0

Bayern: Kirchhoff ziehts auf die Insel

Es hatte sich schon einige Zeit lang angekündigt, doch nun ist es auch endgültig fix. Jan Kirchhoff wird die Bayern verlassen und sich in England dem AFC Sunderland anschließen. Der Defensivallrounder reiste erst gar nicht mit ins Trainingslager des Rekordmeisters sondern absolvierte auf der Insel den Medizincheck. Bei Sunderland erhält er nun einen Vertrag bis 2017. “Es war immer ein Traum von mir, in der Premier League zu spielen”, so der Verteidiger, der seine zweite Chance in seiner Karriere unbedingt nutzen will.

FC-BayernIm Juni 2013 wechselte Kirchhoff als großes Talent von den Mainzern zu den Bayern. Dort schaffte er aber nie den Durchbruch und wurde folglich von Januar 2014 bis Juni 2015 an die Schalker ausgeliehen, für die er verletzungsbedingt aber nur 18 Pflichtspiele absolvieren konnte. Für die Bayern schaffte er seither nur 12 Spiele. Die aktuelle Saison ist für den Verteidiger ebenfalls zum vergessen, denn er brachte es in der kompletten Hinrunde nur auf einen Mini-Einsatz im DFB-Pokal, als er im Spiel gegen Darmstadt in der 90. Minute eingewechselt wurde. Nun sucht er beim AFC Sunderland eine neue Herausforderung, in gewissem Maße aber auch einen Neustart für seine Karriere. Fakt ist aber auch, dass er sich aus dem Meisterschaftsrennen in den Abstiegskampf verabschiedet, denn Sunderland belegt aktuell den 19. Platz in der Premier League. “Er ist ein sehr vielseitiger Spieler, der sich sowohl in der Innenverteidigung, als auch im Mittelfeld wohlfühlt”, so Sunderland-Teammanager Sam Allardyce auf deren Vereinswebsite: “Jan freut sich, Erfahrungen in der Premier League sammeln zu können. Unser Job ist es jetzt, alles zu tun, um ihm zu helfen, sich schnell an das Leben in England zu gewöhnen.”

Auch Kirchhoff selbst will sich nun schnellstmöglich akklimatisieren: “Ich bin sehr froh hier zu sein. Es war immer ein Traum von mir, in der Premier League zu spielen. Jetzt habe ich die Chance dazu bekommen. Jetzt habe ich die Chance, in Sunderland zu spielen, mit dieser großartigen Mannschaft. Es ist eine große Herausforderung und ich werde versuchen, mit dem Team erfolgreich zu sein.” Bei den Bayern konnte er zwar nicht viel Spielpraxis sammeln, trainierte dafür aber täglich mit zahlreichen Weltstars, was ihm in Sachen Erfahrung sicherlich einen Vorteil verschafft hat. “Obwohl er relativ jung ist, hat er Erfahrung auf höchstem Niveau gesammelt, inklusive der Champions League”, so Allardyce. In England gibt es derweil keine Winterpause und so wird Kirchhoff wohl noch die eine oder andere Woche brauchen, bis er sich an sein Leistungslimit begeben kann: “Ich brauche etwas Zeit, um fit zu werden aber ich versuche schnellstmöglich auf dem Platz zu stehen und dem Team zu helfen. Ich hoffe es geht schnell.”

Kategorie: Bundesliga, News Tags: ,
 
 

Ähnliche Artikel

Antwort hinterlassen

Antwort eintragen
© 2016 Soccer-Fans.de. All rights reserved.