0

Bayern wartet auf Guardiola-Statement

Das Trainingslager der Bayern hat heute Nachmittag ein Ende und die Kicker sowie der Trainerstab werden sich wieder auf den Heimweg machen. Für Trainer Pep Guardiola heisst das nun, dass er ein erstes Fazit der Vorbereitung abgeben muss. “Es war perfekt, die Spieler haben sehr gut trainiert. David Alaba und Arjen Robben sind zurück”, so der Spanier gestern. Fakt ist aber auch, dass der Rekordmeister durchaus noch einige Probleme hat.

FC-BayernRafinha hätte sich gestern fast zu den Verletzten gesellt, denn bei einem Zweikampf mit Sebastian Rode bekam der Brasilianer einen Schlag ab, Guardiola zufolge blieb dieser aber ohne größere Folgen. Nun sind mit Ribery, Götze, und Benatia aber immer noch drei Leistungsträger verletzt, die der Coach erst im Laufe des Februars zurück erwartet. Im Hinblick auf die anstehende Rückrunde äußerte sich der Spanier optimistisch: “Ich werde bis zur letzten Sekunde kämpfen, um das Bestmögliche zu erreichen”, so Guardiola, der unbedingt das Triple mit dein Bayern gewinnen will. Mittlerweile äußert er sich aber im Hinblick auf die Titel etwas defensiver – vielleicht weil er weiß, dass die Bayern noch nicht bereit für den ganz großen Wurf sind: “Titel sind Nummern, Fußball ist Emotion. Wenn die Leute zufrieden nach Hause gehen, ist es das größte Geschenk für mich als Trainer. Wir sind noch nicht bereit, die Champions League zu gewinnen, wir müssen in Details einen Schritt nach vorne machen. Haben wir ein Problem, zum Beispiel ein Gegentor, verlieren wir die Konzentration und die Kontrolle, dann sind wir nicht stabil.”

Derweil fragen sich viele immer noch, warum Guardiola den Verein nach der Saison überhaupt verlassen möchte. Im Rahmen des Trainingslagers wollte er sich eigentlich dazu äußern, letztendlich blieb eine Stellungnahme diesbezüglich aber aus. “Wir sprechen nur über Fußball”, so der vermeintlich zukünftige Coach von Manchester City, der für seine Schützlinge nur positive Worte übrig hatte: „Sie haben gut trainiert, sie spielen für sich selbst. Bayern bekommt keine Probleme. Der große Vorteil des FC Bayern sind seine Spieler, und die bleiben hier.” Im Hinblick auf seinen neuen Arbeitgeber will sich der Spanier erst äußern, wenn er einen Vertrag unterschrieben hat.

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2016 Soccer-Fans.de. All rights reserved.