0

Wolfsburg: Jung vor Rückkehr nach Frankfurt

Über mehrere Jahre war Sebastian Jung bei den Frankfurtern und freute sich über Siege der SGE, doch am Sonntag war alles ein wenig anders. Der Verteidiger war mit dem VfL Wolfsburg bei seinem Ex-Klub und musste am Ende eine herbe Niederlage einstecken. Beim VfL genießt er mittlerweile keinen allzu guten Stand mehr und so könnte schon im Sommer seine ehemalige große Liebe seine nächste Karrierestation sein.

wolfsburgDie Rückholversuche gab es schon in der Vergangenheit immer wieder. Wolfsburgs Manager Klaus Allofs versicherte nun aber, dass sich in diesem Winter nichts mehr bei Sebastian Jung ändern wird. “Wir geben ihn auf gar keinen Fall ab”, so der Verantwortliche am Sonntag: “Selbst wenn Angebote kommen.” Die Frankfurter würden ihn nur zu gerne wieder im Trikot mit dem Adler auf der Brust sehen, doch man muss sich zumindest noch bis zum kommenden Sommer gedulden

Doch will Jung selbst überhaupt zurück an seine alte Wirkungsstätte? Immerhin hat man ihm dort den Wechsel zu den Niedersachsen übel genommen, was auch das Pfeifkonzert bei seiner Einwechslung am Sonntag noch einmal untermauerte. „Vorstellen kann ich es mir, das ist meine Heimat. Ich werde die Saison hier in Wolfsburg spielen. Dann sehen wir weiter.”

Vor allem wird es letztendlich auf die Sportliche Perspektive ankommen. Auf seiner Position war er in Wolfsburg in der Hinrunde oftmals nur die Nummer 3, sodass er es bisher erst auf schlappe 2 Einsätze von Beginn an bringt. Lobende Worte gab es von den Verantwortlichen zuletzt trotzdem weil er sich wohl in der Vorbereitung sehr gut angestellt haben soll. Auch gegen die Frankfurter zeigte er nach seiner Einwechslung ein ordentliches Spiel und konnte unter anderem mit einem Assist überzeugen auch wenn die Partie am Ende mit 2:3 verloren ging. Bleibt nun abzuwarten, wie sich seine Situation in den nächsten Wochen und Monaten verändern wird.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: , ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2016 Soccer-Fans.de. All rights reserved.