wohl der 17. Spieltag der laufenden Saison sein.;)
    Mein Tipp 0:0
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Dezember 2009
  5. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Man kann sich aber nicht so sicher sein, ob es nun um das Spiel geht oder um die Wilde Horde und die Repressionen des Staates.

    Zum Spiel: wird bitter kalt und der Fußball wird wohl ähnlich unterkühlt sein. Ich hoffe auf ein 0:1, Marek trifft mal wieder :)

    Wir werden wohl so auflaufen:
    Stephan - Diekmeier (Judt), Wolf, Maroh, Pinola - Kluge - Gygax (Risse), Mintal, Frantz - Eigler (Choupo-Moting), Bunjaku

    Nordveidt ist verletzt, daher wird Kluge diesmal den 6er spielen müssen. Wer dafür ins Mittelfelfd rückt ist nicht sicher, ich gehe von Gygax aus, gäbe aber auch noch weitere Kandidaten. Würde mir wünschen, dass Eigler nicht spielt, aber das wird wohl nicht erhört, Boakye und Charisteas konnten in letzter Zeit ja auch nicht überzeugen. Choupo-Moting sieht Oe wohl eher als Joker. Diekmeier ist angeschlagen, wird aber wohl spielen können.

    Denkbar wäre auch ein 4-1-4-1 mit nem kreativen neben Marek, also z.B. Gündogan oder Broich, man wird es sehen.
     
  6. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Nein, Nürnberg wird sich wieder fangen

    Sie haben jetzt zweimal 4:0 verloren und das wollen sie nicht wiederholen
    Das wird ein 3:0 für Nürnberg. Sie haben schon öfters bewiesen, dass sie echt super Fußball spielen können, wenn sie wollen. Nur das ist wohl das Problem.
    Köln wird sich hinten reinstellen, wenn sie merken, dass Nürnberg stürmt, weil die das müssen, selbst wenn Köln zuhause spielt.
    Vielleicht kommt da noch ein Kontertor, aber sonst sollte das eigentlich relativ klar werden, wenn sich der Glubb dementsprechend erholt.
    Ob das "Phantom" mal wieder trifft lass ich da mal ganz außen vor.
     
  7. Northside

    Northside Kölsche Jung

    Beiträge:
    1.122
    Likes:
    0
    Das sollte ja auch eine kleine Hintergrundinformation sein.Gehört auch zum Spieltag und sollte denen dienen, die keine Karte Haben und trotzdem nach Müngersdorf kommen.
    Ausserdem zeigt es mal wieder wie bescheuert die Ordnungshüter im Vorfeld reagieren und Dinge unterstellen die nicht der Wahrheit entsprechen um ihr überzogenes Handeln zu rechtfertigen.

    Zum Spiel,glaube nicht das Nürnber was reißt!
    Es wird bei einer evtl. Niederlage des FCN eher Ausschreitungen Richtung Chefetage geben.:baseball:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Dezember 2009
  8. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.541
    Likes:
    1.734
    3:0 SuperNova! :prost:
     
  9. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Also mit dem 3:0 lag ich ja echt gut, nur leider habe ich für die anderen getippt.

    So wird Nürnberg nie und nimmer die Klasse halten, auch wenn sie grandiosen Fußball spielen können. Ich verstehe nur nicht, warum die das fast nie machen!

    Ich wage mal eine kleine These, dass es an Oenning liegen könnte, da er ein Trainer ist, der noch relativ frisch im Job ist.
    Ich mag ihn wirklich, aber irgendwo dran muss es liegen und in der Winterpause wird man wahrscheinlich auch zu dem Schluss kommen, dass die erste Schraube, an der man dreht wohl Oenning ist. Tut mir Leid für ihn, aber wenn seine Jungs so einen Fußball spielen, muss was passieren.
     
  10. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.800
    Likes:
    2.730
    Wichtiger Sieg für den FC. Jetzt gibts da schon eine richtige Lücke zu Hertha und Nürnberg. Jetzt kann man auch in Kölle beruhigt Weihnachten feiern. ;)
     
  11. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.541
    Likes:
    1.734
    So ist das! :top:
     
  12. theog

    theog Guest

    :D Supernova kligt gut... :D Gratulation zum wichtigen Sieg im "6Punktenspiel" :top:
     
  13. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.739
    Likes:
    1.730
    Ja, das kann man wohl. Platz 12, wer hätte das gedacht. Bin gerade ziemlich gut gelaunt. :D

    Ein weihnachtlicher Gruß an die Gladbacher, ihr haltet die Klasse auf jeden Fall (was ich wirklich niemals gedacht hätte), und ich bin ganz zuversichtlich das es für uns auch irgendwie reicht.
     
  14. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.914
    Likes:
    193
    moin

    @derblondeengel

    auch SuperPedro :top:



    entlich mal schönes spiel vom FC , nur mal am rande darf man ja auch mal sagen :hail:

    fazit:
    DFB pokal noch dabei , 18 punkte mehr als ich gedacht hätte ....und luft nach oben!
    leider wird jetzt keinen offensiver mittelfeld spieler geholt, somit bleibt unsere schwachstellen zu rückrunde :rotwerd:

    gruß Catweezle
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Dezember 2009
  15. Northside

    Northside Kölsche Jung

    Beiträge:
    1.122
    Likes:
    0
    Nach kurzer überlegeung bin ich auch noch zum FC gefahren...es hat sich gelohnt!
    Klasse gespielt und wichtige Punkte geholt.
    Kalt wie die sau war es,leicht erkältet,scheiss egal:D
     
  16. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Wieder mal nen Tag verschenkt.
     
  17. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.883
    Likes:
    2.975
    Danke. Weihnachtlich das gleiche zurück, Du philantroper Kölner Sack :) .