0

Leverkusen: Calhanoglus Formtief

Ob man diese Spiele wohl vergleichen kann? Erst spielt man gegen den Tabellenletzten und dann geht es gegen den Rekordmeister. Für die Leverkusener stehen entscheidende Wochen vor der Tür und zumindest Kevin Kampl sieht diesen bisweilen positiv entgegen. “Wir müssen gegen die Bayern da weiter machen, wo wir gegen Hannover aufgehört haben”, so der Mittelfeldspieler: “Wir haben eine positive Stimmung in der Mannschaft und wenn wir einen guten Tag erwischen, dann können wir was mitnehmen. Jeder von uns braucht Top-Form.” Damit meinte er unter anderem auch Hakan Calhanoglu.

leverViele Kicker der Werkself konnten sich in letzter Zeit wieder an ihre alte Form herankämpfen während der eine oder andere noch immer auf dem Abstellgleis zu stehen scheint. So ist beispielsweise Hakan Calhanoglu immer mit vollem Einsatz dabei, jedoch blieb zuletzt seine fußballerische Klasse meist auf der Strecke. Seine Standards haben ebenfalls an Gefahr verloren, doch daran arbeitet der Türke nun in zusätzlichen Schichten auf dem Trainingsplatz. Die Mannschaft steht jedenfalls hinter ihm, was sich vor allem am letzten Wochenende zeigte, als seine Kollegen mit ihm feierten, nachdem er einen Kießling-Treffer mit einem Eckball vorbereiten konnte.

Gegen die Bayern muss nun auch Calhanoglu wieder Leistung bringen, wenn man am Ende nicht mit leeren Händen dastehen möchte. Doch auch für ihn persönlich ist es ein weiterer Gradmesser in seiner Karriere, sah er selbst und auch sein Umfeld sich doch im vergangenen Sommer schon bei einem Spitzenclub. Es soll angeblich immer wieder Interessenten gegeben haben, doch die aktuellen Leistungen lassen wohl nicht vermuten, dass sich in diesem Sommer sehr viel tun wird. Mittlerweile sind Namen wie Granit Xhaka höher gehandelt und die Werkself selbst hat mit Daniel Didavi vom VfB Stuttgart schon einen weiteren Regisseur im Auge, der die Rolle des Türken übernehmen könnte.

Der Zug ist für Calhanoglu natürlich noch lange nicht abgefahren. Er ist noch jung und hat viele Möglichkeiten sich zu verbessern. Derzeit bekommt man allerdings den Eindruck, dass die Lobeshymnen der letzten 1-2 Jahre für den Standard-Experten und dessen Ego etwas zu viel gepusht wurden. Sollte er nun gegen die Bayern seine Form wieder finden, würden sich in erster Linie die Verantwortlichen und die Fans der Leverkusener nicht beschweren…

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2016 Soccer-Fans.de. All rights reserved.