0

Gladbach: Hazard oder Traoré?

Die Stuttgarter spielen heute Abend gegen die Gladbacher. Im Vorfeld dieser Partien können sich vor allem die Liebhaber von Statistiken freuen, denn die Gladbacher konnten keines der letzten 9 Heimspiele gegen den VfB gewinnen. Andererseits hat man gegen die Schwaben die letzten 5 Begegnungen in der Liga aber auch nicht verloren. Das erste Spiel in dieser Saison konnte man auswärts immerhin mit 3:1 gewinnen. Bleibt nun abzuwarten, welche Statistik ein Ende finden wird oder ob beide Serien mit einem Remis weitergehen.

gladbachGladbachs Trainer Andre Schubert ist eigentlich kein großer Freund von solchen Bilanzen, deshalb will er sich vor der Partie gegen Stuttgart auch nicht darauf berufen. Der Coach erwartet “ein sehr intensives Spiel, denn der VfB ist sehr offensivstark. Die Mannschaft schaltet sehr gut um und hat extrem schnelle Spieler in ihren Reihen.” Sollten auch die Fohlen an ihre Qualität anknüpfen könnten die knapp 43.000 erwarteten Zuschauer eine echte Spitzenpartie zu Gesicht bekommen. Die Stuttgarter haben immerhin schon 35 Treffer auf dem Konto, was gleichbedeutend mit dem viertbesten Wert der ganzen Liga ist. Die Gladbacher liegen mit stolzen 45 Toren hintern den Dortmundern und den Bayern auf dem 3. Platz in dieser Wertung. Gut für Schubert ist, dass Stindl nach seiner Gelbsperre in Augsburg wieder mit an Bord hat und dieser Raffael an vorderster Front unterstützen kann. Offen bleibt dagegen, ob dahinter Hazard wie gegen Augsburg auflaufen wird, oder ob Traoré wieder in die Stammformation berufen wird. “Mal sehen, wie wir das lösen werden”, so Schubert kurz und knapp zu seiner möglichen ersten Elf.

In den letzten Wochen ist Hazard immer besser in Form gekommen und dürfte damit wohl die Nase leicht vorne haben. Aber auch Traoré konnte am Sonntag überzeugen und so hat der Coach keine leichte Entscheidung vor sich. “Insgesamt hat er das gut gemacht. Er hatte offensiv ein paar gute Aktionen, wobei es zu seinem Spiel dazu gehört, dass er auch immer mal wieder Ballverluste mit drin hat. Defensiv kann er es sicherlich noch besser machen, da war er schonmal auf einem anderen Niveau”, so Schubert, der sich aber noch immer nicht vollkommen entschieden zu haben scheint: “Wir haben unsere Überlegungen noch nicht abgeschlossen. Es ist nicht so, dass wir schon eine feste Formation im Kopf haben.”

Kategorie: Bundesliga, News Tags: , ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2016 Soccer-Fans.de. All rights reserved.