0

Mainz: Mit 53 Punkten nach Europa?

Die Mainzer spielen eine wirklich tolle Saison. Eigentlich hat jedes Team in einer Saison mindestens eine Schwächephase. Die hatten auch die 05er, allerdings liegt diese schon eine halbe Ewigkeit zurück. Damals konnte man die Flaute mit einem 3:3 in Augsburg beenden. Die Fuggerstädter sind nun auch der kommende Gegner der Mainzer, die mittlerweile ganz andere Ambitionen haben als damals.

FSV Mainz 05Erst steht nun die Länderspielpause auf dem Plan, doch danach sind die Augsburger in Mainz zu Gast. Noch im Hinspiel war die große Frage, ob die 05er nach den Niederlage in der Liga und dem Aus im DFB-Pokal gegen 1860 München auch in den Abstiegskampf abrutschen würden, doch die Jungs von Trainer Schmidt starteten eine Serie und mischen nun voll mit im Rennen um die internationalen Startplätze. Das ist nicht das erste Mal der Fall, doch bisher ging ihnen oft im Saisonendspurt die Puste aus. Das soll in dieser Saison nun gänzlich anders werden.

Der Grundstein für erfolgreiche letzte Spiele will Trainer Martin Schmidt nun in den kommenden 2 Wochen legen. “Wir haben etwas aufzuholen”, so der Schweizer nach dem 1:1 gegen Bremen. Vor allem das Umschaltspiel soll wieder dynamischer werden, denn im fehlten zuletzt die schnellen Sprints sowie “die Gier, in die Box zu kommen”. In der Länderspielpause bekommen nun auch einige Kicker eine Chance, die bisher nicht so häufig beachtet wurden. Die Rede ist dabei unter anderem von Angreifer Karim Onisiwo, der wegen einer Verletzung erst wenige Minuten gespielt hat. Auch Christoph Moritz ist ein Kandidat, der schon am Donnerstag beim Testspiel gegen den Karlsruher SC eine Rolle spielen könnte. Die Mainzer brauchen jedenfalls eine gewisse Breite im Kader, wenn man zum Ende der Saison noch in Bestform sein möchte.

Wenn man nur annähernd die Quote der Endphase der Hinrunde bestätigen könnte, wäre das wohl die sichere Teilnahme am europäischen Geschäft, denn die 05er sammelten damals in den letzten 7 Spielen vor dem Jahreswechsel immerhin 12 Punkte. Damit hätte man nach dem 34. Spieltag 53 Punkte auf dem Konto. In der letzten Saison reichten dem FC Augsburg schon 49 Punkte für die Europa League und die Schalker zogen auf Rang 6 sogar mit 48 Punkten ins internationale Geschäft ein. Beide profitierten durch den DFB-Pokalsieg des VfL Wolfsburg, die sich bereits für die Champions League qualifiziert hatten und so konnten sogar die Dortmunder mit 46 Punkten auf dem 7. Platz noch in die dritte Qualifikationsrunde der Euro League einziehen. Durch die Konstellation im diesjährigen Halbfinale des Pokals ist es erneut sehr gut möglich, dass der 7. Platz ausreichen könnte, und der wäre den Mainzern mit den imaginären 53 Punkten kaum zu nehmen…

Kategorie: Bundesliga, News Tags: 
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2016 Soccer-Fans.de. All rights reserved.